Versatel DSL, Netzwerkkarte bekommt keine Verbindung

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.384
Moin
Ich sitz hier gerade am PC meiner Mutter, der hat ne DSL2000 Flat von Versatel bzw BorNet. Da der Rechner aber unglaublich alt, langsam und schei** is, will ich lieber an meinem Rechner surfen (steht direkt daneben solange ich hier in der Heimat bin).
Ich hab also das Netzwerkkabel am PC meiner Mutter abgezogen und hinten an meinen eingesteckt. Den "Assistenten für eine neue Verbindung" von WinXP entsprechend der Anleitung von Versatel ausgeführt aber das eigentliche Problem ist, dass meine Netzwerkkarte keine Verbindung zum Router herstellt... die sucht da ne ganze Zeit rum und dann kommt die fehlende bzw eingeschränkte Konnektivität...am Notebook das gleiche.

hat einer ne Ahnung was ich da sonst noch Einstellen muss..aber so das ich das auch jederzeit wieder umstecken kann, sonst heult meine Mutter wieder um...
 
Zuletzt bearbeitet:

lufkin

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.384
DHCP is an...der Router is so ein ganz einfaches Versatel Standard Modell.
Hier mal was mir ipconfig in den Eingabeaufforderungen am PC meiner Mutter anzeigt (der is übrigens Win2000 meiner WinXP)...
Ethernetadapter "LAN-Verbindung":

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8139(A) PCI-Fast Ethernet
-Adapter
Physikalische Adresse . . . . . . : xxxxxxxxxxxxxxxxx
DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IP-Adresse (Autokonfiguration). . : xxxxxxxxxxxxxxxx
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.0.0
Standardgateway . . . . . . . . . :
DNS-Server. . . . . . . . . . . . :

PPP-Adapter "VTDSL":

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
Physikalische Adresse . . . . . . : xxxxxxxxxxxxxxxxxx
DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : xxxxxxxxxxxxxxxx
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
Standardgateway . . . . . . . . . : 87.122.212.8
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 62.220.18.8
62.72.64.237
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert
 
Zuletzt bearbeitet:

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.652
Das sieht mir doch eher nach nem normalen Modem aus. Und standard modell sagt garnix. Was steht denn drunter unter dem ding? AR860? Wenn ja, dann is das ein normales Modem und kein Router.
Oder hat das ding WLAN und heißt so JDR45x?
Und gerade die "IP-Adresse (Autokonfiguration)" wäre bei der LAN-Verbindung mal interessant gewesen, aber die hast du gelöscht ^^

EDIT: Naja, sollte mal die Beiträge genauer lesen.

Also du schreibst einerseits von Router, andererseits schreibst du eben was von "Assistenten für eine neue Verbindung", willst also eine Breitbandverbindung machen.
Also das ist einfach kein Router, und daher spielt das mit der "eingeschränkten oder keine konnektivität" eigentlich keine rolle. Das müsste trotzdem funktionieren.

Was passiert denn wenn du dich dann versuchst mit der Breitbandverbindung einzuwählen?
 
Zuletzt bearbeitet:

lufkin

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.384
ok...hab das ding mal eben vonner Wand geschraubt... is wirklich nur n Modem (AR860 E1-B)... kenn mich leider mit DSL gar nich aus weil ich nur alle paar Monate mal hier bin und selbst zu hause über ne einfache Netzwerkverbindung mitm Uni Rechenzentrum online gehe...
Dann hier noch mal die entspr. IP
IP-Adresse (Autokonfiguration). . : 169.254.180.130


-edit-
Ich hab jetz einfach mal die IP in die Netzwerkeinstellungen meines PC's eingetragen und dann auch die Verbindung zum Modem gehabt...allerdings kam dann bei der Einwahl immer "Fehler 691" "Der Zugriff wurde verweigert weil der Benutzername bzw das Kennwort für diese Domäne ungültig sind." (beides war natürlich trotzdem richtig eingegeben)...
Die Anleitung von Versatel die ich meinete ist diese https://service.versatel.de/downloads/docs/produkt/dsl_flat/ex_beschreibungen/adsl_anleitung.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.652
Jo, das sieht eben ganz normal aus. Genau so sollte es auch bei deinem laptop und bei deinem PC aussehen. Da das Modem keinen DHCP server hat, erhält die Netzwerkkarte halt keine IP, und daher vergibt Windows einfach eine IP im bereich 169.254.x.x, und in der system tray steht dann was von "Eingeschränkte oder keine konnektivität".

Also das ist da völlig normal, und die einwahl mittels Breitbandverbindung sollte trotzdem klappen.

Also was kommt denn wenn du versuchst dich einzuwählen? Bzw hast du das überhaupt mal versucht? Oder hast du das gleich gelassen, weil du dachte st dass es eh nicht geht?
 

lufkin

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.384
Die Antworten überschlagen sich gerade hier.. :)

Also es kam sowohl bei den Versuchen als die NW Karte keine Verbindung zum Modem hatte und auch nachdem ich jetzt die IP einfach per Hand eingetragen hab der Fehler 691 (s.o) wenn ich dann über die nach der Anleitung (s.o) erstellte Verknüpfung die Verbindung zu Versatel aufbauen wollte.
 

lufkin

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.384
alle klar...ich komm mir grad n bissche blöd vor... aber eigentlich is mein Vater schuld...
Der schreibt so undeutlich das ich die ganze Zeit im Passwort die Groß- und Kleinschreibung vertauscht hab... und das das Passwort am PC ja nicht in Klarschrift angezeigt wird hab ich halt immer vom Zettel falsch abgeschrieben...
Vielen Dank trotzdem... jetzt gehts alles einwandfrei!
 
Top