w303v typ a / typ b unterschiedliche/kompatible Netzteile?

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
Mittlerweile gibt es Hinweise, die auf diese Thematik bezogen sind.

Ich habe die Frage in einem Forum gestellt, welches speziell auf die Speedport-Router Bezug nimmt. Da dieser Beitrag zum aktuellen Zeitpunkt unter Googles Suchergebnissen auf Platz 1 bei der Suche nach "W303V Netzteil" gezeigt wird, soll dies ein Lösungshinweis sein.

Zitat von speedport-forum:
Hallo,

Du kannst das Netzteil vom Typ A Router ohne Bedenken am Typ B Router verwenden.
Der Router benötigt eine bestimmte Stromaufnahmen, wenn das Netzteil mehr bringt macht das keine Probleme.

Nur Umgekehrt währe es problematisch wenn das Netzteil 50% mehr Leistung bringen muss.
Wenn das Netzteile kein Interne Strombegrenzung hat währ das wohl sein Todesurteil...
Hier der ursprüngliche Beitrag. Sobald das Netzteil eingetroffen ist, werde ich die Kompatibilität bestätigen.


____________________________

Hallo,

ich bekomme die Tage einen W303V ohne Netzteil. Nutzen Typ A und Typ B unterschiedliche Betriebsspannungen bzw. gibt es kompatible Netzteile zu kaufen irgendwo?

Telekom Gerätehotline kann/darf/will keine einzelnen Netzteile rausschicken - ist aber überall so schätze ich.


Update: Ich habe Betriebsanleitungen zu beiden Typen durchsucht.

Typ B erwähnt:

Primär: 220-230 V~ 50 Hz
Sekundär: 15V = 0,8A

Typ A erwähnt:

Eingang: 100 ~ 240 V/50-60 Hz
Ausgang: 15 V, 1,2 A


ich habe anhand einer Kleinanzeige von eBay und folgendem Ebay-Gebot:

http://cgi.ebay.de/AC-Adapter-Umec-Model-UP0181A-15PE-15V-DC-1-2A-/380218032254?cmd=ViewItem&pt=Netzger%C3%A4te&hash=item5886c2c07e#ht_965wt_900

Ein Netzteil mit eben der Bezeichnung UP0181A-15PE wird laut Google-Ergebnissen auch tatsächlich für diesen Router eingesetzt.

Kann ich das Netzteil mit 1,2A im Zweifelsfall auch für den etwas sparsameren Typ B verwenden? - Noch ist der Router nicht eingetroffen aber das Netzteil muss ja eben auch bestellt werden.

Nach meiner Logik sollte das laufen, ohne dass ich damit Schaden am Gerät anrichte - solange nicht zu viel Spannung drauf ist.


Gruß
Mortiss


UPDATE: Das Netzteil mit der Bezeichnung "Umec Model UP0181A-15PE 15V DC 1.2A" ist nun seit 15 Tagen im Dauereinsatz mit dem Speedport des Typen B und daher steht die Tendenz: Ja - es ist möglich :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

3l3m3nt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
450
Moin,

Wie du wahrscheinlich selber schon gemerkt hast, ist die Stromstärke höher.
Auch wenn es "nur" 0,4V sind.

Normalerweise sollte der Router das verkraften könenn, zumindest wenn du das Typ B Netzteil an den Typ A klemmst.

Wie du aber hier http://de.wikipedia.org/wiki/Speedporthen kannst, ist der TYP A von Arcadyan und der TYP B von Hitachi hergestellt.
Somit würde ich das Risiko an sich nicht eingehen,


Hast du den Router direkt bei T-COm bestellt?
Oder ist das hier ein Gewährleistungsfall?
 

Mortiss

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
Gebraucht von Nem Arbeitskollegen ohne alles quasi. Drückt das Netzteil mit 1.2A also tatsächlich 1.2A raus egal welcher Bedarf besteht? Vielleicht ist das kein Vergleich, aber mein pc-netzteil drückt meiner Festplatte doch auch keine 30ampere drauf, auch wenn die 12volt schiene 30 macht. Das wären ja 360 Watt permanent.

Daher mein Gedankengang, dass ein schwächeres Netzteil überlastet wäre, während das stärkere eben im halben Leerlauf läuft. Und es wären 0,4 ampere mehr - nicht 0,4 Volt. :)

Im Zweifelsfall abwarten, ob es sich um A oder B handelt?

Gruß
 

3l3m3nt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
450
Ich würde einfach mal abwarten....


Ja ich meine doch A :D
 

Mortiss

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
Laut ebay kleinanzeige wird Typ B auch mit 1.2A Netzteil ausgeliefert! ?
 

error

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.209
Nein, die angegebenen Werte sind die was die Netzteile maximal liefern könnte.

Warum frägste net mal den Kollegen welche art vom Router es ist? :D
 

Mortiss

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
Also es ist ein Typ B Router. Laut Handbuch sind 15v 0.8A Netzteile vorgegeben.


Sind also 1.2A ungeeignet, da diese quasi 1.2A an Feststrom ausgeben - egal wieviel der Abnehmer verlangt? - Klingt für mich zwar unlogisch aber laut euren Berichten ist es so.


Gruß
Mortiss
 

error

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.209
Nein sie geben maximal die 1,5 A aus.

Wäre ja schwachsinn wenn sie dauert am maximum laufen würden....
 

SoeSt6

Newbie
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1
Hallo an alle
Ich muß euch an euren Physikunterricht, das Ohmsche Gesetz und die elektrische Leistung erinnern.

R=U/I

R=Ohm
U=Volt
I=Ampere

gehen wir davon aus das die Router

Speedport w303 Typ A und

Typ B

idealisiert (real ist es nicht so) jeweils ein Ohmscher Verbraucher sind und

folgende Werte vom Netzteil gegeben sind:

Typ A

U=15V
I=1,2A

ergibt R= 15V/1,2A=12,5 Ohm

Typ B

U=15V
I=0,8A

ergibt R= 15V/0,8A=18,75 Ohm

Zusätzlich zum Ohmschen Gesetz muß man auch noch die Leistung betrachten:

P=Watt

P=U*I

das heißt

Das Netzteil

Typ A gibt 15V*1,2A=18Watt ab und

Typ B gibt nur 15V*0,8A=12Watt ab

6Watt zuwenig !

Da beide Netzteile 15Volt liefern
und Typ A 1,2A
sollten beide Router mit Netzteil Typ A laufen

Da jedoch Netzteil Typ B nur 0,8A liefert läuft Router Typ B, Router Typ A jedoch wahrscheinlich nicht.
Könnnte man ausprobieren kann funktionieren, muß aber nicht !
Unkontrollierte Systemabstürze der internen Elektronik sind wahrscheinlich !

An alle die ähnliche Probleme haben, Wenn das Netzteil die gleiche Spannung und den gleiche oder mehr Strom liefern kann ist der Betrieb mit diesem möglich !

PS.: Ganz wichtig ! bevor ich das vergesse !

Bei Gleichspannung unbedingt auf die Polarität achten ! ! !

Sonst haucht jegliche Elektronik innerhalb von Millisekunden ihr leben aus !
 

Kazuro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
267
Warum nun ein 6 Monate alter Thread dafür aufgegraben wurde ist mir ein wenig unklar.
Vielleicht ganz hilfreich und anschaulich das ganze, aber wer liest es denn schon jetzt noch? ^^

Grundliegend gilt im übrigen: Typ A + Typ B = Zwei verschiedene Hersteller.
Ist das Gerät noch in der Gewährleistung einfach mal austauschen, fertig.
 
Top