Verwirrung Anschluss Splitter-Modem RJ11 RJ45?

tco95ttocs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.550
Hi
alle zusammen.

folgendes "Problem" liegt an. Hab noch so ein uralt Telekom DSL-Modem von 2001. Das hängt am Splitter und am Moden dann nen Router. Würd das Modem jetzt gern entsorgen, nimmt einfach zu viel Platz weg, sprich nen Router mit integriertem Modem holen (Fritzbox etc.). Hab jetzt allerdings beim suchen bemerkt, dass die meisten Router einen RJ11-Wan Anschluss besitzen und mein Modem und der Splitter einen RJ45.

Jetzt meine Frage, passt ein RJ11-Kabel auch in eine RJ45 Dose (Splitter)? Oder sind die beiliegenden Kabel mit RJ11 (Router) und RJ45 (Splitter) Anschlüssen?

Achja hab dann noch gesehen, dass da irgendwie zw. Annex A und Annex B unterschieden wird, ist das irgendwie wichtig, hab einen analogen Telefonanschluss von der T-Com?

Danke schonmal für eure Hilfe

tco95ttocs


Hab grad auf der AVM-Seite zufällig in den FAQ entdeckt, dass die Fritzboxen doch einen RJ45-Anschluss fürs DSL haben sollen!
Jetzt versteh ich nur noch Bahnhof, in der Produktbeschreibung sthet RJ11 und dort RJ45!
 
Zuletzt bearbeitet:

TRCHard

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.095
wichtig ist doch auch der Anbieter bin ich der meinung, denn wenn der anbieter telekom ist kann ich mir nicht ne fritzbox hloen oder so wegen den zugangsdaten oder etwa nicht?
 

Itzak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
359
Äh, natürlich kann man sich ne FritzBox holen und dort seine Zugangsdaten eingeben. Das hat mittlerweile mit dem Anbieter nichts mehr zu tun. Lediglich bei VDSL der Telekom (Entertain) geht das nur mit einer kleinen Auswahl der Geräte.
Du benötigst zudem Annex B. Andere Geräte sollte man hier in D aber eigentlich gar nicht bekommen.
Welche FritzBox soll e denn sein?

Die FritzBox verfügt über einen RJ45 Anschluß. Vom Splitter gehst du mit einem normelen Patchkabel (RJ45) zur FritzBoc (Port DSL) und dann sollte da alles funktionieren ;)

Gruß,
Itzak
 

Rayman2200

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
184
Habe zwar noch keine Fritzbox gehabt, bin aber der Meinung, dass diese beide Anschlüsse hat. Einmal für Analoge Geräte wie Telefon und einmal für DSL.

RJ11 wird dann für Telefon / Fax usw. verwendet
RJ45 für DSL

Das mit dem Anbieter ist egal. Glaub die Fritzbox sollte sogar eine Einrichtungshilfe haben wo die größeren Anbieter vertretten sein sollten. Ansonsten kann man im Internet gucken wie man den Benutzernamen aufbaut.

Habe selber einen Linksys Router mit inoffizieler Firmware und da muss ich das auch selber herleiten.
 
X

X1800er

Gast
Ich habe hier eine Fritz.Box.
Und ich bin bei der Telekom. DU wählst dann da im Menü einfach Anbieter: Telekom aus,
und gibst dann da deine Zugansdaten ein - fertig. :D

Keinen Stress! ;)
 

tco95ttocs

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.550
na eigentlich is es wurst, weil die meisten Anbieter von Routern für fast alle Anbieter funktionieren, sonst wär es ja sinnlos Router etc. anzubieten!...Zumindest hab ich bereits Router von D-Link und Trendnet mit T-Com-DSL verwendet

Musst du nur mal bei Geizhals guggen und dort gibts sowohl Annex A als auch Annex B Geräte, sogar ne Fritzbox mit Annex A gibts dort...

Soll ein W-Lan Router mit 802.11n (300Mbit) werden. Wahrscheinlich die Fritzbox 3270. Hauptsache das W-Lan reicht durch etwa 4 Ziegelwände nach draußen auf die Terasse...


Frage bleibt dann aber trotzdem noch, warum die überall hinschreiben, dass der WAN-Anschluss ein RJ11-Anschluss ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.077
http://www.tocker.de/westernstecker/westernstecker.html
Für DSL (Wan) werden nicht soviele Adern benötigt wie für Lan, deshalb kann man durchaus RJ11 Stecker benutzen, für Lankabel muss man RJ45 Stecker benutzen, da dort mehr Adern zur Verfügung stehen und auch benötigt werden.
Jetzt meine Frage, passt ein RJ11-Kabel auch in eine RJ45 Dose (Splitter)?
Nein das passt nicht.
Oder sind die beiliegenden Kabel mit RJ11 (Router) und RJ45 (Splitter) Anschlüssen?
Wenn Kabel dabei liegen, passen sie auch in den Splitter, weil am einen Ende der RJ11 Stecker für Router und am anderen ein RJ45 Stecker für den Splitter ist. Das passt schon in die richtigen Buchsen rein, man kann nichts falsch machen, ist ordentlich in den Anleitungen beschrieben.

http://www.tocker.de/dsl/dsl.html
 

tco95ttocs

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.550
jo thx schonmal


@werkam: is nich so, dass ich mich vorher nich informiert hätte, zwecks adern etc.ging mir halt einfach darum, dass überall rj11 steht aber nix mit rj45 und auch nich, obs halt passt oder nich....

aber die infos reichen mir....einfach kaufen anschließen fertig :)
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.077
Also RJ11 Stecker passen nicht in RJ45 Buchsen/Dosen.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.077
Rein passen sie schon, haben aber wohl keine richtige Wirkung.
 

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
Na aber sicher funzt das, es werden halt nur die pins 3-6 genutzt, also die 4 mittleren. bzw. im fall DSL nur 4 und 5. RJ45 ist voll "abwärtskompatibel"
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.077
Das ist aber bestimmt nicht im Sinne des Erfinders so gedacht?
 
Top