Wieso verlagsamt das kopieren von Datei mein Systen total?

Martinfrost2003

Commander
Registriert
Nov. 2006
Beiträge
2.193
Ich kopiere gerade von meinem alten SYSTEM (E6300@2,56/4GB RAM/X1950pro) ca. 4GB Daten auf einen USB Stick.
Da es eine Zeit dauert, wollte ich mit Firefox im Internet Surfen. Allerdings scheint der Datentransfer das System dermaßen auszulasten, das Firefox fast 2 Min. für das öffnen der Startseite braucht.
Hier meine Frage. Wieso bricht das System, wegen einen Datentransfer von Festplatte auf USB Stick dermaßen ein. Die Beiden Aufgaben (Kopieren/mit Firefox surfen) benutzen doch verschiedene Datenströme, oder nicht?
Am Ram (4GB) sollte es nicht liegen. Auch am CPU nicht (weniger als 10% Auslastung).
Die Daten die ich auf den USB Stick kopiere liegen auf einer 2 Partition der Systemfestplatte.
Liegt das an der Festplatte (SATA 2), oder ist das einfach normal?
 
Zuletzt bearbeitet:
Würd mal sagen dass das Kopieren die Festplatte total auslastet, und anscheinend "braucht" der FF etwas von der Festplatte, die momentan natürlich viel zu tun hat...

mfg
 
Wie S-A-M schon sagte: Firefox wird sicherlich etwas von der HDD brauchen, die aufgrund des Kopiervorgangs stark ausgelastet ist.
Weiterhin laufen die Datenströme des Kopiervorgangs technisch gesehen über die Southbridge. Wenn FF etwas von der Platte haben will, geht das auch über die Southbridge (da die Festplatte darüber angeschlossen ist). Das würde die Geschwindigkeit erklären.

Wenn dich das stört, müsstest du mal Recherchieren, ob es Tools zur Begrenzung der Datenübertragungsrate beim Kopieren gibt (kenne spontan keins, aber sowas gibt's bestimmt). Allerdings würde der Kopiervorgang damit entsprechend länger dauern.
 
Zurück
Oben