Verwirrt durch div. Probleme mit 3700x /Ram und Mobo

sm4sh

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
86
Einen Wundervollen Sonntag Morgen - ähm Mittag.

Ich habe mir über die letzen Wochen einen neuen PC zusammen gestellt. Hätte hier und da sicherlich genauer lesen sollen, raus gekommen ist folgendes:

Tower: be quiet Dark Base 700 (zwei Corsair LL140 vorne und hinten die zwei bequiet, invertiert aufgebaut CPU unten Graka oben)
CPU-Kühler: be quiet Dark Rock 4 Pro
Netzteil: be quiet Dark Power Pro 550W
Mainboard: Gigabyte Aorus AMD x570 PRO
CPU: AMD Ryzen 7 3700x
Arbeitspeicher: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit (F4-3600C16D-32GTZNC)
M2.SSD: Samsung 970 Evo Plus 500GB

Aus meinem älterem Setup (R7 1700, 16gb G.Skill 3200 CL14, Msi Motar B350) habe ich die Grafikkarte mitgenommen Palit 1080 Super Jetstream OC.


Ein Problem wo ich vielleicht hätte genauer lesen sollen sind aktuell noch die CPU Temperaturen. Ich empfinde Idle Temperaturen um die 40°C-50°C bei aktuell draußen 12°C und im Zimmer um vermutlich 20°C und entsprechende zockertemperaturen bei 72°C etwas hoch. Bei den aktuellen Sommern wo es gerne auch im Zimmer mal 30°C+ wird, halte ich es aktuell für grenzwertig.
Zweite von mir hätte vermiedene Problem: Der Ram steht nicht auf der Mobo Liste und ist kein Samsung B-Die.

Wo ich nun aber vollkommen verwirrt bin: Ich konnte Freitag mal mit meinen Lootgoblins ne Runde Pubg zocken und hatte diverse ausfälle:
1-3 Crash einfach auf den Desktop
einmal komplett Power off (also PC ging aus und startete nicht von selber neu)
1 Bild & Sound freeze, Discord und alles ging weiter (war grade auf die Fahrer Posi gewechselt :DDDD)

Ich hatte vorher mit dem Ryzen Ram Calc ein paar leicht verbesserte Timings angepasst und dachte es liegt daran. Das kenne ich noch aus dem alten PC, der R7 1700 mit dem Ram hat einige Bios updates und nur gewissen OC vertragen. Also Bios alles auf Auto und nur das normale XMP geladen.

Temperaturen lagen so um die 74°C und auch die Spannungswandler und alle anderen Sensoren waren nicht im Grenzbereich.
Zwischendurch konnte ich dann auch wieder 2-3h ohne Probleme zocken.

Also habe ich gestern mal diverse Test laufen lassen. Beim ersten Prime95 starten kam auf zwei Threads direkt das:
[Oct 19 11:46] Worker starting
[Oct 19 11:46] Beginning a continuous self-test on your computer.
[Oct 19 11:46] Please read stress.txt. Choose Test/Stop to end this test.
[Oct 19 11:46] Test 1, 480000 Lucas-Lehmer in-place iterations of M753663 using FMA3 FFT length 36K, Pass1=768, Pass2=48, clm=2.
[Oct 19 11:47] FATAL ERROR: Rounding was 3.762665413e+015, expected less than 0.4
[Oct 19 11:47] Hardware failure detected, consult stress.txt file.
[Oct 19 11:47] Torture Test completed 0 tests in 0 minutes - 1 errors, 0 warnings.
[Oct 19 11:47] Worker stopped.

Okay, da alles auf Auto steht (auch PBO) dachte ich kann es ja nur am Ram liegen. Habe dann 61 Minuten Memtest laufen lassen. Kein Error. Dann noch zwei mal Prime95 laufen lassen, knappe Stunde. Kein Error. (Bilder sind angehangen)
Einen Grafikbenchmark durch laufen lassen, auch nix.

Nun hänge ich da und bin etwas verwirrt. Durch die beim zocken aufgetretenden Fehler hätte ich je nach Fehler einfach CPU/RAM/Netzteil in verdacht.

Kann ich noch etwas spezielles Testen? Ich kann RAM/CPU noch die Tage zurück schicken. Überlege ich so oder so, da die Verpackung der CPU zwar versiegelt war, der Aufkleber in der Plastikverpackung allerdings daneben lag und ein kleiner Pin minimal verbogen war.
Vielleicht hole ich dann auch RAM der auf der Liste von Gigabyte steht.

Ich hoffe Ihr habt noch Tipps. Auch gerne was die Temperaturen angeht.

Danke euch und schönen Sonntag noch!


PS/Edit: Treiber alle Aktuell und Energiesparplan auf Ryzen High Perfomance
 

Anhänge

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.856
Rechner siehe meine Signatur:

CPU-Temperatur Idle ca. 33-34°C, unter Prime95 geht es rauf auf ca. 62-63°C.
AGESA ABB, Precision Boost Overdrive aus, Spread Spectrum aus, Energiesparplan Ryzen Balanced.

Deine Temperaturen sind also gar nicht sooo schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nizakh

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.261
Sehe die Temperaturen auch nicht als schlecht an. Das ist eher recht normal mit Ryzen 3000. Den Fehler würde ich daher an anderer Stelle suchen. Ggf. könnte es an den RAM Settings liegen. Versuch es testweise mal mit 3200MHz Takt.
Bzgl. der Game-Chrashes -> Schau mal in die Windows Ereignisanzeige ob es da eine Info zu finden gibt.
 

Gesichtsklaus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
612
Probier es mal ohne XMP-Profil. Nur mit den JEDEC Einstellungen. Die lädt dein Board automatisch beim ersten Start. Vielleicht läuft der RAM nicht mit dem XMP Profil.
 
Zuletzt bearbeitet:

QuerSiehsteMehr

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
735
Ein Problem wo ich vielleicht hätte genauer lesen sollen sind aktuell noch die CPU Temperaturen. Ich empfinde Idle Temperaturen um die 40°C-50°C bei aktuell draußen 12°C und im Zimmer um vermutlich 20°C und entsprechende zockertemperaturen bei 72°C etwas hoch. Bei den aktuellen Sommern wo es gerne auch im Zimmer mal 30°C+ wird, halte ich es aktuell für grenzwertig.
Zweite von mir hätte vermiedene Problem: Der Ram steht nicht auf der Mobo Liste und ist kein Samsung B-Die.

PS/Edit: Treiber alle Aktuell und Energiesparplan auf Ryzen High Perfomance
Schau mal ins Forum bzgl. bekannter Probleme mit Ryzen 3000. Dort haben viele User über Probleme berichtet. Darunter auch diverse mit Temperaturproblemen.

Problem wird wohl sein: Ryzen hat extreme und teilweise schnelle Spannungsschwankungen, die natürlich zu hohen berechneten Temperaturen führen.

Hier könnte es helfen, den Energiesparplan Ryzen Balanced zu nutzen. Der hilft etwas. Aber die Temperaturen sind alle noch in Ordnung.
 

sm4sh

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
86
Hallo zusammen,

vielen Dank für eucher Feedback!

Temperaturen schau ich einfach mal gesondert in Ruhe. Aktuell ist es ja kein Problem und wird wenn erst zu einem wenn es wieder wärmer wird. :)

@Nizakh Gute Idee, da stehen auch ein paar Sachen... aber ich kenn mich da Null aus.
Hilft es dir oder jemanden wenn ich da an bestimmten stellen Screenshots poste? Einer einfach mal anbei :)

@Gesichtsklaus
Hatte ich auch schon überlegt, da allerdings der PC mit XMP eine Stunde Memtest über den Ryzen Calc druch hält, sollte es eigentlich Stable sein oder?

@QuerSiehsteMehr
Danke da schaue ich auch noch mal ins Detail :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Gesichtsklaus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
612
Ich würde für weitere Tests auf JEDEC gehen. Das läuft auf jeden Fall. Prime95 hat ein falsches Ergebnis geliefert. Also hast du irgendwo ein Problem. Wenn der Prozessor auf Standardeinstellungen läuft, sollte der keine Probleme machen. Naheliegend ist dann der RAM. Ist überhaupt die richtige Spannung für XMP eingestellt?
 

sm4sh

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
86
Vielen Dank noch mal für eure Antworten!

Da ich aktuell nicht viel Zeit habe zum weiter testen und ich ungerne den RAM im JEDEC "Modus" laufen lassen will, habe ich mich dazu entschlossen die CPU und den Arbeitsspeicher zurückzuschicken.

Ich denke CPU wird dann wieder die gleiche. Beim Arbeitsspeicher würde ich dann von 32GB auf 16GB runter gehen dafür aber auf etwas besseren Speicher wechseln.

Aktuell habe ich die folgenden Riegel im Blick:
https://geizhals.de/?cmp=2013645&cmp=1439046&cmp=1561158&cmp=2099434

Trident Z RGB und Neo ist einfach nur das die Neo Riegel neuer sind, oder?
Laut der Listen sind es beides Samsung B-Die

Hat jemand da eine Empfehlung?

LG
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.856

Gesichtsklaus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
612
Die CPU zurück zu schicken ist in meinen Augen völlig sinnfrei. Alles über 3200MHz ist übertaktet. 3200MHz sind auch schon Übertaktung, wenn man ein XMP-Profil laden muss. Ob anderer Speicher dann mit XMP läuft kann dir keiner sagen.
 

Fuchiii

Captain
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3.167

sm4sh

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
86
Hey,

@KnolleJupp Nee sehe ich leider nicht so. Da ich diese Random freezes beim zocken und den einen Fehler bei Prime95 nicht 100%ig nachvollziehen kann, gehe ich so auf Nummer sicher. Keine Lust das es doch ein Fehler in der CPU oder irgend ein Block beim Arbeitsspeicher ist, der irgendwie bei dem eine Stunde Memtest nicht auftritt. Das ist mir dann einfach zu viel Geld für eventuelle Fehler, die ich nicht einschätzen kann und wo ich mich dann hinterher die vernünftig zu erklären (nach 14 Tagen) zu doll stresse.

@Gesichtsklaus Das ist im Prinzip vollkommen richtig. Allerdings gibt es ja extra Arbeitsspeicher der im Prinzip mehr kann und auch genug Erfahrungen wo es gut funktioniert. Und auch genug Benchmarks im Bezug zu den Zen2 Ryzen das es Performance bringt. Entsprechend würde ich das gerne auch nutzen. :)

@Fuchiii War eigentlich auch mein Gedanke, da allerdings das Siegel noch gut aussah und ich daher eher ein Pre-Tested von AMD vermutet hätte (wobei da erst recht ein dann verbogener Pin unverschämt ist), dachte ich - man kann es ja mal versuchen. Aber das ist mir nun zu heikel und ich bestelle lieber neu. :)

Viele Grüße
 

loomy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
17
Ich würde als erstes auf jedem Fall das PBO ausschalten, da es bei den hohen Temperatururen kaum Performance bringt, und nur Strom verbrät(höhere Spannung) Spannung des Speichers um 0.02 volt erhöhen schadet den Speicher sicherlich nicht kann aber zur Stabilität verhelfen
 

sm4sh

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
86
Hey @loomy

ich habs gestern zurück geschickt, da ich nächste Woche Do erstmal für ein paar Tage weg bin, hab ich auch noch nicht neu bestellt.

Aber dann werde ich auch mal ohne PBO Testen, allerdings kam ich aktuell nur auf "normale" Werte also Boost bist 4,4 mit PBO an. Sonst schien selbst das aktuellste Bios noch nicht geholfen zu haben.

Ram hatte ich auch zwischendurch schon schon 1,37 V gegeben.

Wenn ich neu bestelle, und es alles noch mal getestet habe, werde ich es (falls es keine Probs mehr gibt) einen Bericht in den "[Sammelthread] Ryzen 3000 - Erfahrungen aus der Community" schreiben. ;)


Danke euch alle für die Hilfe. :)
 
Top