Wie sicher ist das typische Surfen auf dem Smart-TV?

MrBroker

Lt. Junior Grade
Registriert
Apr. 2008
Beiträge
459
Da ich durch googlen nicht auf eine zufriedenstellende Antwort kam, würde ich mich hier gerne erkundigen, wie sicher (neue) Smart-TV beim Surfen sind. Ich frage deshalb, weil mein erster Smart-TV diese Woche eintreffen wird. Mein PC ist ja durch Virenschutz, Firewall und Anti-Malware zumindest nicht ganz ungeschützt und 100%ige Sicherheit gibt es natürlich nicht, aber wie sicher sind im Gegenzug Smart-TV? Bin für jede hilfreiche Antwort dankbar!
 
Von der Sicherheit her mal abgesehen,Surfen mit nem Smart TV macht nicht wirklich Freude :D
 
Das war nicht die Frage! Bitte nur noch Antworten, die hilfreich sind und sich auf die Fragestellungen beziehen!
 
Ich würde mir da keine zu großen Sorgen machen.

Mal abgesehen davon, dass die ganzen SMART-TVs sowieso nach Hause telefonieren um dir ein besseres "Nutzungserlebnis" zu verschaffen. Das muss jeder für sich selbst wissen. Ich persönlich finds nicht schlimm und mache mir auch keine Sorgen über Malware.
 
Wie du schon beschrieben hast gibt es nie eine 100%ige Sicherheit, allerdings ist das Surfen auf SmartTV`s derzeitig noch recht sicher da es bisher kaum oder keine Schadsoftware gibt... aber dies ist immer nur eine Frage der Zeit.
 
Mein PC ist ja durch Virenschutz, Firewall und Anti-Malware

Das ist schlicht Schlangenöl und unwichtig. Das Problem des SmartTVs sind die mangelnden Updates für die Browser. Und natürlich die Spionage durch die Hersteller.
Wenn du am Fernseher surfen willst: Raspberry Pi, Android USB Stick, Android Set Top Box. Bei Chrome und Firefox für Android gibts regelmäßig Updates.
 
die smart-tv software ist oft auf unix aufgebaut, insofern können windows-käfer eher nichts anrichten. es gibt aber lücken, die vieles bewirken können wie z.b. die integrierte webcam aktivieren, oder das tv-gerät unbrauchbar machen, deine tv-sehgewohnheiten abgreifen (zusätzlich zu dem, was dein tv-provider schon ausspioniert). trotzdem wird es keinen spass machen, da kein java oder flash möglich ist.
 
chrigu schrieb:
die smart-tv software ist oft auf unix aufgebaut, insofern können windows-käfer eher nichts anrichten.
Sicher, aber die gravierenden Lücken in den Browsern laden andererseits dazu ein, hier mal spezielle Malware für Fernseher zu entwerfen. Außerdem, es sind ja nicht nur die Fernseher. Wenn ich mir die Oberflächen von meinem Samsung TV und meinem Samsung BD-Player so angucke... die nehmen sich optisch fast nix. Evtl. könnte ein vereinheitlichter Samsung-Schädling beide Geräte angreifen.

Ist im Endeffekt eine reine Kosten-Nutzen-Frage:
- Der Zielbereich ist kleiner als bei Schädlingen für Windows oder Linux
+ Der Zielbereich hat keinerlei Schutzvorkehrungen
- kein einheitliches OS, evtl. spezielle Schadsoftware für alle großen Hersteller nötig
- kaum wirklich wertvolle Daten zu holen. Wer macht schon Online-Banking auf dem Fernseher oder checkt darüber seine Mails?

Schlussendlich kann ich nur sagen:
Fernseher zum Surfen? Nein Danke. Die Sicherheit spielt da noch nicht einmal eine so große Rolle. Die Browser sind einfach allesamt Steinzeit, moderne CSS3/HTML5-Webseiten sehen darauf einfach nur grausam aus. Außerdem kann man kaum was lesen und die Bedienung ist ebenfalls Obergrütze
 
Deine Frage und vielleicht auch Sorgen sind berechtigt.
Viele TVs haben einen freien Browser, d.h. du kannst im Grunde alle seiten abrufen aber ohne jeden Schutz!
Sicherlich wirst du deine bankgeschäfte nicht am Screen machen aber vielleicht einkaufen? Mit Kreditkarte?Bloss nicht!
Bisher ist es noch ncht reizvoll genug gewesen die SmartTvs über die OnlineVerbindung zu knaken. Aber technisch ist das nicht sehr anspruchsvoll.
Ich vermute die ersten Spassvögel werden schon demnächst nicht wenige TVs lahmlegen, nur weil sie es können!

Mein Tipp: Geh nicht mit dem TV online sondern z.B. mit dem DVD-Player! Wir haben einen von Panasonic (ca. 100.- Euro), der hat das gleiche Menü wie der LCD-Fernseher, ist per HDMi verbunden und wenn der geknackt wird ist der Schaden begrenzt.

Übrigens: Es macht sehr wohl Spass Youtube, Maxdome etc. per Smart-Menü zu gucken. Die Software ist speziell für den TV-Gebrauch aufbereitet. wir nutzen das ganze per Wlan. Ab 3 Mbit/s kein Problem (Panasonic).
 
das problem ist nicht der player oder fernseher... es ist eher das restliche netzwerk, das auch erreichbar ist, das manipuliert oder umgeleitet werden könnte
 
ohlschirr schrieb:
Übrigens: Es macht sehr wohl Spass Youtube, Maxdome etc. per Smart-Menü zu gucken.
Das hat aber nix mit Surfen zu tun. Klar sind die Apps für Youtube & Co ziemlich cool, vor allem wenn man vom Smartphone/Tablet aus die Youtube-Wiedergabe auf dem Fernseher steuert... aber diese sehr speziellen Apps sind weit weniger anfällig als ein bekanntermaßen mit Sicherheitslücken gespickter Browser, der auch noch JavaScript ungehindert laufen lässt.

Durch die Integration ins Heimnetz resultiert eine Lücke im SmartTV, Home Cinema, Spielekonsole,... automatisch in einer Kontamination des ansonsten gesicherten restlichen Netzes, z.B. der NAS oder des PCs.
 
Ja, Daaron, das stimmt.
Wir surfen auch nicht mit dem Online-Angebot von Panasonic.
Wir richten die erforderlichen Accounts (Nutzerkonten) vom PC aus ein und nutzen dann die Apps.
Das ist reallativ sicher.
Nur keine sensiblen Daten über den Smart-TV-Browser senden Dann kann man den Spass schon geniessen.
Ich befürchte ohnehin keine grossen Betrugsversuche über disen Weg sondern "nur" eine mögliche Schädigung der Hardware.
Deshalb mein Tipp mit dem Blurayplayer (Schadensbergrenzung) anstelle des Fernsehers online gehen.
 
Zurück
Oben