Versatel-Vertrag "abtreten"

Johnny Flash

Cadet 4th Year
Registriert
Feb. 2010
Beiträge
121
Hallo zusammen,

aufgrund eines Umzugs möchte ich meinen Versatel Vertrag an meinen Nachmieter "abtreten". Der ganze Vorgang läuft laut Callcenter-Agent so ab, dass ich meinen jetztigen Vertrag fristlos kündige und der Nachmieter einen neuen Vertrag sowie eine Rufnummerübernahme unterschreibt. Außerdem habe ich denen eine Ummeldebescheinigung zu senden als Beweis, dass ich wirklich umgezogen bin.

Hat jemand schonmal Erfahrung mit dem Prozedere bei Versatel gemacht? Läuft das problemlos ab oder gibts sonst noch irgendwas zu beachten?

Johnny
 
wieso kündigst du deinen Anschluss nicht einfach fristlos wegen Umzug und fertig aus. lege noch ein Kündigungsschreiben für deine Wohnung als Kopie bei.

dein Nachmieter kann sich ja um einen neuen Anschluss selbst kümmern
 
Ein Umzug ist nach meinem Wissen kein Kündigungsgrund. Versatel ist ja an meinem neuen Wohnort verfügbar, ich möchte jedoch aus dem Vertrag raus, weil ich am neuen Wohnort einen Kabelanschluss über die Nebenkosten zahle über den ich dann auch Internet bekommen möchte.
 
Korrekt, einige Gerichte haben bereits entschieden, dass ein Umzug kein Grund für eine außerordentliche Kündigung darstellt.
 
Das läuft eigentlich ganz sauber ab. Du hast alles genannt, was dafür notwenig ist. Versatel schickt dir die Formulare ja auch zu. Ich hab das so genutzt als ich ausgezogen bin und meine Ex den Vertrag übernommen hat.

Sollte dein Nachmieter natürlich nicht den Vertrag übernehmen wollen, dann musste den "normalen" Weg über die Kündigung gehen bzw den Anschluss mitnehmen ;)
 
Das freut mich schonmal zu hören. Der Nachmieter hat schon Interesse an dem Vertrag gezeigt. Ums mal zusammen zu fassen. Ich schicken denen also folgende Sachen:

1. Fristlose Kündigung
2. Neuen Vertrag des Nachmieters
3. Ummeldebescheinigung
4. Rufnummernübernahme

Wie lange hat das ganze bei dir gedauert? Mit "normalen Weg" meinste dann eine Kündigung zum nächstmöglichen fristgerechten Termin, also nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit oder?
 
Bei uns hat das mal ein halbes Jahr gedauert.

WIr haben dann rausgefunden, dass wir (die neuen Vertragsinhaber) trotzdem eine neue Kundennummer bekommen haben. Das wurde uns aber nie mitgeteilt und wir haben fröhlich weiter mit der alten die Kosten überwiesen. Das Geld kam immer zurück...

Irgentwie war es so, dass wir mit dem Überweisen des Ersten Betrages unsere neue Kundennummer bekommen hätten. Aber in den Verwendungszweck gehörte ja die Kundennummer. Da hat sich der Hund in den Schwanz gebissen.

Das waren meine Erfahrungen mit Versatel.
 
Ich hab zwar mit deinem Anbieter keine Erfahrungen, aber wieso macht ihr nicht einfach eine Vertragsübernahme ohne den ganzen Umweg über Kündigung etc. ? Das hab ich bei Vodafone gemacht.

Das war ein schlichtes Formular, wo der alte und der neue Vertragsabnehmer angegeben wurden und fertig. EIn A4 Blatt und die Sache war geregelt :) ... ich denke das wäre bei dir ebenso möglich

mfg
 
Sowas ist bei Versatel leider nicht möglich. Ein Abtreten im eigentlichen Sinne des Wortes geht nicht. Es ist eher so etwas wie ein Sonderkündigungsrecht vor Ende der Mindestvertragslaufzeit unter zwei Voraussetzungen:

1. Es existiert jemand, der den Anschluss inkl. Rufnummer und Hardware übernimmt und einen neuen Vertrag abschließt.

2. Der ehemalige Vertragsinh. kann nachweisen, dass er tatsächlich umzieht.
 
Hallo Johnny Flash,

wie ich sehe kennst Du das Prozedere ja schon. Falls Du Unterstützung bei dem Vertragspartner-Wechsel benötigen solltest, bin ich jederzeit gerne für Dich da.

Viele Grüße,
Versa
 
Zurück
Oben