Video ruckelt nach Rendern mit Sony Vegas

nanuk2015

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
41
Hallo Forum,

Ich schneide gerade ein kurzes Video und habe ein kleines Problem mit dem Rendern, das ich einfach nicht behoben bekomme. Vllt weiß ja jemand von euch einen Rat.

Ich habe das Problem, dass einige Teile meines Videos leicht stocken sobald sie gerendert sind. Ich habe mal einen kleinen schnippsel auf YouTube hochgeladen:

https://www.youtube.com/watch?v=K3e3mJUXXnA&feature=youtu.be

Wie ihr sehr, stockt es leicht. Zusätzlich gibt es unschöne "Fragmente", leicht zu sehen an dem weißen Dach oben Links in den ersten Sekunden des Videos.

Gerendert wird so:
http://imgur.com/a/Mjxvc

- Resampling ist deaktiviert

Original Video ist in NTSC, 29.970 frames und 2,7k aufgenommen. Liegt es daran, dass es auf 1080p herunter gerechnet wird? Kann ich das irgendwie umgehen? Oder wo liegt mein Fehler?

Grüße

//Edit.: Habe das Video gerade mal in 2720x1530 gerendert (gleiche Auflösung wie das original Video) und es scheint nicht mehr so stark zu ruckeln. Wieso hat Sony Vegas so ein Problem, dass ich es herunter render? Kann ich dagegen was tun? Oder muss ich jetzt zwangläufig alles in 2,7k rendern?

Und ich habe gemerkt, dass die "Fragmente" auch im Original Video leicht zu sehen sind. Die Videobearbeitung scheint das Problem aber extrem zu verstärken. Was kann ich dagegen tun?
 
Zuletzt bearbeitet:

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.680
cuda hat (je nach implementierung) probleme mit langsamen bewegungen/kamerafahrten. schalte das mal ab. es könnte zudem der codec selbst sein! ich hatte ein ähnliches problem mit TMPGEnc. ums verrecken hats immer geruckelt, gezickt. mit dem adobe media encoder ist das ergebnis absolut sauber.
 
Zuletzt bearbeitet:

nanuk2015

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
41
Erst einmal danke für deine Antwort. Welchen Codec muss ich denn dann auswählen in Vegas?
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.680
theoretisch ist das schon der richtige (H264). du kannst ihn aber auch selbst direkt auswählen. bitraten würde ich 12MbBit/s im schnitt und max 36 einstellen. aber geschmacksache.

aber wie ich schon sagte: ich hatte dasselbe problem und es ließ sich nur durch nutzen eines anderen programmes trotz selbem codec lösen. nimm zum testen halt mal einen anderen und schau dir das ergebnis an. zB wmv oder vp8 etc... oder eben lossless.

und teste ohne cuda.
 

nanuk2015

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
41
Wow. Du bist genial! Das hat wirklich geholfen! Ich glaube zwar es ist noch nicht gaaanz so flüssig wie das Original, aber um Welten besser als vorher. Vielen Dank!

Hast du noch eine Ahnung woran es liegen kann, dass ich diese "Fragmente" bekommen? Vor allem am Geländer der Fabrik. Sieht fast wie ein nicht vorhandenes Anti Aliasing aus und wird durch die Bearbeitung schlimmer. Das zerstört die "Schärfe" vom Video sehr, wie ich finde.
Ich hoffe das liegt nicht an meiner Auflösung/Bildschirm und es ist bei euch auch zu sehen.
 

KeyKon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
693
Hast du noch eine Ahnung woran es liegen kann, dass ich diese "Fragmente" bekommen? Vor allem am Geländer der Fabrik. Sieht fast wie ein nicht vorhandenes Anti Aliasing aus und wird durch die Bearbeitung schlimmer. Das zerstört die "Schärfe" vom Video sehr, wie ich finde.
Ich hoffe das liegt nicht an meiner Auflösung/Bildschirm und es ist bei euch auch zu sehen.
Fragmente sind meist ein Zeichen dass der Encoder mit der (niedrigen) Datenrate bei gleichzeitig komplexem Bildinhalt/schnellen Bewegungen überforder ist. Oft ist auch ein rauschendes Ausgangsmaterial problematisch.
Es muss einem auch klar sein dass jedes neu Encoden und vor allem Resizen ebenfalls an der Schärfe zehrt und schon vorhande minimale Artefakte verstärkt werden können.

Grad bei einem YouTube-Upload (wo das Video ja dann nochmals Recodiert wird) sollte man daher mit der Datenrate klotzen wenn es der eigene Upload Zulässt. Ich setze da auf Profil High + 50.000 KBits Durchschnitsdatenrate.

LG KeyKon
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.596
Und wenn einem die Qualität ansatzweise wichtig ist, nicht mit der GPU rendern. Das Ergebnis ist immer um Welten schlechter, als per CPU.
 

nanuk2015

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
41
Und wenn einem die Qualität ansatzweise wichtig ist, nicht mit der GPU rendern. Das Ergebnis ist immer um Welten schlechter, als per CPU.
Das habe ich heute auch gemerkt. Man lernt nie aus.

Was die Fragmente angeht, ich habe mit einer Bitrate von Durchschnitt 20 und Maximum 28 Mbits gerendert, ich hatte gedacht das würde reichen. Leider wird es trotzdem sehr unschön (Geländer und Dächer) selbst ohne Upload auf YT. Manchmal scheint es fast es gibt noch "Geisterbilder" (obwohl Resampling deaktiviert ist). Gibt es noch kniffe um das zu minimieren?
 
Top