Wieso gibt es keinen verdammten vernünftigen Blu-Ray Abspieler?

Experiment_57

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
295
Ich suche die ganze Zeit irgendwelche Videoabspielprogramme mit dem man blu-ray abspielen kann. Doch die funktionieren alle nicht. Vor kurzem konnte ich ein blu-ray Film "Elysium" abspielen. Doch das dritte Teil von Riddick wiederrum geht nicht. Weil irgendwelche Komponente fehlen auf PowerDVD. Und andere können auf allen blu-ray Filmen erst gar nicht abspielen. Wieso sind blu-ray Filme so problematisch? Versaut mir den Filmabend mit anderen Leuten aber richtig. Da würde doch jeder Kunde lieber zu DVDs greifen.
 

Cai-pirinha

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
352
versuchs mal mit VLC. das geht aber nicht einfach so - alles weitere steht im ersten ergebnis, wenn du nach "vlc blu-ray" googlest.

achja und um auf das "warum" zu antworten: weil die blu-ray discs entsprechende mechanismen haben, die die wiedergabe am pc erschweren sollen..
 
Zuletzt bearbeitet:

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.561
Ich werf mal Handbrake in den Raum. Private Sicherungskopie ist ja erlaubt. Mit dem Programm den Film direkt auf die Festplatte rippen und umwandeln in einem.
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.252
Nein, nicht wenn das Medium kopiergeschützt ist und wenn das ausdrücklich auf der Packung steht. Also ist es in 99% aller Blu-rays NICHT erlaubt.

Der Kopierschutz ist auch der Grund, warum du mit so vielen kostenlosen Programmen wie VLC scheiterst, die können nur NICHT kopiergeschützte Medien abspielen.

Aber es gibt unzählige Programme wie PowerDVD die das sehr wohl können. Musst halt ein paar € hinlegen. Blu-rays sind ja auch nicht umsonst. ;)
 

3-way

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
707
Media Player Classic Homecinema. Runterladen und du brauchst keinen anderen Player mehr.

Das K-Lite Codec Pack sollte jeder bereits installiert haben.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.679
Der MPC-HC spielt keine BDs ab und Codec Packs braucht man mit diesem überhaupt nicht.
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.252

Kuhprah

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
858
Und was kann man da jetzt am PC verwenden? Gibts da was oder bleibt quasi nur nen Player kaufen und dann mit TV-Karte am PC betreiben.. was ja kompletter Blödsinn ist :Freak Ansonsten fang ich an die Filme ausm Netz zu saugen, is ja legal hier :D
 

Zehkul

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.644

Tom Keller

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.786
oder bleibt quasi nur nen Player kaufen und dann mit TV-Karte am PC betreiben..
Selbst das geht nicht ;) . Es sei denn, du verzichtest auf HD und gibst dich mit einem analogen SD-Bild zufrieden. Bei einer HD-Ausgabe greifen hingegen wieder Kopierschutzmechanismen wie HDCP, die das Abgreifen und die Anzeige des HDMI-Signals am PC verhindern. Auch da gäbe es wieder Mittel und Wege - aber das bewegt sich ebenfalls in einer sehr dunklen Grauzone :p .

Ergo: wer in deutschen Landen lebt und sich nicht auf "verbotenes Terrain" begeben will, hat nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Das heißt: er muss zu einem der 3 großen Blu-ray-Softwareplayer greifen (PowerDVD, ArcSoft TotalMedia Theatre oder WinDVD) oder zu eventuell zu Nero Platinum. Alle anderen Player-Lösungen unterstützen Blu-rays nicht oder nur rudimentär (z.B. ohne Navigation über das Menü der Disc und natürlich ohne Support für geschützte Blu-rays).

Und selbst DANN hat man keine Garantie, dass eine in ein paar Jahren gekaufte Scheibe noch damit abspielbar sein wird. Theoretisch müsste die Player-Software nämlich immer aktuell gehalten werden, damit auch frisch erschienene Scheiben mit aktualisiertem Kopierschutz abspielbar bleiben. Aber bei Cyberlink hat sich z.B. eine "2-Jahres-Politik" entwickelt - was bedeutet: Cyberlink liefert für die aktuelle PowerDVD-Version mindestens 2 Jahre lang Updates... danach wird der Kauf einer neuen Version (bzw. ein kostenpflichtiges Upgrade der alten auf die neue Version) fällig, wenn man weiterhin Updates erhalten möchte:

http://de.wikipedia.org/wiki/PowerDVD#Kritik

Wer das unfair findet: ähnliches ist auch bei Blu-ray-Hardwareplayern zu beobachten. Schon 2011 sind z.B. Käufer von Philips Playern auf die Barrikaden gegangen, weil Philips die Updates für knapp zwei Jahre alte Blu-ray-Player eingestellt hatte - immerhin seinerzeit 350-400€ teure Geräte. Begründung von Philips: Firmware Updates lohnen sich für die alten Player nicht mehr :rolleyes: .

Fazit:
Es gilt was 'Zehkul' schon schreibt: Blu-ray-Filme sind ein Format aus der Hölle! Noch nie zuvor wurde es Filmkäufern so schwer gemacht, ihre legal erworbenen Discs abzuspielen. Unvorhersehbare Folgekosten eingeschlossen. Illegale Rips lassen sich durch all die Stolpersteine und Hürden trotzdem nicht verhindern.
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.252
Man darf aber auch mal die Kirche im Dorf lassen.

Eure Kritik ist ja durchaus berechtigt und dass das ein Nachteil vom Blu-ray Format ist, stimmt natürlich. Allerdings gab es und wird es auch wohl nie ein Format geben, dass nur Vorteile und keine Nachteile hat.

Ich glaube es ist Minimum 5 Jahre aus, dass ich mir PowerDVD 10 geholt habe und ich wüsste nicht, dass ich da jemals ein Update für installiert habe. Dennoch spielt es (bisher) jede Blu-ray ab, die ich einlege.

Mein Sony Blu-ray Player, der direkt am TV hängt, wird zwar meines Wissens vom Hersteller mit Updates versorgt, nicht aber bei mir, weil er nicht im LAN hängt. ;) Bisher hatte ich auch nie Probleme.

Natürlich ist mir bewusst, dass es mal bei einer neuen Disc zu Problemen kommen KÖNNTE, aber man kann halt auch allem gegenüber etwas zu negativ eingestellt sein, so wie mir es hier vorkommt.

Der Threadersteller soll sich einfach beim Händler das aktuelle PowerDVD (glaube v13) holen und diese ewig lange Diskussion hier kann geschlossen werden.
 

Tom Keller

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.786
Ich glaube es ist Minimum 5 Jahre aus, dass ich mir PowerDVD 10 geholt habe und ich wüsste nicht, dass ich da jemals ein Update für installiert habe. Dennoch spielt es (bisher) jede Blu-ray ab, die ich einlege.
Dann hast du bisher Glück gehabt. Schließlich ist nicht für jede neue Blu-ray auch gleich ein Update notwendig. PowerDVD 10 wurde außerdem länger supported als alle anderen PowerDVD-Versionen (ich glaube für die Ultra-Version gibt's sogar ein kostenloses Update auf PowerDVD 11!?).


Mein Sony Blu-ray Player, der direkt am TV hängt, wird zwar meines Wissens vom Hersteller mit Updates versorgt, nicht aber bei mir, weil er nicht im LAN hängt. ;) Bisher hatte ich auch nie Probleme.
Dito: dann hast du bisher Glück gehabt ;) .


Natürlich ist mir bewusst, dass es mal bei einer neuen Disc zu Problemen kommen KÖNNTE, aber man kann halt auch allem gegenüber etwas zu negativ eingestellt sein, so wie mir es hier vorkommt.
Na klar klingt das alles negativ. Aber ich frage dich: ist es denn nicht lächerlich, dass auch bei der Blu-ray mal wieder der Kopierschutz nur den Filmkäufern die Nutzung erschwert :rolleyes: ?
Stell dir einfach mal vor, du hättest seinerzeit nicht nur PowerDVD gekauft sondern jetzt auch eine Blu-ray erworben, die damit nicht mehr läuft. Nach einiger Recherche im Netz und Nachfrage beim Cyberlink-Support steht fest: du musst eine neue PowerDVD-Version kaufen, damit der Film läuft. Kurzum: du hast einiges an Zeit und ca. 120€ investiert, damit du den besagten Film sehen kannst. Ist es da nicht ärgerlich, dass jemand der sich eine illegale Kopie des gleichen Films herunter geladen hat keinerlei Probleme bei der Wiedergabe hat? Was soll also der ganze Kopierschutz-Hick-Hack, wenn damit Kopien nicht verhindert werden können?


Der Threadersteller soll sich einfach beim Händler das aktuelle PowerDVD (glaube v13) holen und diese ewig lange Diskussion hier kann geschlossen werden.
Bis zur nächsten Diskussion in einem anderen Thread eines anderen Users ;) ...
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.252
Ob Glück oder nicht, ich halte es für übertrieben zu behaupten, dass die Blu-ray aus der Hölle kommt, nur weil man hie und da eventuell ein Update braucht. JA, es ist ein Nachteil, aber wie gesagt, das Format, dass jede Partei befriedigt, gab es nie und wird es nie geben.

Mein Freundeskreis und ich, wir konsumieren durchaus viele Blu-rays. Diese Probleme allerdings kennen wir vielmehr aus der Theorie, als aus der Praxis. Und ich würde das jetzt nicht als Glück bezeichnen, wenn es so gut wie immer problemlos funktioniert. Definitionsgemäß müsste man es wohl eher Pech nennen, wenn's denn einmal nicht funktioniert.

Ich möchte nur ungern hier über die Sinnhaftigkeit vom Kopierschutz diskutieren. Das gab's schon >100.000 Mal, das müssen wir hier jetzt nicht wieder beginnen. Artet nur aus und schlussendlich wird der Thread von den Mods zugedreht. Auf den Punkt gebracht ärgern mich zwar die Nachteile für uns Endkunden, allerdings verstehe ich auch die Hersteller, welche zu derartigen Maßnahmen greifen. Mir ist allerdings auch bewusst, dass 99% aller Forenuser da anderer Meinung als ich sind.

Bis zur nächsten Diskussion in einem anderen Thread eines anderen Users...
Ich sehe diese Diskussion in diesem Thread nicht als angebracht. Der Threadersteller hatte eine Frage, die wurde mittlerweile mehr als ausführlich beantwortet. Das Thema ist beendet. Alles was jetzt noch kommt ist zwangsläufig offtopic.

Du kannst ja gerne einen Thread zur Diskussion der Blu-ray Technologie bzw. Pro und Contra aufmachen. Da werde ich allerdings nicht mehr mitmachen, weil ich diesbezüglich vor ca. 7-8 Jahren schon hunderte Beiträge geschrieben habe. Aus diesem Thema ist für mich die Luft mittlerweile raus.

Abgesehen davon bin ich davon überzeugt, dass du dich über die BR nicht mehr lange ärgern musst, da wir gegenwärtig ohnehin die letzten Jahre der physikalischen Datenträger erleben. ;)
 

Tom Keller

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.786
Ob Glück oder nicht, ich halte es für übertrieben zu behaupten, dass die Blu-ray aus der Hölle kommt, nur weil man hie und da eventuell ein Update braucht. JA, es ist ein Nachteil, aber wie gesagt, das Format, dass jede Partei befriedigt, gab es nie und wird es nie geben.
Ich kritisiere nicht das Format - denn das ist sehr gut durchdacht, dank Playlists auch simpler strukturiert als Video-DVDs und das Hardlinking der MVC-Differenz-Daten zum H.264-Hauptstream für die Abwärtskompatibilität der Blu-ray-3D sehe ich sogar als Geniestreich an. Ich kritisiere einzig und allein den Kopierschutz. Das ist nur meine Meinung und keine Aufforderung zur Diskussion - denn die gab's schon (gefühlte) 100.000 Mal.

Als praktizierender Atheist glaube ich allerdings weder an den Himmel noch an die Hölle. Die Formulierung "aus der Hölle kommen" ist daher einzig und allein eine stilistische Übertreibung zur Unterstreichung meiner persönlichen Meinung ;) .


Ich sehe diese Diskussion in diesem Thread nicht als angebracht. Der Threadersteller hatte eine Frage, die wurde mittlerweile mehr als ausführlich beantwortet. Das Thema ist beendet. Alles was jetzt noch kommt ist zwangsläufig offtopic.

Du kannst ja gerne einen Thread zur Diskussion der Blu-ray Technologie bzw. Pro und Contra aufmachen. Da werde ich allerdings nicht mehr mitmachen, weil ich diesbezüglich vor ca. 7-8 Jahren schon hunderte Beiträge geschrieben habe. Aus diesem Thema ist für mich die Luft mittlerweile raus.
Wie gesagt: ich möchte nicht diskutieren sondern wollte einzig und allein die Frage von 'Kuhprah' beantworten, der ja diesen (eigentlich schon abgeschlossenen) Thread zur Stellung derselben genutzt hatte.

Diskussionen wäre eh unnütz, da sie rein theoretischer Natur wären und nichts ändern würden.
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.252

Kuhprah

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
858
Jops, danke, meine Fragen sind beantwortet. Danke :)
 
Top