WD Green Caviar 4 TB - PCB Platine abgeraucht

Plastikman

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.757
Hallo zusammen,

mir ist heute nach nur einem Jahr meine Western Digigal Caviar Green 4 TB abgeraucht.
Auf dieser waren leider auch alle meine Bilder, die ich in meinem leben digital geschossen haben, Bewerbungen, Musik
was soll ich sagen. Ich hätte die Daten gerne wieder.
1. Problem:
3 Jahre Garantie vergibt Western Digital normalerweise. Ich habe die Festplatte im Market Place von Amazon gekauft. Dieser hat mir wohl eine amerikanische Festplatte verkauft, weil meine Garantie nur für den Amerikanischen Raum gültig ist. Ich habe also in Deutschland erstmal keine Garantie oder sehe ich das falsch?

2. Problem:
Ich stelle mir gerade vor, dass eine Reperaturservice theoretisch doch diese Platine auswechseln müsste und dann funktioniert die Festplatte eventuell wieder? Dazu finde ich zig Beschreibungen wie man es selbst macht, aber ich würde es eigentlich gerne einen Fachmann machen lassen. Ich habe bei soetwas eher zwei linke Hände.

3. Problem:
Wenn das alles nicht geht, muss ich wohl zu einem Fachmann. Allerdings schwirren mir da Preise von bis zu 300€ entgegen. Ist das wirklich so teuer???


Ich habe noch ein Bild angehängt. Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben, was ich jetzt am besten machen sollte.
 

Anhänge

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.229
Wenn das alles nicht geht, muss ich wohl zu einem Fachmann. Allerdings schwirren mir da Preise von bis zu 300€ entgegen. Ist das wirklich so teuer???
Für 300 würde ich es sofort machen, Knoll Ontrack nimmt für physikalische Defekte aktuell 899 EUR pauschal.
Die Platine selbst tauschen funktioniert bei so neuen Platten nicht mehr da die Platten eingemessen werden und die Daten auf der Platine genau zu den Spuren auf den Plattern passen. Zumindest behaupten die Datenrettungsfirmen das...
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.784
Gleiche Platte nochmal kaufen und Platine wechseln.
Genau das geht seit Jahren nicht mehr...

Garantie würde eine Datenrettung auch nicht abdecken. Das ist Deine Verantwortung, nicht die des HDD Herstellers. Ich würde mich mal an WD wenden. Oft gewähren sie auch solchen HDDs europäische Garantie. Wenn Du den Fall schilderst. Und wenn nicht, der Händler ist auch noch in der Verantwortung, wenn der Kauf noch keine 2 Jahre her ist. Aber all das beinhaltet eben keine Datenrettung.

Was jetzt Deine Daten angeht. Da kommt nur ein professioneller Dienst in Frage.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.030
neue kaufen und platine wechseln rate ich dir dringend ab. es gibt verschiedene Revisionen etc. ich glaube fast ausser prffesionelle datenrettung ) dienstleister) wird es super schwer. alternatov such ir exakt die gleiche ( gebraucht z.b ) und probier das mit dem wechsel der platine, aber erfolgsaussichten sind nicht sehr gross.
 

eRacoon

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.154
Also Garantie würde ich völlig abschreiben wenn du die Daten wieder haben willst.
Worst Case fliegt die HDD in die Tonne beim Hersteller und du bekommst eine neue und alles ist weg.
Bei so einem Schaden an einem 100€ Gerät macht sich doch kein Hersteller den Aufwand und tauscht die Platine...

Platinentausch kann durchaus noch funktionieren und in dem Fall auch helfen aber da gibt es paar Probleme.
Du brauchst eine Platine von exakt dieser HDD, also nicht nur das gleiche Modell sondern auch gleiches Datum, gleiche Fabrik, gleiche Firmware etc... wird sehr schwer dadran zu kommen und ob es dann geht ist auch wieder eine 50:50 Chance.

Aber mit 300€ für eine physikalische Datenrettung? Da kommste nicht mit hin, diese 300€ Angebote sind für intakte HDDs die z.B. formatiert wurden.

Größte Chance wirste da gebraucht haben, z.B. Ebay wo jemand den kompletten Aufkleber fotografiert hat.
Neukauf ist quasi reines Glücksspiel, vermutlich gibt es die HDD auch gar nicht mehr im Neu Zustand.
 
Zuletzt bearbeitet:

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.294

Plastikman

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.757
900€?? Um Gottes Willen. Das könnte ich mir wahrlich nicht leisten. Mir ist in meinem Leben noch nie eine Festplatte abgeraucht und die ist grad mal 14 Monate alt und wird nicht ständig benutzt, weil es echt nur ein Datengrab ist. Naja Grab ist in dem Fall jetzt wörtlich zu nehmen....

Das mit der Platine wechseln könnte funktionieren, aber da ist so viel abgeraucht, dass ich fürchte es wurde nicht nur die Platine beschädigt, sondern mehr.

Gibt es Werkstätten, die so einen Platinentausch vornehmen oder kann man das nur in Eigenregie?
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Um die Chancen einer Rettung abschätzen zu können müssten wir die Innenseite des PCB mit den (verschmorten) Bauteilen sehen. Ist der Flash-EEPROM mit den Adaptionsdaten verkohlt ist eine Datenrettung alleine mit Platinentausch völlig ausgeschloßen.
 

coasterblog

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5.289
900€?? Um Gottes Willen. Das könnte ich mir wahrlich nicht leisten.
Vorher 50€ für eine Backup Platte wären günstiger gewesen. Sorry, ich weiß das kommt hart ´rüber, aber du siehst ja jetzt wohin das führt. Diese Threads laufen fast immer gleich ab, alles ist sehr wichtig und ein Backup existiert nicht - wenn man dann mit den Preisen konfrontiert wird ist die Luft aber raus.

Ich befürchte wenn man so das Bild betrachtet dass du jetzt entscheiden musst wie lieb & teuer dir deine Daten sind. Mit 300€ wirst du nicht weg kommen, leider. In deinem eigenen Interesse: denke zukünftig an ein Backup. Und trotz allem viel Glück für eine evtl. Wiederherstellung.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.030
mal ne nebenbei fraage, was um himmelswillen hast du gemcht das die so "abraucht" ? noch nie so eine "grosse" brandfläche bei einer HDD gesehen :o :o?

probier platinentausch alles andere wird wenig sinn machen. geht beider WD green ganz einfach. machs selbst. achte auf die revision der platte bzw platine ( MUSS identisch sein vom layout)
 
R

Rumo

Gast
Wo kamen die Daten auf der Festplatte denn her? Vielleicht läßt sich bei den ursprünglichen Quellmedien und sonstigen Zwischenstationen davon noch was finden, wenn auf die seither nicht so wahnsinnig viel geschrieben wurde? Wenn Datenrettung keine Option ist und das PCB sich als nicht tauschbar herausstellt (zeig mal die andere Seite), ist das so ungefähr der letzte Ausweg, eben doch noch andere Kopien zu finden die vielleicht irgendwann mal irgendwo existiert haben könnten.
 

umax1980

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.513
Also ich habe die gleichen Erfahrungen machen müssen.
Kein Backup - Daten weg.

Seitdem wöchentlich ein Backup der Daten die wirklich wichtig sind.

Es klingt so hart, und es ist echt ärgerlich. Aber es gibt nur zwei Möglichkeiten : Geld in die Hand nehmen oder mit einer anderen Strategie neu an die Sache Dran gehen ... Sorry mehr Möglichkeiten gibt es nicht
 
R

Rumo

Gast
Gerade bei Fotos würde ich immer noch DVD-Rohlinge empfehlen. Bildersammlungen lassen sich doch wirklich schön runterbrennen, als zusätzliches weiteres Backup zu den Festplattenlösungen.

Meine ersten DVDs sind bei Lagerung im geschlossenen Schrank, also lichtgeschützt und relativ temperaturbeständig, inzwischen >10 Jahre alt und immer noch lesbar (Verbatim DVD-Rs). Verlassen kann man sich darauf vielleicht nicht, weshalb man ab und zu neu brennen sollte. Aber dafür überlebt die DVD den Kurzschluss der natürlich ausgerechnet gerade dann passiert, während alle Festplatten (auch die Backups) angeschlossen sind und alles auf einmal abfackelt.
 

Plastikman

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.757
Das ist eigentlich meine Backup Platte, die ich quasi immer aus ist. Ich wollte nur eben mal wieder ein paar Daten draufschaufeln und schwupps ging sie in Rauch auf. Sie ist in einem extra Kühlgehäuse und Vibrationsarm gelagert und in 20 Jahren ist mir keine Platte abgeraucht. Ist aber immer Seagate gewesen.
Ich weiß, dass ich jetzt RAID Backup betreiben sollte oder ähnliches und 50€ hätten nur für eine Platte gereicht, die das nötigste meiner Daten lagert. Das stimmt. Bilder und meine Musikperlen, deren CDs schon nicht mehr richtig funktionieren, die hätte ich noch.
Ergänzung ()

Das mit der Platine würde ich nicht selbst machen wollen. Mit meinen zwei linken Händen geht mehr kaputt, als ich ganz machen kann.
Aber würde so etwas nicht gerade so eine Datenrettungsfirma machen können? Also ich würde schlichtweg gern einen Fachmann so einen Platinenwechsel durchführen lassen. Oder wird mri das kein Fachmann machen, weil es nicht sicher ist, dass die Daten heil bleiben?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.784
Du solltest Deine Backup Strategie nochmals überdenken. Wenn man ein Backup hat, dann bedeutet es, man hat seine Daten mindestens zwei mal vorrätig. Auf verschiedenen Medien, an verschiedenen Orten. Wenn eine HDD ausfällt spielt das dann keine Rolle. Man wechselt sie aus und bespielt sie wieder mit den Daten.

Und, ein RAID ist kein Backup. In keinster Weise. Das solltest Du auch noch mal überdenken.
 

Plastikman

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.757
mal ne nebenbei fraage, was um himmelswillen hast du gemcht das die so "abraucht" ? noch nie so eine "grosse" brandfläche bei einer HDD gesehen :o :o?
Also das ist passiert: Der PC ging auf einmal aus. Ich dachte erst Mainboard oder Netzteil ging kaputt, weil sich nichts tat, als ich den Rechner anmachen wollte. Ich stelle dann zu meiner Beruhigung fest, dass die Sicherung in meinem 60er Jahrebau rausgesprungen ist. Sicherung gewechselt, Rechner neugestartet und dann habe ich sofort was gerochen und mich noch gewundern. Anstatt gleich das Netzteil auszumachen, habe ich allerdings erst das Gehäuse aufgemacht um reinzuschauen. Da habe ich dan den Rauch gesehen. Tja... und vorbei war es mit der Platine.
Ergänzung ()

Gut ich werde zwei Festplatten brauchen. Am besten eine externe auf die wichtigstgen Sachen kommen. Einfach, damit es vom Stromnetz unabhängig ist. Ich glaube nämlich fast, dass mir zwei Festplatten abgeraucht wären, wenn ich zwei gehabt hätte gestern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgip

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.321
Also, so wie ich das sehe, sind die Treiber/Regel-ICs für den Spindel- bzw. Kopfmotor abgebrannt. Dann hilft auch keine neue Platine, da die wahrscheinlich ebenso in Flammen aufgeht wie diese. Das solltest du beachten, bevor du in irgendwelche Platinen investierst.
MMn hilft da nur ein Profi.
 

Plastikman

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.757
Danke Holgip. Ich denke ich werde zu einem Profi gehen und es mal analysieren lassen. 300€ oder mehr kann ich im Moment nicht. Bei mir gab es in letzter Zeit viele große Geldbatzen zu zahlen (Heizkosten, Winterreifen), dass ich erstmal abgebrannt bin... im wahrsten Sinne des Wortes :p

also bleibt eine Frage. Gibt es irgendwie Eile die Daten zu retten? Ich mein, verliere ich mehr Daten, wenn ich warte? Ich denke nicht oder? Was kaputt ist, ist schon kaputt, da geht nicht irgendwie noch die "Luft raus".
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top