Windows Search deinsallieren /nervige Searchindexer.exe

Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.457
#1
Hallo, bei mir wird seit einiger Zeit immer grundlos auf der Festplatte zurückgegriffen (Festplattenschreib/Lesegeräusch) bin der Meinung, das das an der Datei searchindexer.exe liegt.
Wenn ich durch mein googeln richtig informiert bin, gehört diese Datei zum Windows Search.
Wusste nicht, das ich das mal installiert habe. Hatte eigendlich immer diese normale Suche mit dem Hund.
Was mich wundert: wenn ich nach der searchindexer.exe bei Google suche, ist immer von Windows Vista die Rede. Wo kommt diese Datei plötzlich her?
Kann es sein, das ich sie habe, seit ich das SP3 meiner Win XP pro Fassung habe?
Im Task Manager benotigt diese searchindexer.exe teilweise hohe zweistellige Prozentraten meiner CPU, obwohl ich garnichts suche. Wie werde ich das Program wieder los?
Finde keinen Eintrag unter Software. Auch in dem Startmenu meiner msconfic finde ich keinen aktiven Eintrag.
Alles recht mysteriös...
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.258
#2
Unter Software in der Systemsteuerung Windows Search einfach deinstallieren oder den entsprechenden Dienst einfach von automatisch auf manuell stellen
 

Martinfrost2003

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.457
#3
Ich habe in den letzten beiden Tagen gefühle 1000 Mal unter "Software" nach eine Hinweis auf dieses Programm geschaut, ohne was zu finden. Gerade noch mal. Muss wohl BLIND gewesen sein. Da stand ganz groß "Windows Search 4.0"...
Beim deinstallieren habe ich den sinngemäßen Hinweis bekommen:
Folgende Programme wurden nach der Installation von Windows Search installiert :
Ratter Ratter Ratter...
Wenn sie Sie Windows Search deinstallieren könnten diese Programme evtl nicht mehr einwandfrei funktionieren...
Was soll das denn ?
Dachte Windows Search ist eine System Suchmaschine...
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
#4
Rechtsklick auf Laufwerk ( also C:, D:..) \Eigenschaften\Allgemein. Hacken vor "Laufwerk für schnelle Dateisuche indizieren" entfernen =>Übernehmen=> Auch untergeordnete Ordner...=> Alle ignorieren. Entlastet schmalbrüstige Systeme spürbar.
Gruß vom Faulen Willi!
 
Zuletzt bearbeitet: (Man weiß ja nie...)
Top