Welches Programm ist am besten für XP Säuberung?

SchaGur

Banned
Registriert
Dez. 2005
Beiträge
3.347
Hi,

Ich wollt mal fragen, mit welchem Programm man am effektivsten, XP von alten Temp usw. usw .Dateien befreit?


Mir hat man gesagt, das (zb) Ad-Aware SE nicht so gut sein soll!




thx für eure antworten (im voraus)!
 
TuneUp Utilitis 2007 würde ich empfehlen --- ist ziemlich gut :)
 
@spargl&COMMANDA


Danke für denn Tipp!
 
Am Besten ist immer noch eine Neuinstallation :(
Temp Daten lassen sich mit "System Bereinigen" bei den Systemprogrammen von Win löschen, Logs gehen mit Spybot Search&Destroy (musste aber extra einstellen).
 
Ich nutze sowohl TuneUp 2007, als auch CCleaner. Beide ergänzen sich ganz gut.
 
nicht so viel reinigen, da gehen immer wieder sachen dabei verloren die man eigentlich nicht löschen wollte/sollte. firefox/ie 7 temp-dateien löschen, kann man im jeweiligen browser einstellen. regestry reinigen ist auch so eine sache die mit vorsicht zu genießen ist,stichwort das und das geht auf einmal nicht mehr. was die cleaner da so in einen aufwasch erledigen ist manchmal sehr fragwürdig. ccleaner nehme ich einmal die woche. dreimal hinsehen was man löscht und änderungen speichern.
 
Registry säubern hat sowieso keinen Sinn, denn die Einträge treten nur dann in Aktion, wenn sie abgefragt werden nicht permanent. Wenn sie also nicht abgefragt werden kosten sie auch keine Rechenleistung.

IMHO beste Säuberung ist eine Neuinstallation oder Image-Aufspielen, wobei ich hin und wieder einfach die Datenträgerbereinigung samt Defragmentierung durchführe.
 
@all

Also das TU 2007 ist schon ok, aber ich brauche ein prog nur zum ab u zu sauber machen und das Cc clean ist eigentlich ganz gut, vorallem ist es ein leicht verdauliches prog für XP!


Merkt ihr denn einen Unterschied bei der leistung von XP beim gebrauch von TU 2007?


thx für die schnellen antworten!!!
 
supersonic schrieb:
IMHO beste Säuberung ist eine Neuinstallation oder Image-Aufspielen, wobei ich hin und wieder einfach die Datenträgerbereinigung samt Defragmentierung durchführe.


Ganz deiner Meinung, wobei mir zu O&O Defrag ein genau so gutes Säuberungs Prog fehlte, ich denk das CCclean ganz gut ist!
 
supersonic schrieb:
Registry säubern hat sowieso keinen Sinn, denn die Einträge treten nur dann in Aktion, wenn sie abgefragt werden nicht permanent. Wenn sie also nicht abgefragt werden kosten sie auch keine Rechenleistung.

Daten, die nicht benutzt werden, brauchen nie Rechenleistung, das ist aber nicht der entscheidende Punkt. Beim Suchen eines beliebigen Eintrags (in der Registrierung oder einem anderen Datenspeicher) wird Rechenleistung benötigt, je größer die Registrierung, desto mehr Rechenleistung wird auch benötigt, um den gewünschten Eintrag zu finden.
 
definitiv: tune up utilities 2007!
 
Also ich nutzte bis jetzt immer RegSeeker zur Registy-Reinigung. Aber letztens ist mir aufgefallen, dass nach der Reinigung mein komplettes Need for Speed Carbon von der Platte weg war. :confused_alt:

Also davon kann ich abraten! ;)

Weiß jemand wieso das so ist?
 
el guapo schrieb:
Daten, die nicht benutzt werden, brauchen nie Rechenleistung, das ist aber nicht der entscheidende Punkt. Beim Suchen eines beliebigen Eintrags (in der Registrierung oder einem anderen Datenspeicher) wird Rechenleistung benötigt, je größer die Registrierung, desto mehr Rechenleistung wird auch benötigt, um den gewünschten Eintrag zu finden.

Das ist so nicht ganz korrekt. Im Gegensatz zu dem Anwender, der per Regedit manuell sucht, was natürlich Rechenleistung benötigt - sucht weder Windows noch das Programm, sondern geht direkt auf den gewünschten Schlüssel per Index. Die Registry ist immernoch eine Datenbank und keine von oben nach unten abzuarbeitende sequentielle Textdatei. ;)
 
Windows XP Datenträgerbereinigung + nicht jeden Mist aus dem Internet installieren = kein Bedarf für XP-Säuberungsprogramm.
 
Naja, so aber auch nicht ganz korrekt, denn wenn man sein BS nun schon einige Jahre auf dem Rechner hat wie ich, sammelt sich dennoch was an, was nicht benötigt wird, selbst wenn man nicht "jeden Mist" aus dem Internet installiert, um es mal mit deinen Worten zu sagen. Der Bedarf ist daher also unter Umständen schon vorhanden.

Meine letzte Installation kommt von 2003, also jetzt runde 3 Jahre her. Ich installiere schon relativ viel und häufig, demenstprechend kommt es auch recht häufig zu Deeinstallationen und irgendwann will man auch mal seinen Rechner ein wenig säubern.

Früher habe ich Regcleaner genommen, was auch ganz gut war, allerdings nutze ich jetzt TuneUp seit Version 2004 und zusätzlich CCleaner. Bicher hat noch keines dieser Proggramme für einen Fehler gesorgt. (Das kann natürlich anders sein, ich schau aber auch, was das Programm löschen will und verhindere es unter Umständen.)

Der Bedarf ist also schon gegeben. Nicht jeder will sein System ständig neu aufspielen, etc.
 
Die normalen TEMPordner kann man von Hand leeren (korrigiert). Für die Registry habe ich den Norton Windoctor und RegCompact.NET2.0 -hatte damit noch keine Probleme.

Ansonsten gibts ja genug Tools, die Installationen loggen, um später alles restlos zu entfernen.
 
Zurück
Oben