Wlan Router WRT54 routet nicht mehr

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Hallo
Ich habe hier einen tele2.at Internetanschluss und ein passendes Modem. Der PC ist über LAN an diesem Modem im Internet.
Hänge ich den WRT54GS V4 als Router (WLAN+LAN) dazwischen komme ich nicht mehr ins Internet über LAN.

Das heißt der WRT54 routet das Internetsignal nicht mehr so wie er soll. In den Einstellungen habe ich was von PPPoE gefunden, soll ich da die Anbieterzugangsdaten und pw angeben? Verstehe ich irgendwie nicht da der Router das Signal einfach routen soll wie ein Switch, wozu da ein Login?

Alternativ gibts statt diesem PPPoE standard DHCP was ja funktionieren soll.

Firmware hab ich die neuste rauf, hat sich nichts geändert.

Ist der Router tot? In letzter Zeit musste ich öfters mal Strom aus/an.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Das heißt der WRT54 routet das Internetsignal nicht mehr so wie er soll. In den Einstellungen habe ich was von PPPoE gefunden, soll ich da die Anbieterzugangsdaten und pw angeben?
Ja.
Verstehe ich irgendwie nicht da der Router das Signal einfach routen soll wie ein Switch, wozu da ein Login?
Ein Router switcht nicht, er routet ^^ Beziehungsweise ist er in diesem Fall auch für die Einwahl des Modems zuständig.

Wenn du das Modem über eine LAN-Buchse an den Router anschließt und eine Einwahl an deinem PC vornimmst, wird auch eine Einwahl funktionieren. Qualitativ aber nur genauso wie es jetzt bereits der Fall ist.
Hängt das Modem stattdessen an der WAN-Buchse des Routers und versuchst du eine Einwahl, wird das nicht klappen da der Router die WAN-Seite filtert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Aber wenn ich wie jetzt mit dem Rechner direkt am Modem habe brauche ich auch keinen Login.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Von was für einem "Modem" sprechen wir hier überhaupt? Viele Geräte die die Internetanbieter "Modem" nennen sind bereits vollwertige Router und übernehmen bereits die Einwahl, so wie beschrieben. Verwirrung.
In diesem Fall könntest du den WRT54 über eine WAN-Buchse mit dem "Modem" verbinden & als WAN-Einstellung Auto-DHCP verwenden. Der Router holt sich dann eine WAN-IP vom DHCP-Server des "Modems" und alle Geräte die am WRT54 LAN-seitig angeschlossen sind, kommen ins Netz. Aber: Der WRT54 macht sein eigenes Netz auf, heißt in etwa dass andere PCs/Geräte die direkt am "Modem" hängen keinen Kontakt zu Geräten haben, die am WRT54 angeschlossen bzw. über WLAN angemeldet sind. Der Router trennt diese Netze. In diesem Fall müsste der WRT54 als Access Point umkonfiguriert werden (DHCP-Sever am WRT54 ausschalten, beide Geräte über LAN-Buchsen miteinander verbinden, ggf. LAN-IP des WRT54 ändern damit man später noch einfach auf das Menü des WRT54 kommt).
 

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Modem: tilgin vood 422-A.
Im Prinzip möchte ich nur dass das WLAN wieder geht. Folglich muss als Voraussetzung der PC an der LAN Buchse auch ins Netz kommen (bei Modem am WAN des Routers).
Irgendwie hakt es mit dem Router
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Jup, das ist ein Router mit integriertem Modem.

Wie gesagt, Auto DHCP am Router aktivieren und über die WAN-Buchse mit dem Tilgin verbinden. Der WRT54 läuft als Router mit eigenem Netz.

Oder WAN/Interneteinstellungen am WRT54 komplett ignorieren, DHCP-Server deaktivieren, die LAN-IP in das Netz des Vilgin bringen (e.g. 192.168.1.2) & beide Geräte über eine LAN-Buchse miteinander verbinden. Der WRT54 läuft als AP im Netz des Tilgin.
 

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Wie gesagt, Auto DHCP am Router aktivieren und über die WAN-Buchse mit dem Tilgin verbinden. Der WRT54 läuft als Router.
Ja so möchte ich es haben, verkable wärs so.
DHCP ist so eingestellt, aber er verteilt das Internet nicht. Im Routermenü sehe ich sogar die Teilnehmer(PC über LAN, android über WLAN) aber Internet bekommen die keins. Was kanns da noch haben?
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Mit "Auto DHCP" meinte ich nicht den DHCP-Server des Routers (der für die an ihn angeschlossenen Clients dient) sondern den WAN-seitigen DHCP-Client.
 

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Welche Einstellungen am Router muss ich vornehmen damit LAN Teilnehmer und WLAN Teilnehmer ins Internet können?
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
In den Werksteinstellungen? Gar nichts. Die Clients holen sich (sofern nicht abweichend eingestellt) ihre IPs automatisch vom erstbesten DHCP-Server (falls der WRT54 als Router läuft, von dessen DHCP-Server; falls er als AP arbeitet, vom Tilgin). Auf die Verkabelung und die Einstellung des DHCP-Server des WRT54 kommt es an.
 

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Bis heute mittag hat alles funktionert, dann nicht mehr.
Neue Firmware drauf, auf Werkseinstellung zurücksetzten hat nichts gebracht.

Der PC hängt an einer der LAN Buchsen vom Router, das Modem an der Internetbuchse vom Router.
Hab mal das Modem zum test ebenfalls an eine LAN Buchse angeschlossen, hat auch nichts gebracht.

Scheinbar ist das Modem auch ein DHCP, vergibt ja auch eine IP falls der PC am Modem hängt.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Mach mal bitte Screenshots von allen Menüs des WRT54 die dir relevant vorkommen (mindestens Internet- und Netzwerkeinstellungen). Und spaßeshalber auch mal ein ipconfig von deinem PC wenn er direkt am Tilgrin hängt.

Und mal ganz stumpf gefragt: Leuchten überhaupt die Aktivitäts-LEDs vom Tilgrin für die LAN-Buchse an der der WRT54 hängt bzw. die LED für die èntsprechende Buchse am WRT54?
 

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Unbenannt2.pngUnbenannt.png
ipconfig vom PC wie er alleine am Modem hängt- Internet funktioniert.

Das andere Bild zeigt Einstellungen vom Wrt54. DHCP Server hab ich schon mal auf Disable gehabt, kein Erfolg.
Derzeit stöpsel ich immer den Rechner ans Modem, als Notlösung. So komme ich ins net. Der WRT ist dabei völlig unbeteiligt.

Tilgin Modem an den WRT (Internet oder LAN ist egal) und PC ans Lan vom WRT --> so solls funktionieren, geht aber nicht.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Wie siehts mit den LEDs aus? Die gezeigten Einstellungen des WRT wären korrekt sofern er über die WAN-Buchse am Tilgin hängt. Mach bitte dabei noch mal einen Screenshot von "Status" wenn das so angeschlossen ist. Und ein ipconfig von deinem PC wenn er am WRT hängt.
 

HDScratcher

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.002
Das Tilgin Modem benutzt auf der "Innenseite" den Adressbereich 192.168.1.x.
Der Linksys aber auch, d.h. dass mit dem Tilgrin am WAN-Port des Linksys angeschlossen der Linksys auf beiden Seiten den gleichen Adressbereich bedienen soll. Dass kann nicht gut gehen.

Daher am Linksys Local IP Address auf z.B. 192.168.2.1 setzten, dann könnte es schon klappen.

PS:
DHCP am Linksys bleibt an.
Nach ändern des IP-Adressbereichs am Linksys, dafür sorgen, dass der PC eine neue IP holt, z.B. durch einmal das Kabel zwischen PC und Linksys neustecken
 
Zuletzt bearbeitet:

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
-.-

Direkt übersehen, das dürfte es sein :)
 

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Funktioniert!

Jetzt weiß ich auch warum ich manchmal bei 192.168.1.1 auf das Tilgin Teil gekommen bin, und manchmal auf den WRT.

Danke an euch ihr habt mir viel erspart! :)
 

HDScratcher

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.002
Geht es denn jetzt?


Edit: Ah, hast gerade selbst bearbeitet. Frage geklärt!
 
Top