Win 7 Probleme mit Herunterfahren-Button & Benutzeranmeldung ohne PW

Turianus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
328
#1
Salve,

System soweit einwandfreier Zustand.
(alles auf neuestem Stand - Windows Update aktiv)

Habe allerdings 2 eigenartige Probleme:

- Wenn ich den "Herunterfahren"-Button betätige betreibt mein Windows Glücksspiel :freak:
zu 80% wird neu gestartet (!) und zu 20% funktioniert es wie es sein sollte - der
Rechner fährt herunter.

- Nachdem ich Windows installiert hatte, wurde - da ich kein Kennwort aktiviert hatte -
die Benutzersteuerung insoweit deaktiviert, dass Windows direkt nach einschalten des
Rechners zum Desktop vorran schritt.
Neuerdings - so seid ca. 3 Wochen aber, muss ich immer meinen Account anwählen - so
als wären mehrere Benutzer installiert und ich muss einen wählen. Allerdings gibts nur
mich - also den Admin selbst.

Versucht habe ich schon, ein Kennwort zu aktivieren und danach wieder zu deaktiveren.. trotzdem werde ich nicht zum Desktop geleitet sondern muss immer diese nervige Auswahl treffen... den einzigen Benutzer anwählen :mad:

In Bezug auf das herunterfahren Problem weiss ich leider gar keinen Rat.

Ich bekomme diese kleinen Fehler einfach nicht in den Griff...
Ich hoffe mir kann da jemand helfen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.160
#3
Das selbständige Neustarten könnte auch woanders als in Windows liegen - z.B. Netzteil, Board, Gehäuseeinschaltknopf. Manche Rechner booten beim anlegen der Netzspannung (Stecker rein in Steckdose), obwohl der Powerknopf gar nicht gedrückt wurde. Wenn die Möglichkeit besteht, würde ich ein anderes Netzteil testweise reinhängen. Es muss ja nicht gleich verbaut werden.
 

Turianus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
328
#4
Erstmal, Danke für eure Posts.

Die Sache mit den Hardwareproblemen kann ich ausschließen.
meine Aktuelle Hardwarekonfiguration besteht seid ca 1,5 Jahren und auf XP und Vista liefs wie geschmiert.
Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, das ich ein Cosair 650W Markennetzteil nutze - mit dem ich null Probleme in den letzten 2 Jahren hatte (spiele auch gern an den Voltzahlen etc. für OC).

Die Sache von Jigsaw werd ich heute abend mal testen...
 

Turianus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
328
#6
Super, Danke Jigsaw!

Es lag tatsächlich am blöden Haken :-)
Problem ist damit behoben!

Trotzdem auch Dir Danke für den Tipp, werkam.

Damit bleibt nur noch das Problem mit dem Herunterfahren.
Weiss da jemand Rat?
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
56.868
#7
Wenn ich den "Herunterfahren"-Button betätige betreibt mein Windows Glücksspiel
Evtl ein autostartendes Programm oder im Bios die Wake Up Funktionen nicht richtig eingestellt, dann könnte es sein das der Router das Board sofort wieder aufweckt oder die Maus/Tastatur über USB?
 

Turianus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
328
#8
hm nein. Das muss auf jedenfall Softwaretechnische Gründe haben. Wake Up ist deaktiviert und mein Router erhält sein Signal per LAN Kabel.
Es kann eigentlich nur an Windows oder einem Programm liegen. Aber eigentlich sind im Autostart blos Kasperky, Daemontools und PostgeSQL. Nur hab ich auch hier nie Zugriffsversuche feststellen können.
Daher geh ich von Windows selber aus - gefunden hab ich die Ursache aber leider noch nicht..
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.160
#9
Im BIOS des Mainboards unter Power/APM:

Restore on AC Power Loss - Disabled (Das ist das automatische Starten nach Steckereinstecken, ohne Power-Knopf)
Power On By PCI/PCIE Device - Disabled
Power On By Ring - Disabled
Power On By PS/2 KB/MS - Disabled
Power On By RTC Alarm - Disabled

Als Anregung.

Gedankenspiel. Du vermutest Software? Dann müsste es auch kein Glücksspiel sein, sondern immer auftauchen.

Edit:
@ werkam im nächsten Post: Genau! Vielleicht auch per Power-Knopf den Rechner versuchen herunterzufahren.

@ BacardiLoiver: Dazu muss allerdings in den Energieoptionen die Funktion für den Netzschalter auf Herunterfahren stehen. Systemsteuerung\Hardware und Sound\Energieoptionen\Energiesparplaneinstellungen bearbeiten - Erweiterte Energieeinstellungen ändern - Netzschalter - Standardaktion für Beenden: Herunterfahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
56.868
#10
Schon mal mit einer Neuinstallation getestet ob es wirklich an Windows liegt? Kann ja auch sein das Du nicht Herrunterfahren sondern Neu starten drückst, da es ja nicht immer passiert, Windows sich aber immer merkt, was zuletzt benutzt wurde?
 

Turianus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
328
#11
hmm, mein System ist gerad frisch aufgespielt worden vor nem Monat. Denke eher nicht, das es was bringen würde, oder?
 

Turianus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
328
#14
Da man alles in Eigenleistung erbracht hat, würd ich mal Ja behaupten. Ein Drüberspielen hat aber leider nichts gebracht ;)
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.160
#16
Die Sachen aus Post #9 schon probiert?

Ist die Installation wirklich sauber? Das sind jetzt keine Unterstellungen, sondern Beispiele. Viele halten Windows für "sauber", wenn nach dem ersten Starten von Windows in Msconfig gestellt wird (Kerne und RAM freischalten, Ballast aus), UAC aus (Bevormundung), TuneUp, CCleaner, XPAntispy läuft (entschlackt zusätzlich), Windows-Firewall deaktivieren (telefoniert nach Haus und ist "unsicher"), Zonealarm rauf (das merkt alles). Updates aus (wegen nach Hausetelefonierens) usw.

Ein nacktes Windows hat man, wenn man diese und ähnliche Sachen nicht macht.
 

Turianus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
328
#17
Ok, also dann würde ich alles einer Neuinstallation vorziehen um den Stress nicht zu haben..

Sogesehen ist mein Windows natürlich nicht mehr sauber!

Screenshots vom Anti-spy habe ich mal angefügt. Windows Firewall ist deaktivert.
Nutze Kaspersky Internet Security - auf aktuellstem Stand natürlich.
Kein TuneUp keine Fummelei in Msconfig o.ä.

Im Bios ist auch alles sauber - dass kann ich definitiv ausschließen.

http://www.postimage.org/image.php?v=aVwKmbA

http://www.postimage.org/image.php?v=gxp856J
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.160
#18
"Eigentlich" macht XP-Antispy ja nichts, was Windows von Haus aus nicht auch anbietet. XP-Antispy stellt die Knöpfe nur gesammelt dar. Die Tuning-Maßnahmen sind meistens genauso harmlos, wie unnütz. Sie bringen nichts und gaukeln dem Benutzer nur etwas vor. Im Zweifelsfall sind sie aber eine weitere Fehlerquelle.

Wenn ich wetten müsste und aus der Ferne mich auf eine Diagnose festlegen müsste, würde ich immer noch eher auf Netzteil/Gehäuse/Board tippen, als auf die Windows-Installation. Wenn Dir die Installation nichts ausmacht und Du geübt darin bist samt wegsichern Deiner Daten, dann isntalliere neu. Sonst könntest Du auch mit einem Live-Linux prüfen, ob damit der Rechner runterfährt oder doch von alleine neustartet. Live-Linux sind z.B. Knoppix-DVDs aus Zeitschriften oder man lädt und brennt sich ein ISO. www.partedmagic.com u.a.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
56.868
#19
Starte msconfig und deaktiviere alles was im Systemstart beim booten geladen wird, danach teste es, auch mal die Nicht-MS Dienste deaktivieren. Wenn es irgendwo an Software liegen sollte, wirst Du jedes einzelne testen müssen und einzeln wieder einschalten, bis es wieder hakt. Ob es da mit einer Neuinstallation nicht schneller geht?
 

Turianus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
328
#20
Oh mann :D
Klingt ja nicht so, als ob ich um ne Neuinstallation herum kommen würde.
Gut geübt drin bin ich - ja. Na dann werd ich das in kürze mal durchziehen.

Aber ich zieh das System ja wieder exakt gleich auf, dann wirds doch eigentlich wieder aufs selbe hinaus laufen? Habt Ihr noch Tipps was ich (abgesehn vom testen nach jedem ins System eingreifende Programm) anders machen sollte?

Anbei fällt mir noch ein: Ich nutze postgreSQL 8.4 u.a. für den HoldEm Manager - könnte der sowas verursachen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top