Vernünftig klassisches Apparat für um 120?

Lait

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2
Hallo zusammen, ich kenne dieses Forum noch aus alten PC Zeiten und hoffe ich kann hierhin nochmal zurückkehren, aber mit einem gänzlich anderen Anliegen.

Es ist mal wieder Zeit die alte Digicam zu ersetzen. Es war eine Samsung ES65 und ist eigentlich nur wegen Staub in der Optik nicht mehr zu gebrauchen. Die Fotos waren zwar nicht soo berauschend, aber auch nicht total schlecht.

Ich würde gerne einen besseren Ersatz erstehen. Nach paar Stunden Google habe ich in etwa folgendes Marktbild in diesem Preisbereich, dass die Trends gehen mehr nach Gimmicks, Optionen die man 3 mal benutzt und vergisst, neuer aber schlechter, außen hui innen fui, Pixelwahn ohne Qualitätsverbesserung.

Gibt es etwas, was eventuell nicht mehr so populär ist, vor ein paar Jahren neu und gut war, heute aber für einen günstigeren Preis? Ohne WLAN, 3D, 1000 Einstellungen usw.? Brauche eigetnlich nur eine solide Kamera für Fotos, ganz klassisch. Komischerweise finde ich alte gute Kameras immer nur für den fast selben Preis wie bei Markteinführung.

Wäre über eine helfende Hand, die einen aus dem undurchsichtigen Chaos führt richtig froh.
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
686
Servus,

du suchst quasi die eierlegende Wollmilchsau die nur nen Auslöser als Knopf hat und sonst nichts. Naja, ich bin zwar ein Spiegelreflex fetischist aber es gibt im Low Budget Bereich durchaus interessante Geräte. Die Profis in diesem Bereich sind wohl Canon, Olympus und Panasonic (z.B. Lumix).

Frei aus dem Bauch ein Gerät zu empfehlen ist aber unmöglich, da ja niemand ausser dir selbst sagen kann, auf was du wert legst (ausser, dass das Teil ohne Aufwand gute Bilder macht). Muss es in die Hosentasche passen ? Oder darf es auch etwas sein, das man "um den Hals hängen" muss ? Viel Zoom oder ist das unwichtig ?

Eines wirst du (leider) nicht finden. Eine Kamera die nicht mit Funktionen überhäuft ist.

Ich würde dein "Problem" völlig anders lösen... Geh in den MM oder Saturn, da liegen die Dinger aus. Mach im Laden ein paar Bilder damit. Die Kameras sind in der Regel funktionstüchtig aufgebaut. Wenn die die Haptik einer Kamera gefällt kauf sie nicht sofort sondern geh erstmal nachhause und such nach Testbildern oder Testberichten und entscheide erst dann. Quasi wie die Probefahrt beim Autokauf.

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein klein wenig helfen, es ist eben kein einfaches Thema.


Gruß Marco
Ergänzung ()

P.S. Spiegelrefex rulez :) Mein Lieblingsbild (natürlich selbst gemacht): www.goedels.de/IMG_0598.JPG
 

Lait

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2
Danke Marco.

Ich kam wahrscheinlich etwas falsch rüber, dass man auf eierlegende Wollmilchsau kommt. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es keine besonders übergute Cam sein muss, ist die ES65 ja auch bei weitem nicht und trotzdem war es okay.

Einsatzbereich liegt eher bei Urlaub, also meist draußen und gelegentlich innen. Lieber eine Kompakte, bei dem Preis habe ich da wahrscheinlich auch gar keine andere Wahl. Zoom ist überflüssig, Weitwinkel ein Muss, ~24mm würden schon zufriedenstellen, lieber ein paar mm mehr, als eine schlechte Optik und damit verbunde starke Verzerrung.
Ein Bildstabilisator würde freuen.

Ich hatte vor der ES65, ist schon bestimmt 3-4 Jahre her, mit einer Exilim geliebäugelt, die hatte damals ~150 gekostet und bis heute hat sich am Preis nicht viel getan. Oder gehe ich von Falschem aus und normale gute Kameras unterliegen gar keinem Preisverfall?

Zu viele Funktionen ist nich schlimm, nur sollten die nicht dafür herhalten einen unverhältnismäßig hohen Preis zu rechtfertigen.
Das mit den Testbericht ist zwar keine so schlechte Idee, aber so gut wie zu jeder Kamera gibt es zb. bei Amazon 10-20% vernichtend schlechte Bewertungen, egal wie gut ein Test ausgefallen ist. Vielleicht verwirrt mich das grade nur zu sehr...
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
686
Die Exilim sind wohl auch recht gut, mir stellt es nur immer die Nackenhaare wenn jemand der berühmt für Taschenrechner ist plötzlich eine Kamera baut. Aber das ist halt eine persönliche Einstellung. Wenn du dir mal die Produktpalette von denen anschaust wirst du auch bemerken, dass die eine extreme Preisspanne haben. Die eine "ballert" mit 20 Megapixel, hat aber nen winzigen Sensor und eine winzige Linse, die nächste hat eine etwas dickere Linse und nur 16 megapixel, kostet aber das dreifache (!!) einfach nur, weil ein besserer Sensor verbaut ist (größer).

wenn ich mir so deine alte Kamera anschaue wird dich wohl keine neue Kamera enttäuschen, Evolution... die sind einfach Technisch weiter. Ich war auch jahrelang mit meiner 3 MP Canon Powershot zufrieden. Danach hatte ich eine Kodak aus der Superzoom Serie. UTOPISCHE 18-550mm... und wie haben die das gemacht ? MINI Sensor. Die Bilder waren dementsprechen... Kaum wurde es etwas düster hatte man nurnoch Pixel Salat.

Was das ausprobieren angeht habe ich mich vielleicht etwas ungenau ausgedrückt... Knipse einfach mit den ganzen Kameras die da rumliegen im Laden rum. Achte auf ein paar spezielle Dinge... Fotografiere die Menschen die rumlaufen, knips gegen Licht, ein paar "Schüsse" aus der Bewegung... einfach nur um zu sehen wie die kamera reagiert. Viele stellen nicht scharf oder "fühlen sich komisch an".

Such dir 2, maximal 3 raus die "sich gut anfühlen". Und dann zuhause auf keinen Fall die "nonsens" bewertungen von Amazon suchen sondern richige Testberichte. Bei den Testberichten sind meist auch Testbilder dabei oder es werden Hinweise über die Schwächen und stärken gegeben. Also nicht Amazon, Ciao oder wie sie heissen sondern unabhängige Tester.

Und verlass dich nicht auf die Beratung der Verkäufer, die wollen in der Regel nur verkaufen.

24mm ist übrigens ein "normaler" wert aber nicht zwingend Weitwinkel. Ich habe für meine Spiegelreflex ein 18-55mm. 18 ist hier aber nicht der kleinste Wert. Durch den Sensor habe ich einen sogenannten Crop Faktor von 1,6. Das heisst ich fotografiere nicht mit 18mm sondern mit 28,8.

Das Spiel kann man endlos weiter treiben. Du hast nur 2 Möglichkeiten: Testen und dann nachlesen (was auch nicht vor Verfehlung schützt) oder im Freundeskreis umsehen ob jemand gerade eine gekauft hat. Dann kannst dort mal nachfragen oder ausleihen um zu testen.
Ergänzung ()

P.S. Man entschuldige die Rechtschreibung... die habe ich im geschäft vergessen und ein paar Formel 1 Bier machen sich gerade auch bemerkbar :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top