Windows 7 Remote Desktop Problem

knuddelbaer1989

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
877
Hi,

ich habe ein kleines bzw. für mich großes Problem.

Ich arbeite an einem Windows 7 64bit Enterprise System und immer wenn ich Remotedesktop nutze (mstsc.exe) erhöht sich pro Sekunde die Arbeitsspeicherauslastung von mstsc.exe um 1MB.

Somit erreicht die mstsc.exe nach kurzer Zeit eine Arbeitsspeicherauslastung von 2GB und fängt an auf die Festplatte auszulagern was das ganze System sehr träge werden lässt.

Leider konnte ich bei Google keine Hilfe zu diesem Problem finden und daher frage ich einmal an euch ob ihr hier eventuell noch etwas wüsstet.

Mit mRemote funktioniert alles Problemlos allerdings ist es für immer wieder geänderte Rechnernamen doch sehr umständlich.

Vielen Dank

Gruß
 

tRITON

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
715
Da du ja Enterprise Kunde bist solltest du das Verhalten mal an die in deinem Vertrag mitgeteilte Support Hotline melden.
 

Solipsists

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
377
Hallo,

Hast du das Phänomen bei allen Benutzern?
Sonst erstell mal einen neuen User und teste es dort...
RDP-Settings:
Nimm alle Settings raus: Keine Drucker mappen, keine Zwischenablage usw...

System ist auf dem neusten Stand/geupdatet?
 

knuddelbaer1989

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
877
An die Support Hotline wollte ich mich erst wenden wenn nichts mehr anderes geht.

Settings sind alle raus.

PC wurde nach dem Verhalten komplett neuinstalliert und wurde dann wieder beobachtet.

Danke und Gruß
 

Heen

Ambassador
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.670
Ich habe mich noch nie mit Remote Desktop rumschlagen wollen, wenn ich auch sonst überzeugter Nutzer vieler Windows-Boardmittel bin.
Für Remote-Zugriff habe ich Teamviewer für meine Bedürfnisse entdeckt. Sogar mein Vater konnte meinen Anweisungen folgen. Downloaden, starten (ohne Installation, sofern nicht gewünscht), ID und Passwort übermitteln, fertig.

Ich habe auch schon öfters zwei Remote-Desktops parallel laufen, alles kein Problem. Arbeitsspeicher-Bedarf bei mir etwa 30MB (Win 7 64 HP).

Für privaten Gebrauch kostenlos.
 

Solipsists

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
377
TeamViewer ist für Private Zwecke vllt ausreichend... aber wenn er schon mRemote verwendet, dann gehe ich davon aus das er SysAdmin ist oder mehrere Remotedesktops hat...
und ich keine keinen Windows SysAdmin der seine Systeme mit Teamviwer administriert...
 

tRITON

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
715
Gegen welche Clients verbindest du dich mit RDP?

Es gibt u.a. einen Bug mit 5.1 Clients gegen 7er. Dort können auch Dateien zerstört beim Transfer (Ende der Datei wird mit "Müll" aufgefüllt).

Daher wäre es interessant was auf den andern Rechnern für Versionen sind
 

knuddelbaer1989

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
877
Ist recht egal was für Versionen sich auf dem Client befinden. Da es ständig unterschiedliche sind (von einem frisch installierten XP SP2 (also ältere RDP Version) bishin zu Windows 7 bzw. Server 2008 R2 mit aktuellster RDP Version) kann man es an der Version nicht so richtig fest machen.

Da mRemote an sich ja auch die mstsc.exe nutzt und dies nur optisch anders "verpackt" wundert es mich das ich seit heute mittag keine Memory Leaks mehr hatte.

Also direkt mstsc.exe aufrufen führt zu unnutzbarem System. Mit mRemote ist das alles kein problem aber SEHR umständlich in der Handhabung beim Verbinden von einzelnen Systemen.

Danke und Gruß
 
Top