News Vorwurf des Vertragsbruchs: Crytek klagt gegen Macher von Star Citizen

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.154
#1
Crytek verklagt Cloud Imperium Games und Roberts Space Industries. Das deutsche Entwicklerstudio wirft den Machern von Star Citizen vor, gegen Auflagen verstoßen zu haben, die im Rahmen der Lizenzierung der CryEngine vereinbart wurden. Für angeblichen Vertragsbruch und Urheberrechtsverletzung verlangt Crytek Schadenersatz.

Zur News: Vorwurf des Vertragsbruchs: Crytek klagt gegen Macher von Star Citizen
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.457
#2
Tja, SQ42 ist dann CryEngine Exklusiv und Star Citizen Lumberyard... was dann?
 

HuNtaYo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
471
#3
Wenn du Anschuldigungen so stimmen dann klarer Fall von "selbst schuld"
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
2.740
#5
Crytek hat gesehen, dass sie gegen die Auflagen verstoßen haben ergo , sollte es stimmen, selbst schuld von CIG .
 
L

lightyag

Gast
#6
Gut so, das ist in mehreren Fällen Vertragsbruch und jetzt wird versucht sich rauszureden. Ich hoffe es folgt eine gerechte Strafe.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.506
#7
Ich kenne die Hintergründe nicht, aber ich wäre nicht überrascht wenn das ein "letzer Stohhalm" für Crytek wäre, bei deren fast beispiellosen Niedergang der letzten Jahre.

Selbst ein kleines bischen der 180+ mio die mittlerweile für Star Citizen zusammengekommen sind wären wohl genug um sie vorerst über Wasser zu halten.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.560
#8
....nun, genaues weiß man ja nie, gehe ich aber mal von diesem Bericht aus, ist das schon ein deutlicher und mehrfacher Betrug seitens den Betreibern von SC.

SQ42 ist dann CryEngine Exklusiv und Star Citizen Lumberyard... was dann?
die Lumberyard-Engine von Amazon zum Einsatz kommt. Bei dieser handelt es sich um einen Ableger der CryEngine.
.....dann fallen auch Gebühren an - wenn Amazon überhaupt das Produkt weiter lizensieren darf ohne Rücksprache mit dem Hersteller!

Bin nun wirklich kein Freund von Crytek - auch wenn ich den ersten Teil Crysis geliebt habe - aber an Verträge muss man sich halten und so wie ich den text lese, ist das hier wohl an meheren Stellen ziemlich eindeutig.

wenn das ein "letzer Stohhalm" für Crytek wäre, bei deren fast beispiellosen Niedergang der letzten Jahre.
....könnte man auch anders sehen, der Niedergang könnte ja auch zum Teil daran liegen, dass sie von solchen Lizenznehmern betrogen wurden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.912
#10
Crytech hat gesehen dass es da möglicherweise Geld gibt und versucht es nun auf diese billige Tour... erbärmlich.
Wie bitte? Crytek hat jedes Recht ihr geistiges Eigentum zu schützen und ein Gericht wird entscheiden ob ihre Ansprüche gerechtfertigt sind. Deine Aussage lässt eher darauf schließen, dass du ein Problem mit Crytek hast warum auch immer. Jede Firma die bei klarem Verstand ist würde und muss so handeln.
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.199
#11
Genau richtig so Crytek,
CIG begeht hier vertragsbruch... ich hoffe die müssen mehr als nur die lächerlichen 75k zahlen.

Auch die vorgehensweise aus 1 Spiel einfach mal so 2 zu machen, finde ich mehr als daneben.
Hier will CIG doppelt abkassieren und verstößt gleichzeitig gegen den Vertrag mit Crytek,
finde ich richtig gut das jetzt dagegen vorgegangen wird.

Auch aus consumenten sicht eine gute sache.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinnfrei

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
491
#13
Wartet erstmal auf die Erwiderung (vermutlich eine "Motion to Dismiss"), und auf die mögliche Gegenklage - ohne den genauen Vertragsinhalt zu kennen ist eine rechtliche Bewertung quasi unmöglich.
 

Lefty220

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
8
#14
Ohman, wie blöd.. sind denn hier die Kommentare.
1. weiß man nicht was im Vertrag drin steht.
2. Hat CIG damals die komplette engine gekauft.
3. Wird CIG wissen was sie dürfen und was nicht. Besonders mit dem Wechsel zu Amazon.

Es ist ganz offensichtlich, dass hier crytek mit allen Mitteln versucht, irgendwie noch an Geld zu kommen. Das ist sehr erbärmlich.
Hoffentlich gibt es eine Gegenklage und crytek muss daraufhin schließen.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.555
#16
Also ich krieg schon Kopfschmerzen beim Lesen des Newstexts. Es scheint ein ziemlich komplizierter Vertrags- und Sachverhalt zu sein.
Da ist Derjenige der sich da reinarbeiten und hinterher eine Entscheidung treffen muss ist echt nicht zu beneiden.

Gekauft oder lizenziert? Gekauft/Lizenziert von Crytek oder von Amazon in Form von Lumberyard?
Wie lauten die Vereinbarungen im Kauf-/Lizenzvertrag?

Finds erstaunlich wie klar und offensichtlich der Sachverhalt für einige ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.288
#17
Auch die vorgehensweise aus 1 Spiel einfach mal so 2 zu machen,
Soweit ich weis werden es sogar viel mehr, ich glaub 4 single Player Teile und 1 massives Multiplayer.

Auf jeden Fall hat CIG massiv Crytek Mitarbeiter abgefangen als Crytek beinahe Pleite ging, ich denke da ist auch viel unter der Oberfläche das richtig brodelt in Frankfurt, da fliegen auch sonst die Fetzen.

Mich wunderts nicht, mit EA am Steuer bei Crytek kann man nur verlieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.905
#18
Um mal ganz spitzfindig zu sein....
CIG nutzt mit der Engine von Amazon eine Variante der CryEngine, da diese aber nicht mehr von Crytek kommt wäre die Entfernung des Crytek Logos nicht nur gerechtfertigt sondern mMn. sogar erforderlich. Damit wären in meinen Augen schon 2 Punkte vom Tisch. Arbeiten die nicht auch an einer Vulkan Integration? Dafür muss letztendlich die Engine auch weiter entwickelt werden.

Wird wohl letztendlich auf eine gerichtliche Haarspalterei hinauslaufen aber wenn man wirklich die gesammelten Einnahmen so sehr betont, man aber keinen Anspruch auf einen Anteil davon hat dann liegt natürlich der Verdacht nahe das es vor allem ums Geld geht.
 
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.184
#19
Ich bin weder Fanboy von Crytech noch von Star Citizen. Habe für letzteres genau 1,- € in der ganz frühen Anfangsphase auf Kickstarter gespendet weil ich das Projekt nice fand, mehr aber auch nicht. Werde auch nie etwas von denen dafür bekommen.

Aber der Versuch von Crytech hier sieht halt echt total so aus als würden sie es auf die Millionen des Crowdfundings abgesehen haben, und sonst nichts. Selbst wenn es auf einen Vergleich hinaus läuft erhoffen sie sich halt noch mehrere hunderttausend Euros.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
628
#20
Nein. Daran ist eigentlich nichts kompliziert.
Ist doch klar und verständlich geschrieben.
 
Top