News Vermehrte Berichte über gehackte Uplay-Accounts

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.287
Das neue Jahr hat für einige Nutzer von Ubisofts Online-Spiele-Plattform Uplay nicht gerade rosig begonnen. Rund um den Jahreswechsel mehrten sich in den Foren des Publishers Beschwerden wegen offenbar gehackter Accounts. Ubisoft bestätigte später an verschiedenen Stellen, dass einige Zugänge betroffen seien.

Zur News: Vermehrte Berichte über gehackte Uplay-Accounts
 

pushorfold

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.543
Zum Glück habe ich für jedes Game ein anderen Uplay Account angelegt, im schlimmsten Fall ist somit immer nur 1 Game weg. :)
 

PuscHELL76

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.446
viel spass beim hacken von meinem account...hab Far Cry3 schon durch...und ob ich das nochmal anfasse...naja
ich glaub wohl nicht
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.457
Zum Glück (?) wird man heute ja gezwungen, so einen Schrott (Und damit unzählige Sicherheitslücken) auf dem Rechner zu installieren und ständig verbunden zu sein (Noch mehr mögliche Angriffsquellen), wenn man überhaupt noch ein Spiel spielen will.

Andererseits wundert es mich bei einigen nicht, dass die gehackt wurden. Wenn man Passwörter wie 1234 oder den Namen der Freundin oder des Hundes nimmt, dann ist es kein Wunder.

Sogar bei grossen IT-Unternehmen ist das Passwort für kritische Bereiche häufig London oder Sommer bzw. Winter + Jahr + $ (Sommer2012$, Winter2012$, ...)...
 

Gurnison

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
419
Ich finde bei diesem Dreckprogramm nicht mal die Einstellung wo ich mein Passwort oder sonstiges ändern kann.

Assassins Credd 3 war das letzte Spiel von Ubisoft was ich mir gekauft habe.
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
gehackt? wohl eher gecrackt. Einmal kurz gebruteforct und schon ham alle User mit schwachem Passwort ein Account weniger.
Nothing to see here, move along.
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.961

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Achja, welch ein Segen diese Accountbidnung doch für den Spieler ist...

"Früher" (vor gerade mal 5-10 Jahren) brauchte man sich ein Spiel lediglich im Laden zu kaufen, zu installieren und man konnte spielen. Ohne nervige Zusatzsoftware, ohne Accountbindung, ohne permanente Internetverbindung und erst recht ohne Angst vor irgendwelchen Hacks oder tagelangen Server Downs.

Einfach das gekaufte Produkt genießen und Spaß damit haben. Mann, DAS waren noch Zeiten.

Und heute? Accountbindung hier, permanente Internetverbindung da und es nervt immer und immer mehr. Dazu noch die Tatsache, dass man zig Accounts braucht, weil jeder dritte Publisher seine eigene Plattform nutzt.

Nee, dieser Blödsinn ist mir einfach zuwider. Da bleib ich lieber bei meinen alten Spielen. Die haben mich auch gut unterhalten und tun es noch.
 

Ruff_Ryders88

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.747
und wieder kann der Raubkopierer ohne Probleme zocken während der ehrliche Käufer nur zu kämpfen hat.

@Konti: lass mich raten, Steam ist OK oder?:rolleyes:
 
R

Rob83

Gast
So lange solche Übertretungen nicht hart bestraft werden, so lange wird so etwas passieren.
Die Gesetze sind der Industrie gegenüber viel zu weich.

Wessen E-mail nun zugebombt wird, der sollte von Ubisoft paar hundert Euro für die Einrichtung + Umzug fordern können. Dann würde so etwas garantiert nie wieder passieren, da Datenschutz auf einmal wichtig wäre :o

Wäre aber ein Bürger für das zubomben der Ubisoft Postfächer verantwortlich, würde der seine Schulden noch 2050 abbuckeln. Bei solchen Zuständen sind die steigenden Übertretungen mangels Respekt auch kein Wunder mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

KillX

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
735
und wieder kann der Raubkopierer ohne Probleme zocken während der ehrliche Käufer nur zu kämpfen hat.

@Konti: lass mich raten, Steam ist OK oder?:rolleyes:
Klar is Steam auch DRM aber man muss nicht ständig online sein um die Spiele auf seinem Account zu spielen. Ersten gibt es einen Offline Modus und zweitens befinden sich unterhalb des Steam-Verzeichnisses auch Binaries zum starten der Spiele.

Zusätzlich kann ich unter Linux Steam im Terminal starten und habe dann sogar output. Das hilft sehr wenn ein Spiel mal nicht sofort läuft (war in der Beta praktisch) oder wenn man wissen will was steam so allles macht während es läuft =)
 

Raykus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
382
Wessen E-mail nun zugebombt wird, der sollte von Ubisoft paar hundert Euro für die Einrichtung + Umzug fordern können. Dann würde so etwas garantiert nie wieder passieren, da Datenschutz auf einmal wichtig wäre :o
Na dann gib deinen Freunden doch gleich mal dieses Geld. Wenn du Facebooknutzer bist, hat Facebook dein E-Mail-Adressbuch ausgelesen und hat die Daten deiner Freunde und Bekannten. Diese haben dann von Facebook eine E-Mail bekommen, doch auch Mitglied zu werden.

Das geschilderte wäre nichts anderes und du wärst Schuld. Deine Freunde wären die betroffenen, nur weil du bei Facebook bist!
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.225
Ich für mich muss sagen ich hasse mittlerweile diesen ganzen Onlinezwang, dass ich kaum noch lust habe mir ein Spiel zu kaufen. mich wundert es mittlerweile nicht mehr, das immer mehr Leute spiele cracken um so den Onlinezwang zu umgehen. Man lässt sich Spiele teuer bezahlen und dann muss man sich noch bei jedem Dreck anmelden, weil man sonst nicht spielen kann. Ich habe mehrere Spiele hier liegen hätte ich kein Internet könnte ich sie auf die Straße legen. Ich habe aus Sicherheitsgründen müsste man meinen nicht mal eine Mail bekommen mit einer Info. Ein Sauladen sondergleichen. Server andauern offline und ein E-Mail Support der zum Himmel schreit. Und dann ist man nicht mal in der Lage seine Kunden zu schützen.

Es ist einfach nur noch zum Kotzen. Steam ist ja auch nicht anders man muss dort auch angemeldet sein. jedoch bei denen stimmt alles Page geht Server laufen und Support auch super. hatte mal zwei Anfragen am nächsten Tag kam schon Hilfe.

Also ich hoffe ehct das Uplay eine welle von Boykottierern bekommt, das die mal nachdenken was die für einen Mist an den tag legen. Und liebe Ubicom sagt nicht kann mal passieren das Netz ist übervoll mit Meldungen und das ist für eine Firma über gut und lange dann mal der Abstieg.
 
Zuletzt bearbeitet:

BLACK COCKS 2

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.356
Ahhh... ja hast du schon mal Probleme mit einem Spiel bekommen und musstest den Steam Support benutzen?
Wenn dir mal so was passiert, wirst du Steam hassen.
Sonst ist Steam ganz solide und mit den ganzen Sonderangeboten auch ziemlich Seriös.
Gut das ich nur ein mal ein Problem mit Oblivion hatte, sonst lief alles.

@Topic
Uplay ist ein Haufen mist, da vergöttere ich lieber Origin, da mir dort nicht andauernd die Server Verbindung verloren geht.
Warum versuchen die Hersteller so immens gegen Steam zu kämpfen und sich eine eigenen Store zu machen?
Im Nachhinein machen sie nur Verluste und bekommen einen sehr schlechten Ruf.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.225
@BLACK COCKS 2 Im Nachhinein machen sie nur Verluste und bekommen einen sehr schlechten Ruf.

Das hoffe ich sehr denn wer soviel Mist baut verdient es nicht anders. Wenn ich bei meiner Arbeit ständig Fehler mache und sich meine Leistung wie ein roter Faden zieht muss ich auch damit rechnen, das ich über kurz oder lang weg bin.
 
Top