wirklich vorzeitige BAFÖG Rückzahlung

eshoxx

Lt. Commander
Registriert
Mai 2010
Beiträge
1.652
Hallo zusammen,

seit geraumer Zeit beschäftigt mich und meine Frau das Thema "BAFÖG-Rückzahlung".

Konkret geht es um folgendes:

Meine Frau und ich haben beide während des Studiums BAFÖG bezogen.
Nun, mehr als ein Jahr nach dem Studium, haben wir genug verdient, um unserer beider Darlehnsanteil "auf einen Schlag" zurück zu bezahlen.
Dieser § sagt:
§ 18 Abs. 5b BAföG

Darlehensbedingungen

(5b) Das Darlehen kann ganz oder teilweise vorzeitig zurückgezahlt werden. Wird ein Darlehen vorzeitig getilgt, so ist auf Antrag ein Nachlass von der Darlehens(rest)schuld zu gewähren.

Immer wieder lese ich aber davon, dass einem erst ein Rückforderungsbescheid (ca. 4,5 Jahre nach Studienende) zugestellt wird und man ab da an entweder alles auf einmal oder aber in Raten zurück zahlen kann.

Jetzt die Frage:
Wenn man es hat, kann man dann nicht auch wirklich früher das BAFÖG zurück zahlen?
Das wäre für uns gerade sehr wichtig, da wir vorhaben zu bauen und diese nicht-greifbare, Finanzbelastung der BAFÖG Rückzahlung, uns gefühlt und im Dialog mit Banken zur Finanzierung, doch hinderlich im Weg steht.


Viele Grüße und eine gute, neue Woche euch,


e.
 
Ich stehe vor dem gleichen "Problem" und habe mich diesbezüglich schlau gemacht. Das Bundesverwaltungamt meldet sich ca. 4,5 Jahre nach dem Studium zwecks Rückzahlungsmodalitäten. Erst dann kann man die entsprechenden Anträge stellen (Rückzahlung auf einen Schlag, Rabatt weil man zu den 30% Jahrgangsbesten gehört....). Eine frühere Rückzahlung ist nicht möglich.
 
Danke, Melvin.

Ich hatte es befürchtet :-(

Diese Regelung finde ich sehr ungünstig, immerhin wäre es ein Benefit für beide Seiten
 
Wenn du die Summe bereits hast leg sie doch einfach fest für 3 Jahre an. Dann kommst du bis zum Rückzahlungsbescheid nicht an das Geld ran und gerätst nicht in Versuchung, es auszugeben. Und ein paar Zinsen machst du auch noch (für 3jährige Sparbriefe bekommt man ja zum Teil über 4%).
 
Das is eigenlich eine gute Idee, danke MELVIN.

Hast du es auch so gemacht?
 
Bei mir ist es die selbe Situation. Ich würde gerne jetzt schon, 1 Jahr nach Ende der letzen Rate, meine Schulden zurückzahlen. Deswegen hab ich auch beim Verwaltungsamt angerufen, wo es auch hieß, erst bei Zustellung des Rückzahlungsbescheides kann man anfangen, das Geld zurückzuzahlen.
Frühzeitige Rückzahlung bedeutet in dem Sinne, dass ich z.B. ab diesem Zeitpunkt alles auf einen Schlag begleiche. Aber früher geht nicht, ausser ich verlege meinen Wohnsitz ausserhalb Europas oder gehe in ein Kloster, wo ich ohne Wertsachen lebe (Wurde mir von der Frau echt so erzählt :) )
 
Ich finde das sowas von albern vom BVA, dass man auf diesen Rückzahlungsbescheid warten muss. Vor allem bei der heutigen politischen und wirtschaftlichen Lage weiß man nicht, wie es in 5 Jahren aussehen wird. Es wird nicht mehr lange dauern und der Artikel 14, Abs. 3 im Grundgesetz wird aktiv und keiner wird mehr diese Schulden tilgen können...
 
Willkommen in der Bürokratie. Das einzige, was mir noch als mögliche Lösung einfallen würde, wäre sich mal mit dem BaFöG-Amt vor Ort zusammen zu setzen. Die sind entscheidungsberechtigt und normalerweise auch halbwegs menschlich.
Es wäre ja wirklich zu Gunsten aller, wenn man einfach so früh wie möglich zurückzahlt.
 
Hatte das gleiche Problem. Nachdem ich von der Sachbearbeiterin abgefertigt wurde, bin ich per Termin zum Leiter des Studienbüros gegangen.
Ich hatte gesagt, dass ich nicht sicherstellen kann, ob ich zum Rückzahlungszeitraum noch bzw. gerade in Deutschland bin (und der bürokratisch Käse dann beide Seiten nervt), aber das Geld jetzt komplett hätte. Nach 4 Tagen hatte ich den Bescheid.
 
Zurück
Oben