Widerruf bei Flexstrom

nedim89

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Guten Tag,

möchte bei Flexstrom widerrufen, wollte fragen ob alles soweit passt...



Widerruf des am 22.12.2008 mit ihnen zustande gekommenen Vertrages


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich meinen am 22.12.2008 mit Ihnen zustande gekommenen Vertrag widerrufen.

Bearbeitungsnummer: ...

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

UNTERSCHRIFT

Name


ich bedanke mich im Voraus für alle Antworten

mfg
NG
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.919
Klar... aber:

ich bedanke mich im Voraus für alle Antworten
kann raus.

Ich würde eher sowas schreiben wie: hiermit widerrufe ich meine Bestellung vom xx.xx.xx fristgerecht. bezogen auf artikel "sounso" ihrer agb's.

damit ist dann zu 100% klar was gemeint ist, deins reicht aber vollkommen aus.
 

::1

Banned
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.786
die letzten 3 zeilen sind wohl ans forum gerichtet und gehören nicht mehr zum widerrufsschreiben ;)
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
der Satz war auf dieses Forum bezogen hehe^^

ist eine Unterschrift pflicht, bei einem Widerspruch?
 

::1

Banned
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.786
würde ich sagen, ja
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.258
Widerruf Vertrag xxx (zb. Vertrags/Tarifname)

Vertragsnummer: xxx


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit mache ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch und bitte um rückwirkende Aufhebung meines am xx.xx.xxxx mit *Firma (ggf Anschrift)* abgeschlossenen und oben angegebenen Vertrages.

Gleichzeitig widerrufe ich - sofern erteilt - eine Abbuchungsermächtigung von meinem Konto.
Bereits gezahlte Beiträge bitte ich zu erstatten.

Bitte bestätigen Sie mir den Widerruf schriftlich.

Mit freundlichen Grüßen

Name
Unterschrift


ggf. noch Kopie des Vertrages beilegen und das ganze per Einschreiben

:D
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.919
eigendlich reicht es per Mail zu widerrufen. Da brauchst du dann keine Unterschrift.
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.258
Elektronischer Widerruf ist recht unsicher. Gerade in einem möglichen späteren Rechtsstreit und mit unseriösen Unternehmen.
Vorausgehend, um bspw. Fristen zu wahren aber geeignet, sofern der schriftliche Widerruf noch nachweislich erfolgt.
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Was ist wenn ich es am 14. Tag abschicke, ist es Rechtskräftig? Weil die Firma bekommt es ja dann am 16. oder 17. Tag?
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.258
Datum des Poststempels zählt, nicht wann abgegeben oder abgeholt.
Hast Du es zb. vorher nachweislich gefaxt, könntest Du es sogar später per Post schicken, aber zeitnah. ^^

Ich würde es trotzdem nicht gerade erst am allerletzten Tag abschicken.
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Ja, heute ist es von einem Bekannten der 13. Tag und bei mir der 12. Tag, dann faxe ich den Widerruf von uns beiden, danach kann ich es morgen noch per Einschreiben schicken, denn die Firma Flexstrom AG hat die AGB's geändert

4. Änderung der AGB
4.1. FlexStrom ist jederzeit berechtigt, diese AGB zu ändern oder zu ergänzen. Die Änderung der AGB wird Ihnen in Textform mitgeteilt.
4.2. Sie haben das Recht, innerhalb von 2 Wochen nach Zugang des Schreibens den Änderungen zu widersprechen, andernfalls gilt Ihre Zustimmung als erteilt. Der Widerspruch ist schriftlich, und zwar ausschließlich per Post, zu erklären. Für die Einhaltung der Frist ist die Absendung des Widerspruches entscheidend. Auf Ihr Recht zum Widerspruch sowie darauf, dass mit Ablauf der Widerspruchsfrist Ihre Zustimmung als erteilt gilt, werden Sie von FlexStrom jeweils hingewiesen.
http://www.flexstrom.de/agb.php?PHPSESSID=84c5a25e6f6722241bc219a592c3d9b7


edit: auf der E-Mail steht aber:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihren Auftrag innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax oder per E-Mail an: widerruf@flexstrom.de) widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an: FlexStrom AG, Einemstr. 22-24, 10785 Berlin.
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.258
Ja ist zwar sehr knapp aber mit dem Fax dürfte es reichen.
Sendet es auf jedenfall morgen per Post ab. Erspart unnötigen Ärger und Schreibkrieg.

Edit:
Naja wenn du im Nachhinein die Email auch gerichtsfest beweisen könntest, dann entscheide selbst.
Ich kenne die Geschäftsgebahren der Firma nicht.

Falls per Post oder Fax -> Vergiss die Unterschrift nicht. Könnte ja jeder kommen und für jemand anderen widerrufen. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.919
Es gelten die AGB's die bei Vertragsabschluss aktuell waren... deswegen liegen die ja auch der Rechnung bei.
Darauf kannst du dich beim Widerruf beziehen.
"widerrufe fristgerech laut §xx ihrer AGB's vom xx.xx.xxxx"
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
So hab jetzt soweit widerrufen, jetzt tun die natürlich so, als hätten sie überhaupt nichts bekommen und schicken mir schon meine 1. Mahnung, was ist wenn die mir überhaupt keine Bestätigung schicken?
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.919
Hast du das per Einschreiben verschickt? Gefaxt? Gemailt?
Schon angerufen warum die Mahnung rausging?
War das überhaupt ein Online/Telefon Geschäft?
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Gefaxt hab ich und Einschreiben geschickt am 14. Tag also Stempel ist drauf :D
ich hasse diese 01805er Nummern... ja ich ruf dann am besten mal an
Das ist ne Stromfirma, geht über Vertreter und auch Online.
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
Online
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
15.919
Dann ist die Mahnung bestimmt automatisch verschickt worden... auf jeden Fall anrufen.
 

nedim89

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.676
ich habe Post erhalten....


Sehr geehrte ...,

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 02.01.2009, in dem Sie um Stornierung Ihres Stromauftrages bitten.

Eine Stornierung des geschlossenen Vertrages ist zur Zeit nicht möglich, da Sie sich bereits im Anmelde- und Kündigungsprozess befinden.

Sollte der von uns als voraussichtlich benannte Liefertermin zum 01.02.2009 jedoch nicht bestätigt werden, kommen wir Ihrer Aufforderung zur Stornierung des Vertrages selbstverständlich nach. Andernfalls werden wir Ihren Stromvertrag zum nächst möglichen Monatsende wieder kündigen.

habe darauf dort angerufen und gefragt, ob ich innerhalb der 14 Tage widerrufen habe und die Dame hat gesagt "ja", hat sich darauf aber auf das Schreiben berufen....

Ich hab natürlich mit Ihr diskutiert und alles mögliche und sie hat gemeint, dass sie es weitergeben werde, mir jedoch nichts versprechen kann usw....

was jetzt?!?
 
Top