Windows 8 Systemabbild erstellen, fehler

FreeJack1967

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
210
Ich bekomme ständig diese Fehlermeldung, obwohl auf der Festplatte 200 GB Verfügbar sind
was kann das sein ?

Danke



Unbenannt.jpg
 

PFVogler

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
14
Hallo

Das problem könnte auch die Auslagerungs Datei sein. Pagefile.sys ist zu klein am besten von Windows verwalten lassen.
Oder Festplatte doch zu klein. Tippe aber auf Auslagerungs Datei.
 

FreeJack1967

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
210
Die Auslagerungsdatei entspricht dem Empfohlenen Wert von Windows
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.410
Auf welche Festplatte wird das Systemabbild erstellt ? Auf C: ist es z.B. nicht möglich.
Zu Problemen könnte es auch kommen, wenn keine Wiederherstellungspartition von Windows 8 Setup auf der Systemplatte bei der Installation erstellt worden ist. Hierzu wären aber deine Systemdaten wichtig. Wie z.B. ein Bild aus deiner Datenträgerverwaltung mit den Partitionen der Systemplatte und deine andere Daten wie z.B. Mainboard; im UEFI Mode auf GPT Systemplatte installiert oder nicht etc.

Weitere Ursachen für diesen Fehler wie auch schon unter Windows 7 und Vista :

1.) starke Fragmentierung
Für die im Rahmen der Sicherung zu erstellenden Schattenkopien sollten etwa 10% zusammenhängender freier Speicherplatz auf dem zu sichernden Laufwerk zur Verfügung stehen.
Je höher die Speicherauslastung ist, umso wichtiger ist die Defragmentierung.

2.) Volumenschattenkopie-Speicher reicht nicht aus
Auch wenn genug Platz auf dem Laufwerk ist, kann es sein, dass die Sicherung abbricht, weil der Volumenschattenkopie-Speicher voll ist.
Hier gibt es zwei Ansätze:
a) Überprüfe die Auslastung und erhöhe gegebenenfalls den reservierten Speicherplatz:
Reservierten Speicherplatz der Systemwiederherstellung einstellen
b) Führe auf dem Laufwerk eine Datenträgerbereinigung durch, klicke dabei auf "Systemdateien bereinigen" und lösche unter "weitere Optionen" alle Systemwiederherstellungspunkte außer dem letzten.

3.) zu wenig Platz auf der 100 MB Partition (bei Nicht-Vorhandensein einer Wiederherstellungspartition auf der Systemplatte)
Windows 7/8 legt bei der Installation eine Partition mit 100 MB an, in der die Startdateien abgelegt werden. Wenn diese zu mehr als 50 MB belegt ist, bricht die Sicherung mit dem Fehlercode 0x80780119 ab.
Vergrößere die Partition z.B. auf 150 MB, dann sollte die Sicherung funktionieren.
(Man kann natürlich auch der Partition einen Laufwerksbuchstaben zuweisen und Dateien löschen, davon wird aber grundsätzlich abgeraten - evt. startet dann Windows überhaupt nicht mehr).
Was man alternativ versuchen kann: Weise der Partition einen Buchstaben zu (z.B. "R"), und führe dann in einer Kommandozeile mit Adminrechten folgenden Befehl aus:
fsutil usn deletejournal /N /D R:
(das R: steht beispielhaft für den Laufwerkbuchstaben)

Dank geht an : Martin, DrWindows.de

Im übrigen hat der Fehler nichts mit der Auslagerungsdatei zu tun !

UEFI System auf GPT :

Wie man hier aber schon ersichten kann, ist die ca. 100 MB Startpartition von Windows auf einem MBR System enorm wichtig. Diese gibt es aber auf einem GPT System nicht, dafür eine 100 MB große EFI Systempartition.
Diese kann auch nicht so ohne weiteres vergrößert werden, dann läuft evtl. das System nicht mehr. Deshalb wird wohl Windows 8 Setup auf EFI Systemen auch eine 300 MB große Wiederherstellungspartition erstellen.
Allerdings automatisch nur, wenn auf nagelneuen Platten installiert wird und man die Parttionierung Windows 8 überläßt ... Auf gebrauchten Platten funktioniert es auch, wenn die gebrauchte Platte vor der Installation mit DISKPART und dem Befehl : CLEAN gelöscht wurde und man Windows 8 Setup die Partitionierung überläßt.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

FreeJack1967

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
210
Es wohl an der Fragmentierung auf dem Laufwerk gelegen wohin das Systemabbild gespeichert werden sollte, was jetzt nach der Defragmentierung wieder funktioniert

Danke !!

Ps. Windows 8 Pro 64 Bit legt bei mir eine Systempartition von 350 MB an ...

Unbenannt.jpg
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.410
Ps. Windows 8 Pro 64 Bit legt bei mir eine Systempartition von 350 MB an ...
Ja, unter Windows 7 von 100 MB und bei Windows 8 auf MBR Systemen zwischen 100 und 350 MB.
Unter Windows 8 wird die Systempartition auf MBR Systemen vermutlich deshalb vergrößert angelegt, weil es wie bei EFI Systemen nicht möglich ist, das Windows 8 Setup eine 300 MB große Wiederherstellungspartition beim Installieren anlegen kann. Vermutlich ist dafür die Begrenzung auf 4 primäre Partitionen verantwortlich.

Auf einem EFI System werden schon 4 primäre Partitionen bei Installation angelegt. Aber nur, wenn die Installation wie oben beschrieben durchgeführt wird : (#5, ab : UEFI System auf GPT).
(BILD 1).
1. Wiederherstellungspartition (300 MB)
2. EFI Systempartition (100 MB)
3. versteckte MSR Partition für GPT (128 MB)
4. die eigentliche Windows Partition.

Auf EFI Systemen gibt es die Beschränkung auf 4 primäre Partitionen nicht.
Ansonsten hat man also auch auf EFI Systemen nur 3 Partitionen, die eingerichtet werden. Dabei kann es jedoch zu Problemen der Windows eigenen Sicherung und der Wiederherstellungspunkte kommen. (BILD 2).
1. EFI Systempartition (100 MB)
2. versteckte MSR Partition für GPT (128 MB)
3. die eigentliche Windows Partition

In den Bildern der Datenträgerverwaltung taucht natürlich die versteckte MSR Partition nicht auf. Sie läßt sich aber unter GPARTED und DISKPART auflisten. (BILD 3). Eine versteckte MSR Partition von 128 MB wird auf jedem Datenträger angelegt, welche im GPT Partitionsstil eingerichtet wurde.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

FreeJack1967

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
210
uefi Installation ist vom Mainboard abhängig oder ?
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.410
Nein, nicht mit deinem Board. GIGABYTE ist als aller letzter auf den UEFI Zug aufgesprungen und hat sich lange Zeit dagegen versperrt. Ansonsten würde aber sicherlich der AMD 970 Chipsatz auch auf UEFI Systemen zum Einsatz kommen.

Welche Vorteile UEFI gegenüber einem BIOS Sytem hat, ist durch zahlreiche Threads und Beiträgen im Netz und hier bei CB zu finden.
Du bräuchtest sicherlich auf deiner Datenplatte keine logischen Laufwerke mehr zu erstellen, auf der z.B. deine Auslagerungsdatei liegt.
Wie schon erwähnt, gibt es die Begrenzung auf nur 4 primäre Partitionen auf einem GPT System nicht. Es ist unter Windows möglich, auf jeder Platte bis zu 128 primäre Partitionen einzurichten. Diese Begrenzung gibt es aber nur von Windows, ansonsten ist die erstellung von primären Partitionen unbegrenzt möglich.

Außerdem werden Platten über 2 TB Größe anstandslos unterstützt. Auch können solche Platten als Systemlaufwerk hergerichtet werden, von der ein MBR System nicht booten könnte. Ebenso kann Windows nicht von einem logischen Laufwerk gebootet werden.

Das UEFI BIOS arbeitet sehr eng mit Windows zusammen.

Tipp: Man sollte nach Möglichkeit die Auslagerungsdatei nicht auf ein logisches Laufwerk einrichten, weil Windows beim Herunterfahren und Booten des Systems evtl. nicht auf Daten darauf zugreifen könnte.
Sollte es also schon mal zu Problemen gekommen sein, dann die Auslagerungsdatei auf eine primäre Partition verschieben.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Top