Welche Heatpipe kühlt besser ? 2xklein oder 1xgross - siehe Bild

xebone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
258
Wenn ihr euch die beiden Konstruktionen von einem THinkpad T410 anseht, welche Konstruktion würdet ihr annehmen kühlt die CPU stärker? (GPU Teil ist ja bei beiden gleich)





Die eine mit einer grossen, dicken Heatpipe links oder die Andere mit 2 getrennten kleinen Heatpipes, rechts? Was ist effizienter? Und wieviel?

Die Grundfrage ist ja was an Kühlung eingeht an der Konstruktion einer Heatpipe, die Oberfläche die es innen hat, oder eben die Anzahl?
Tja und das einlesen hier stundenlang ist mir zuviel Arbeit und ist mir auch zu hoch.
http://de.wikipedia.org/wiki/Heatpipe

Danke!
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.171
Hey

Ich würde den rechten nehmen also der mit 2 Heatpipes.
Sollte eine mal hin sein Kühlt die zweite noch zu 50%.
Beide Heatpipes Kühlen die CPU.
Nur ist die Frage welche Kühler eine bessere Verbindung hat zu der CPU.
In dieser Sicht bist dann wieder besser mit einer.
Was sagt der Hersteller ist das eine 35Watt TDP od. 45Watt TDP Kühler.
der Rechte im Bild könnte 45Watt TDP sein dann würde ich den nehmen.
lg
 
D

DunklerRabe

Gast
Heatpipes selbst haben ja nur einen eher überschaubaren Kühlungseffekt. Viel spannender ist das, was am Ende der Heatpipe im Bereich des Lüfters passiert. Denn nur dort findet tatsächliche Kühlung über eine große Oberfläche statt während die Heatpipe selbst nur die Wärme dort hin transportieren soll. Genau daher heisst sie ja Heatpipe.
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.323
Der zur Verfügung stehende Querschnitt ist entscheidend. Mehr Querschnitt bedeutet mehr übertragbare Leistung. (im Bereich kleiner Heatpipes besteht ein direkt linearer Zusammenhang)

An Hand der Bilder ist das relativ schwer zu beurteilen. (bei gleicher Mantelfläche (2*radius*pi) ist die Querschnittsfläche (radius^2*pi) einer Heatpipe meist größer - je nach Bezugsradius)
 

xebone

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
258
Danke schonmal für eure schnellen Hinweise.

Das ganze hat noch mehr Hintergrund, den wollte ich aber nich schon vorher erzählen, um neutrale Meinungen zu bekommen:

Die Kühlungskonstruktion ist aus einem T410 Thinkpad mit nvidia GPU.
Die linke Version ist alt und damit sind schon einige THinkpads heissgelaufen, ich hab auch damit -obwohl ich eine der schwächeren CPUs hab- ständig über 60 Grad.
Nachdem einige THinkpads aus Erfahrungsberichten defekt wurden, wurde in Garantie dann immer die rechte Konstruktion eingebaut. Damit waren die Temps durchwegs 10-15 Grad niedriger, und gab keine Probleme mehr.

Nachdem ich auch die linke Konstruktion habe, wollte ich mir die rechte einbauen, und niedrigere Temps und einen nicht drehenden Lüfter leisten |-D

Wollte aber wissen WARUM, sieht ja echt ähnlich aus, bzw. würde ich als Heatpipe Laie meinen.

Logisch klingt aber an der Sache das scheinbar der Lüfterteil noch relevant ist, vllt. ist da der Übergang besser- den Teil kann man aber leider ja nicht beurteilen, oder seht ihr da was?
Ausserdem denke ich bekommt man mit eigens aufgetragener WLP bessere Ergebnisse hin als mit den industriell aufgebrachten oder was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:

piccolo85

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24
Hallo,

Grundsätzlich ist es richtig, dass bei der Wärmeleitung die Querschnittsfläche der Heatpipe entscheidend ist. Die sieht aber bei beiden auf den ersten Blick recht ähnlich aus. Mir kommt die Konstruktion mit zwei Heatpipes evtl. etwas breiter vor. Was gut ist, da sich dadurch die Kontaktfläche erhöht.
Der wichtigste Punkt beim Energietransport in einem solchen System sind nämlich die Grenzflächen. Hier gestaltet sich der Energietransport schwieriger und die Größe der Kontaktfläche ist ausschlaggebend. Wenn man sich nun den Bereich des Lüfters anschaut kann man erkennen, dass dort mit zwei Heatpipes eine wesentlich größere Fläche genutzt werden kann als mit nur einer. Man beachte vor allem die vorher freien Ecken oben links am Kühler und den größeren Durchmesser des alten Kühlers! Wenn dann noch die Kontakte an den Grenzflächen optimiert wurden (beispielsweise mit besserer Wärmeleitpaste) lassen sich die verbesserten Temperaturen erklären.

Grüße!
 

stwe

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
654
Wollte aber wissen WARUM, sieht ja echt ähnlich aus, bzw. würde ich als Heatpipe Laie meinen.
Wenn du das wissen willst und dazu noch weißt, dass die rechte Konstruktion besser kühlt, warum fragst du dann uns welche funktion besser funktioniert? Warum fragst du nicht von Anfang an warum die rechte besser ist als die linke?
 

arterius

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.931
Kann mehrere Gründe haben. Das neuere Design kann ein anderen Arbeitsstoff zur Wärmeübertragung nutzen.
Der gleiche Arbeitsstoff kann bei einer anderen Temperatur verdampfen und kondensieren, aufgrund eines anderen Drucks.

Generell ist der Wärmeübergangskoeffizient alpha bei Phasenübergängen sehr hoch.
Zwar geht Fläche linear bei der Wärmeübertragung ein, ob man nun zwei kleine oder eine große Heatpipe hat, sollte nicht den entscheidenden Unterschied machen.

Kostet ja mehr, als einfach den Druck zu ändern.
 

cheapsheep

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
175
Vielleicht liegt es auch daran, dass man mit zwei Heatpipes eine grössere Oberfläche und dadurch eine bessere Kühlleistung hat oder es wurde beim neueren eine anderer Werkstoff mit bessere Wärmeleiteigenschaften genommen.
Schlussendlich müsste man den Hersteller fragen woher der Unterschied kommt.
 
Top