News Wochenrückblick: Spielekonsolen, verstecktes Smart Home & Sonderedition

Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.509
#2
Mich persönlich hat diese Woche vor allem Facebook (& Co.) und deren Datensammelwut interessiert, dazu gab‘s ja auch einige interessante Diskussionen im entsprechenden Thread.

Ich denke es ist wichtig darüber zu diskutieren und nicht alles einfach so hinzunehmen. Natürlich muss jeder einzelne für sich entscheiden wie er mit seinen Daten umgeht, aber ein wenig Sensibilität im Umgang mit Daten kann nicht schaden.

Auch der Test rund um den 8086K hat für viel Gesprächsstoff gesorgt und bis auf ein paar Ausnahmen, sind sich die meisten User wohl einig, vom 8086K hat man sich ein wenig mehr erhofft.

Liebe Grüße & schönen Sonntag euch allen,
Sven
 

anexX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.765
#3
Smart smart - das wird noch lustig mit den ganzen Smart Devices - irgendwann wachen Leute die im Schlaf reden mal Morgens auf und der Herd brennt, es wurden Waren für 50.000 € bei Amazon bestellt und die Exfrau wurde ganz smart angerufen und beleidigt - und das alles im Schlaf - WIN ! :cheerlead:
 

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.331
#4
Oder man vergisst nicht die Fenster zu schließen während ein Sturm wütet. Erspart sich sich den Kerzenständer der nun im TV steckt, aufgequollenes Laminat und erwischt auch noch den Einbrecher der trotzdem den TV klauen wollte ;)

Devolo Grundausstattung bekommt man ja schon für lau von diversen Versicherungen. Z.b. Cosmosdirekt für eine Hausrat. Deren Konzept geht auf, man kauft sich noch weiteres Zeug dazu welches man sich wohl nie geholt hätte ;)
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.509
#5
Smart smart - das wird noch lustig mit den ganzen Smart Devices - irgendwann wachen Leute die im Schlaf reden mal Morgens auf und der Herd brennt, es wurden Waren für 50.000 € bei Amazon bestellt und die Exfrau wurde ganz smart angerufen und beleidigt - und das alles im Schlaf - WIN ! :cheerlead:
So richtig „smart“ finde ich die ganzen Smart Home Komponenten auch (noch) nicht.

Nach dem Hauskauf stand ich auch vor der Entscheidung „smart“ oder „klassisch“ und habe mich für klassisch entschieden.

Bei mir läuft alles temperatur-, zeit- und bewegungsgesteuert und ich konnte keinen Vorteil in den smarten Lösungen sehen.

Abgesehen davon bietet keiner der Hersteller eine überzeugende Lösung, welche nicht gleich wieder zur Datenkrake mutiert und einen echten Mehrwert bietet.

Ich möchte weiterhin die Deutungshoheit in meinen eigenen vier Wänden haben.

Liebe Grüße
Sven
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.039
#6
Das Problem an Smart Home ist doch einfach, das für den Preis, der Nutzen für die Leute zu gering ist.

People don’t buy products, they buy solutions to problems. Und hier liegt der Hase begraben, es ist für viele einfach kein Problem einen licht Schalter zu betätigen, die Heizung per Hand zu regeln oder die Rollläden zumachen ..
 

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.331
#7
Und wenn du ein innen liegendes Bad hast und Schimmelbildung? Den Luftentfeuchter / Badlüftung steuern wäre sowas.
Oder wenn du im Erdgeschoss wohnst und dich ständig fragst, ob alle Fenster / Balkon zu sind wenn du irgendwo hin bist. Oder einen OLED TV, der ohne aktives Bild so schwarz ist wie ausgeschaltet, du die Fernbedienung nicht findest und dann auf die Katze trittst? :D

Oder einfach in der Küche alle heizenden Geräte ausschalten möchtest wenn sie nicht arbeiten und keiner im Raum ist? Ist ein häufiger Fall für Brand wenn so ein Gerät in Abwesenheit anfängt zu schmoren weil man 10€ beim Toaster sparen wollte :)
 
C

CS74ES

Gast
#8
Den Smart home Artikel hab ich scheinbar übersehen, interessiert mich aber, wenn es auch nicht ganz so "smart" sein muss. Vom Schreibtisch aus mit der gleichen Fernbedienung das Deckenlicht und andere Sachen bedienen zu können, wär schon schön.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.509
#9
Den Smart home Artikel hab ich scheinbar übersehen, interessiert mich aber, wenn es auch nicht ganz so "smart" sein muss. Vom Schreibtisch aus per Fernbedienung das Deckenlicht, oder andere Sachen bedienen zu können, wär schon schön
Das funktioniert schon seit mehr als 10 Jahren und benötigt nicht das was heute gemeinhin unter „smart“ bzw. Smart Home verstanden wird.

Ich bevorzuge auch ein gewisses Maß an Komfort und sinnvollen Schaltungen, Schaltern, Zeit-, Bewegungs- und Temperatursteuerungen, nur muss nicht immer das Smartphone die Schaltzentrale sein und meine gesamte Elektronik muss nicht am Internet hängen und (wer weiß wohin) kommunizieren. ;)

Liebe Grüße
Sven
 
C

CS74ES

Gast
#10
@RYZ3N

Hab mich nie wirklich dafür interessiert, hab aber Funksteckdosen von Brennenstuhl, nur kann man damit nichts anderes schalten, aber wenn "ET" nach Hause telefonieren will, darf er das ;p
Es gibt ja die Theorie, dass KIs ein Bewusstsein entwickeln können, dann wäre es fies sie so zu isolieren :p

Du bist nett @RYZ3N
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.039
#11
Und wenn du ein innen liegendes Bad hast und Schimmelbildung? Den Luftentfeuchter / Badlüftung steuern wäre sowas.
Oder wenn du im Erdgeschoss wohnst und dich ständig fragst, ob alle Fenster / Balkon zu sind wenn du irgendwo hin bist. Oder einen OLED TV, der ohne aktives Bild so schwarz ist wie ausgeschaltet, du die Fernbedienung nicht findest und dann auf die Katze trittst? :D

Oder einfach in der Küche alle heizenden Geräte ausschalten möchtest wenn sie nicht arbeiten und keiner im Raum ist? Ist ein häufiger Fall für Brand wenn so ein Gerät in Abwesenheit anfängt zu schmoren weil man 10€ beim Toaster sparen wollte :)

Ja bei vielen is das aber tatsächlich kein richtiges Problem und wenn du wahrscheinlich mal die Fehleranfälligkeit/ sicherheitsfehler von Smart Home der Anzahl der Brände gegen überstellst.... naaa da zweifle ich doch, das es ökonomoisch besser ist
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.308
#12
Warum darf man eigentlich solche SmartHome Unterputzgeräte selbst verbauen?
Versicherungstechnisch benötigt man doch für alle fest eingebauten elektrischen Geräte die Abnahme durch einen Elektriker?
 
Top