Wärmeleitpad(s) für 7900 GTO und 8800 GTS

AgentPayne

Lieutenant
Registriert
Aug. 2011
Beiträge
546
Guten Morgen liebe Community,

ich habe insgesamt vier Karten (2x MSI 7900 GTO und 2x Leadtek 8800 GTS). Die seinerzeit von den Herstellern angebrachten Wärmeleitpads auf den Speicherchips und Spawas bröseln vor sich hin.

Aus diesem Grund möchte ich mir ein größeres Wärmeleitpad kaufen und dieses entsprechend zuschneiden. Jedoch bin ich bzgl. der Dicke unschlüssig, da es diese in 0,5mm, 1,0mm und 1,5mm gibt.

Welche Variante würdet Ihr empfehlen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Redirion
da je dünner desto besser die Wärmeleitung ... weil die Pads sind die schlechtesten Wärmeleiter die es gibt ausser natürlich Luft ..
 
dir ist klar, daß das pad teurer als der wert der graka´s ist?
weil der tendiert gegen null.
und du brauchst exakt die vorgegebene originaldicke. weils sonst wird es ned korrekt aufliegen.
 
Hast Du keine Bügelmeßschraube zu Hause, mit der Du nachmessen kannst?
 
Wenn die Pads schon am bröseln sind wird das sicher schwierig mit messen um daraus ein genaues Ergebnis abzuleiten, zumal so ein Pad mit der Zeit sicher auch an Dicke verliert wenn es ewig unter dem Kühler war.

Der wirtschaftliche Aspekt wurde ja schon genannt, wenn´s für ein Retro-Projekt ist...warum nicht.

Da du unterschiedliche Karten hast, ist eine pauschale Aussage auch nicht möglich. Ich hätte wahrscheinlich die mittlere Variante genommen. Zu dünn und damit ohne wirklichen Kontakt zum Kühler ist doof, denn dann isolierst du die Wärme nur noch. Was physikalisch bei "zu dick" passiert kann ich nicht beurteilen, wird aber sicher auch nicht schlechter als ohne Pad sein. Wahrscheinlich gleicher Effekt wie bei Zuviel WLP auf dem HS.
 
Die 7900GTO war eine geile Karte. Wirtschaftlichkeit hin oder her, wenn die mit alten (=damals aktuellen) Treibern auf einer Win7-Machine für alte Spiele als Arcade-Station dienen soll machst du damit nichts verkehrt. Klar ist die Karte heute nichts mehr wert, aber es steht ja nirgends, dass da der Flight Simulator 2020 drauf laufen werden soll.

@Agent99: Sag bitte Bescheid für was du dich letztendlich entscheidest und die das geklappt hat, das interessiert mich auch. Viel Erfolg! :)
 
Erstmal vielen Dank für die vielen, konstruktiven Rückmeldungen. Wie Berlinrider schon sagt ist es schwierig, da sie fleißig bröseln. Die sehen in etwas so zermatscht aus wie hier.

Danke an Cr@zed^. Das entspricht der Rückmeldung, auf die ich gehofft habe, sprich das ein User mit ähnlich alten Karten schon aktiv war.

@Chattermark()
gerne würde ich eine Rückmeldung geben nach dem Versuch :) Bzgl. desWerts würde ich sagen, dass Sie heute nichts wert ist, aber das kann sich in den nächsten Jahren ändern, da diese nur limitiert war.

Die Leadtek Karten habe ich auch nur behalten, da diese meiner Meinung nach optisch die schönsten 8800 GTS (640 Mb) waren / sind.

Theoretisch könnte ich zwei Retro oder eher gesagt "Youngtimer" Projekte angehen. Ich habe daheim ein Sockel 939 und ein Sockel AM2 System und plane derzeit zwei PCs:

  • Asus A8N-Sli Premium
  • 3 GB Ram
  • Opteron 175
  • Xigmatek HDT 1283
  • 2x MSI 7900 GTO

  • Asus M2N32-SLI Deluxe
  • 8 GB Ram
  • X2 6400 BE
  • Thermalright IFX-14
  • 2x Leadtek 8800 GTS (640 Mb)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: evilnear
Den IFX-14 würde ich ja gerne für das 939 System nutzen, nur finde ich leider nirgends das Bolt-Thru-Kit für den Sockel 939. Mal gucken, was mir Thermalright antwortet, da ich dort nachgefragt habe.
 
https://www.ebay.de/itm/AAB-Cooling...109678?hash=item25f3dc95ae:g:HgEAAOSwkyNa1vDk

Die tuns! Eventuell findest du die woanders billiger, auf die schnelle nicht weiter geschaut. Versandkosten erscheinen mir recht hoch. Verwende die selbst, unter anderem auf meiner alten Gainward 7800GS AGP@7900. Ist auch ein 939 System mit Athlon 64 3000+

Edith: :D
Was hab ich da nur verlinkt :p. Hier ein Zitat aus der Beschreibung:
"Man soll den schmalen Messer gebrauchen, um eines der Winkel des Radiators vorsichtig vorsichtig abzuheben und mit den winkeligen Bewegungen das Wärmeleitpads vom Kühlkörper abzureißen (man muss sehr zart sein). Dann reinigen Sie bitte beide Flächen vor der wiederholten Montage"

Gold :D

Bitte bring so die Pads nicht an, bzw entferne die alten ^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich hole den Thread mal wieder hoch. Ich habe letztendlich die 1mm Variante von Arctic geholt.

Unterm Messer ist aber dann doch eine der 8800GTS gelandet. Letztendlich werde ich die 7900er und 8800er allesamt mit neuen Wärmeleitpads versorgen.

Ich bin jedoch noch nicht zum Testen gekommen. Arbeit macht es auf jeden Fall.

Anbei ein paar Bilder (leider habe ich vergessen vom Ursprungszustand welche zu machen) und eine Rückmeldung bzgl. Temperaturen geben.
 

Anhänge

  • 8800GTS_01.jpg
    8800GTS_01.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 237
  • 8800GTS_02.jpg
    8800GTS_02.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 240
  • 8800GTS_03.jpg
    8800GTS_03.jpg
    788,2 KB · Aufrufe: 232
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cr@zed^
Soeben getestet und negativ überrascht worden. Die Temps sind im Idle 10° (50° -> 60°) und unter Last (Furmark) 15° (75° -> 90°) höher. Der Kühler liegt aber Plan auf und als WLP habe ich Arctic MX-4 verwendet.

Aber lt. Test von CB sind diese normal. Ich muss aber hinzufügen, dass ich zwei verschiedene Karten vergleiche, da ich vorab vergessen habe die Temperaturen zu prüfen. Sind aber zwei baugleiche Leadtek 8800 GTS.
 
Pads zu dick? Welche Temperaturen sind den jetzt gestigen, GPU, VRAM oder VRM?
 
GPU-Z liest hier nur die GPU aus. Die Pads sind (vermutlich) nicht zu dick. Wenn ich beide Karten nebeneinander halte sehe ich keinen Unterschied von der Paddicke.

Ich nehme mir die andere Karte heute zur Brust und morgen wird gestestet, was diese nach der Behandlung sagt.


Edit: ich habe jetzt die zweite Karte auch mit neuer WLP und Wärmeleitpads ausgestattet. An den Temps hat sich bei dieser nichts geändert, also alles in Butter.

Bei der ersten Karte habe ich den Kühler nochmal runter- und wieder draufgeschraubt. Hier sind die Temperaturen nun bei 55° im Idle und 82° im load, somit sind diese nochmal um 5° bzw. 8° gesunken). Ich denke, dass sind Temperatur die sich im Rahmen der Chipgüte bewegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
An sich eigentlich gut. Die kühlere Karte läuft unter Last mit 60% (ca. 1.600 U/Min.) und die wärmere mit 66% (ca. 1.700 U/Min.).
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben