News Visor: Dells Mixed-Reality-Brille mit 6DoF kostet 360 US-Dollar

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.427
Seit dem Creators Update aus dem April 2017 bietet Windows 10 nativ Unterstützung für 3D, Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR). Dell hat mit dem Visor zur IFA 2017 jetzt als erster Hersteller die finale Version eines kompatiblen Headsets vorgestellt. Der Preis ohne Controller liegt bei 360 US-Dollar vor Steuern.

Zur News: Visor: Dells Mixed-Reality-Brille mit 6DoF kostet 360 US-Dollar
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.492
Ich warte auf eine Brille die 2x1920 B und 1080 H aufweist, damit man ein komplettes FullHD-Bild hat und somit die Spielemenüs nativ zu einem FullHD-Fernseher benutzbar sind.
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
8.109
Wenn die Rift bei $400 bleibt preislich mMn fürs Gaming uninteressant. Dafür ist der Fortschritt was die Auflösung geht zu klein und die Einschränkungen der Controller zu groß.

Immerhin wird SteamVR unterstützt.
 

motzerator

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.155
Der Visor in Star Trek Next Generation war aber keine Datenbrille, sondern eine Sehhilfe für den von blinden Offizier und Chefingenieur Geordi la Forge. Zusätzlich kann der Visor als Kamera Verwendung finden, man kann seine Signale an die Brücke der Enterprise übertragen. Später wird diese Funktion von Klingonen ausgenutzt, um die Schildfrequenz der Enterprise NCC 1701-D auszuspionieren.
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.427
Na eine "Sehhilfe" ist das hier doch auch, oder? :)
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.693
Ist das nun eine mögliche Alternative fürs Zocken? Wie soll das ohne Controller gehen?
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
8.109
Es gibt doch Controller. Rift und Vive werden aufgrund des Trackings trotzdem besser geeignet sein.
 

Wun Wun

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
749
Ich frag mich auch, inwiefern das eine Alternative zu Rift und Vive darstellt :confused_alt:
Gibt's da irgendwelche größeren Vorteile, außer der minimal besseren Auflösung?
 

TrevorPhillipps

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.319
Ich denke vom zocken her ist man z.Zt. mit der Rift oder Vive am besten bedient. Aber immerhin ein weiterer Schritt für VR/AR.
Ich kann das nur begrüßen.

Jedem Simracer, der überwiegend Assetto Corsa oder iRacing zockt, kann ich bspw. die Rift empfehlen. R3E hinkt hinterher (leider). Das neue Pcars wird in VR wohl auch richtig gut werden - good times ;)
 

^Dodo.bW

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
908
Sobald es eine Brille ala Rift mit besserer Auflösung für ~300€ gibt, bin ich dabei. Da das sicher noch 2-3 Jahre dauert, sollten die Grakas bis dahin auch eher damit lauffähig sein. Davor ist das für mich ein zu teurer Beta-Test.
 

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.483
Ich warte auf eine Brille die 2x1920 B und 1080 H aufweist, damit man ein komplettes FullHD-Bild hat und somit die Spielemenüs nativ zu einem FullHD-Fernseher benutzbar sind.
Deine Vorstellung ist falsch, denn du übersiehst, dass das Display einer VR-Brille dein gesamtes Gesichtsfeld abdeckt und sich damit deine FullHD-Auflösung auf eine viel größere Fläche verteilt als wenn du in einem normalen Abstand vor einem FullHD-Monitor sitzt.
Setz dich mal mit der Nase 25-30cm vor einen FullHD-Monitor, so dass er in der Breite und Höhe dein Gesichtsfeld voll ausfüllt - das ungefähr ist das Erlebnis welches man von der wahrgenommenen Pixeligkeit her mit deiner gewünschten Brille hätte. Und wenn noch eine PenTile-Matrix ins Spiel kommt sieht es noch ein gutes Stück gröber aus.
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.427
Artikel-Update: Der Dell Visor wird in Deutschland zum Preis von 349 Euro auf den Markt kommen, ein Satz der Referenz-Controller kostet 99 Euro. Im Gegensatz zur Ankündigung für die USA ist in der deutschen Pressemitteilung allerdings nicht von einem Marktstart am 17. Oktober die Rede. Stattdessen soll der Visor „in den kommenden Monaten“ auf dem Markt erscheinen.
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.047
Setz dich mal mit der Nase 25-30cm vor einen FullHD-Monitor, so dass er in der Breite und Höhe dein Gesichtsfeld voll ausfüllt - das ungefähr ist das Erlebnis welches man von der wahrgenommenen Pixeligkeit her mit deiner gewünschten Brille hätte.
Eher ca. 10 cm mit der Nase vor einen FullHD-Monitor (oder ca. 15 - 20 cm vor einem großen FullHD-Fernseher).
Ergänzung ()

Der Dell Visor wird in Deutschland zum Preis von 349 Euro auf den Markt kommen, ein Satz der Referenz-Controller kostet 99 Euro.
Sind da Mehrwertsteuern bereits drin oder nicht? Laut PCGH sollen zu den 345 € für das Headset und 99 € für die Controller noch MwSt und Versandkosten kommen... dann wäre man insgesamt bei über 530 €.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top