Welches Diagramm für was?

HansAn

Banned
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
714
Ich möchte eine simple Fragenauswertung in ein Diagramm darstellen aber weiss nicht welches am geeignetsten dafür ist.

Frage: Kennt ihr xy?

Antworten:
Ja, gut
Nein, gar nicht
Nur kurz vom Hören

Welches Diagramm ist dafür sinnvoll?
 

Skeidinho

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.353
Meiner Meinung nach ist das Kreisdiagramm am besten und am besten zum Veranschaulichen!
 
M

marcelino1703

Gast
Ich kenne nur Kreis,-Säulen,-Balken,-und Kurvendiagramme. Für das, was du machen willst, würde am besten wohl das Kreisdiagramm passen.
 

cyberfoxy

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
634
Wenn du absolute Zahlen verwenden und darstellen willst, würde ich ein Balkendiagramm nutzen. Bei relativen Zahlen, um z.B. von der Anzahl der Befragen abzulenken, etc. würde ich ein Kreisdiagramm verwenden.
 

HansAn

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
714
ok. Ich glaube ich nehmen ein Kreisdiagramm. Sieht nicht schlecht aus. Danke euch :daumen:

Wenn ich eine Auswertung über frei geschriebene Antworten machen möchte, dann gibt es dazu kein passendes Diagramm, oder? Sollte man das dann in Sätzen auswerten? Die Antworten sind naütlich Wörter und keine zahlen.

Ich frage mich gerade, ob man für mehrere aufeinander folgende Fragen, die man nur mit Ja oder Nein beantworten kann, ein Netzdiagramm sinnvoll wäre oder doch lieber das Balkendiagramm? Ich weiss nicht ob das Netzdiagramm nur für Charaktereigenschaften geeignet ist, was ich meistens so gesehen habe.
 

Joe Dalton

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
550
MoinMoin,

ok. Ich glaube ich nehmen ein Kreisdiagramm. Sieht nicht schlecht aus. Danke euch :daumen:
Diagramme sollen nicht nur schön aussehen. Bei Kreisdiagrammen bedeutet dies u.a., dass Du immer eine 100%-Darstellung haben solltest. Wenn Du deutlich weniger als 100 Antworten auf eine Frage auszuwerten hast, dann ist diese Form der Darstellung hinfällig.

Wenn ich eine Auswertung über frei geschriebene Antworten machen möchte, dann gibt es dazu kein passendes Diagramm, oder? Sollte man das dann in Sätzen auswerten? Die Antworten sind naütlich Wörter und keine zahlen.
Du kannst bei nicht standardisierten Antworten versuchen, das ganze in verschiedene Kategorien einzuordnen. Diese kannst Du dann in den Diagrammen darstellen.

Ich frage mich gerade, ob man für mehrere aufeinander folgende Fragen, die man nur mit Ja oder Nein beantworten kann, ein Netzdiagramm sinnvoll wäre oder doch lieber das Balkendiagramm? Ich weiss nicht ob das Netzdiagramm nur für Charaktereigenschaften geeignet ist, was ich meistens so gesehen habe.
Ergeben denn die jeweiligen Antworten in Kombination irgendeine gemeinsame Aussage? Falls nein, dann ist das Netzdiagramm sinnfrei.

Nochmal: Diagramme dienen zur Veranschaulichung/grafischen Aufbereitung von Daten und nicht nur irgendwelchen ästhetischen Zwecken.

HTH,
Chris
 

HansAn

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
714
Ich dachte man solle auch andere Diagramme verwenden, statt immer die gleichen langweilligen Balken, Kreis und Säulendiagramme :)

Aber danke ;)
Ergänzung ()

Weiss jemand wie man das Kreis im Kreis Diagramm erstellt? Ich kann nur für das linke Werte einfügen, für das rechte kleinere gibt es keine martierte Zellen wo man den Bereich nochmals unterteilen kann. Weiss jemand wie das geht?

Danke
 

cawti

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
193
Es gibt auch für den Kreis aus Kreis usw. nur einen Datenbreich. Sprich es gibt keine zweite Spalte oder Zeile.
Du schreibst alle Daten unter/nebeneinander und markierst sie wie bei der normalen Diagrammerstellung.
Ab 2007 machst du dann einen Rechsklick auf das Diagramm und wählst dort in den Reihenoptionen unter zweite Zeichnungsfläche enthält X...
Wichtig ist, das Kreissegment das im ersten Kreis enthalten ist und das du analysieren willst, sollte als Wert nicht in dem Datenbereich enthalten sein. Denn die Werte im zweiten Diagramm ergeben kumuliert dieses Segment automatisch.
 
Top