[W7][UEFI] Windows 7 auf neuem HP Laptop (mit Windows 10) per USB aufspielen u Treibersuche

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.149
#1
Hi,

ich möchte auf mein HP Laptop 14-ck0102ng (Spezifikationen, Treiber), das mit Win10 Home 64 ausgeliefert wurde, nun Windows 7 aufspielen.

Ich habe dafür einen bootfähigen USB-Stick mit W7 erstellt (in FAT32-Formatierung). Getestet habe ich den Stick an meinem PC, wo er funktionierte.

An dem neuen Laptop kriege ich es jedoch nicht hin, vom Stick zu booten.

Möglicherweise liegt das am UEFI? Ich kenne mich da nicht so aus - bin ein BIOS-Kind. ^^

Wenn ich vom Stick booten möchte, landete ich entweder im HP diagnostic oder system recovery oder was (nervt) oder ich bekomme eine Auswahl im BOOT OPTION MENÜ
  • OS boot Manager (UEFI) - Windows Boot Manager (KBG30ZMV256G TOSHIBA)
  • Boot From EFI File
Darüber hinaus bietet HP leider keine Windows 7 Treiber an. Verwirrend kommt hinzu, dass auf der Treiber-Seite verschiedendste (zB. Chipsatz-)Treiber angeboten werden: Whisky Lake, Gemini Lake, etc. Welcher wäre der Richtige unter Win10 und was bedeutet das für die Lauffähigkeit unter Win7?

Werde ich das Notebook überhaupt unter Windows 7 zum Laufen bekommen?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
37.748
#2
Kurze Antwort, installiere Windows 10. Lange, Du musst Secure Boot deaktivieren, Legacy Boot aktivieren. In den Secure Boot Einstellungen. Und bei den Boot Optionen noch drauf achten, dass die Legacy Devices auch aktiviert sind.

Nur, wenn HP keine Treiber für Win 7 liefert, dann würde ich es sein lassen. Du wirst nicht alle Geräte installiert bekommen. Ist bei Notebooks etwas komplizierter, als bei Desktop Boards.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
631
#5
Würde darauf tippen, dass das Gerät nicht Win7 kompatibel ist. Kannst versuchen die BIOS Einstellungen auf Legacy Boot zu stellen und Secure Boot zu deaktivieren. Wenn du Glück hast, bekommst du Win7 inkl aller Treiber drauf. Glaube aber eher nicht.
Ansonsten kannst du auch versuchen einen UEFI Boot Stick zu erstellen. Hier ist eine gute Anleitung dazu.
Aber bei einem neuen Gerät würde ich mir den Aufwand schenken und einfach Win10 benutzen.

EDIT: da waren andere schneller ;)
 

lnstinkt

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.149
#8
Ja, danke, für eure Antworten. Es lag tatsächlich am Legacy aktivieren/Secure Boot deaktivieren.

Ich kriege jetzt wie von euch erwartet den Boot hin, aber dann folgt das hier O.o

[IMG]https://abload.de/thumb/1t7isv.jpg[/IMG]
[IMG]https://abload.de/thumb/26ff51.jpg[/IMG]
[IMG]https://abload.de/thumb/37cclw.jpg[/IMG]
[IMG]https://abload.de/thumb/4nni58.jpg[/IMG]

BlubbsDE> meinst Du ich kriege dennoch irgendwie W7 ans Laufen?

P.S.: huch, was'n da los? kann man nicht mehr abload-Bilder verlinken, sodass sie direkt erscheinen?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
37.748
#10
Siehe diesen Hinweis. Das ist zwingend notwendig.

Spielt bei aktueller Hardware keine Rolle. Liegt nicht an USB 2 oder 3 sondern am USB Protokoll xHCI. Bei moderner Hardware muss man die USB Treiber immer in das Win 7 Installmedium integrieren.


meinst Du ich kriege dennoch irgendwie W7 ans Laufen?
Irgendwie bestimmt. Aber vermutlich nicht mit allen Geräten sauber installiert. Ich würde davon Abstand nehmen.
Ergänzung ()

Ein NVME Laufwerk hat es auch noch. Dann musst Du erst mal die USB und NVME Treiber in das Windows 7 Installationsimage integrieren. Ohne dem geht gar nichts in Sachen Win 7 Installation auf dem Gerät.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.044
#11
Nimm' das .iso von Bolko, da ist alles drin: https://www.computerbase.de/forum/threads/win7-iso.1542462/page-23#post-21866901
Soweit mir bekannt, geht NVMe nur zusammen mit UEFI, man kann nur hoffen, dass der Legacy-Mode möglichst vollständig umgesetzt wurde. Leider macht HP es dem Nutzer unnötig schwer (angepasstes BIOS, Whitelist, proprietäre Hardware und Treiber), weswegen ich diesen Hersteller meide.

Einen Teil der Treiber kann man beim Hersteller der Hardware laden (Intel, Realtek, Elan), Netzwerk, Chipsatz und Grafik sollten unkritisch sein.
Nur spätestens bei HP-Software und Treibern für HP-eigene bzw. angepasste Hardware (Hotkey-Unterstützung,...) wird es schwierig bis unmöglich, ev. bekommst Du manche Geräte nie zum laufen. Man kann es ja mal ausprobieren, sehe da aber keine großen Chancen und würde mich entweder mit Windows 10 anfreunden oder ein anderes Gerät mit besserer Win7-Unterstützung kaufen.
 

lnstinkt

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.149
#12
Vielen Dank. ich habe mich für Lösung entschieden, den lokalen Benutzer zu verwenden, um die Microsoft-Account-Verknüpfung zu vermeiden. Klappt alles soweit^^
 
Top