Warum immer High-End-Systeme zum testen?

Bennofatz

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
9
So ich hab mal einen frage unzwar warum ihr immer higend systeme zum testen nehmt und nicht mal zum Beispiel einen athlon 64 3000+ mit winchester kern?

Ich persönlich fände das besser weil man dann seine wärte ein wenig damit vergleichen kann weil wer kann sich ne cpu für 1000€ leisten?

Ich nicht aber der A64 win ist oft verkauft und viele haben diese cpu (mich eingeschlossen)

naja könnt ja mal drüber nachdenken ;)
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Re: Eine frage!

Je schneller die CPU, destor großer oder offensichtlicher sind Unterschiede in der Performance zu erkennen. Auf einem 2 Ghz Pentium 4 könnte es nämlich sein, das eine 9800XT in vielen Benchmarks die schnellste ist. Denn die CPU bremmst die neueren Karten aus. Außerdem ist es interesanter zu sehen was mit Top-aktueller Hardware machbar ist.
 

Willüüü

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.678
Re: Eine frage!

Viele Leute möchten einfach immer sehen wie sich die aktuellste Hardware schlägt. Auch wenn es sicherlich immer interessant ist wie sich Hardware schlägt die jeder benutzt.

Gruß

Willüüü
 

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.476
Viele unserer Testsysteme setzen mittlerweile schon zwangsweise auf neue Standards wie PCIe, DDR2, neue Sockel, SLI - was will man da mit alter Hardware? Wenn ich aktuelle Sachen teste, dann doch, um ihre Neuerungen - wozu auch die Performance gehört - vorzuführen und auszutesten. Da nützt es nichts, wenn ich irgendwo einen Flaschenhals verbaue, nur, um das System erschwinglicher zu gestalten.

Wenn ich beispielsweise DDR2-Speicher teste, nehme ich mir keinen "alten" Prozessoren dazu, weil die Geschwindigkeitsunterschiede zu gering ausfallen würden. eine schnelle Grafikkarte braucht erst recht ein sonst potentes System um wirklich nicht ausgebremst zu werden.

Die Testsysteme wurden meist so zusammengestellt, dass das, was getestet wird, auch durch keine oder möglichst wenige andere Faktoren beeinträchtigt wird.

Und zu guter letzt zählt ja auch noch der Zeitfaktor: Wenn ein Testsystem im Grundzug mehrere Monate, wenn nicht gar mehr als ein Jahr und noch länger halten soll, kann ich es nicht schon von vornherein unterdimensioniert bestücken. Wir können die Testsysteme aufgrund der Messwertvergleiche nicht alle zwei Monate neu bestücken, sonst müssten wir alle Benchmarks nachtesten.
 

Bennofatz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
9
gut danke hab ich verstanden vor allem das letzte ist ein guter grund..
 

playme

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
522
Warum soltle man denn einen benchmark mit 2 x 6800ultra SLI mit einem athlon 64 3000 machen, der VIEL zu schwach auf der brust ist, wenn man bedenkt das selbst die top flagschiffe von den chip schmieden zu langsam für high end SLI systeme sidn? bzw sie am meisten ausbremsen.....

ich bin froh das sie high end systeme benutzen...so kann ich entscheiden was besser als nächstes in mein rechenr passt^^ und was ich mir kaufe.

Nächstes: SLI mit 2 x 6800gt karten.
 

Bennofatz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
9
naja hast du ein geld aber ich würde warten damit weil ja dieses ja noch derbe die chips von ati und neue von nvida rauskommen mit 24 pp und so und von ati mit 24 pp und shader 3.0 und sli bzw. wie das bei ati halt heist, erst mal schauen was die so bringen ;). Sli lohnt noch nicht so wirklich in spielen vor allem nicht zu dem preis, wenn dann würde ich mir die gigabyte 3D1 holen später mit 4 6600 gt gpus
 
Top