Wohnmobil / Stromversorgung Notebook - Mobile Lösungen?

Parafox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
496
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach "mobilen Energiequellen" für einen Neuseelandtrip mit dem Wohnmobil. Ich muss als Selbstständiger berufsbedingt öfters mal Mails checken und ein wenig arbeiten, komplett nen Monat abtauchen geht schwer - daher suche ich nach Lösungen, wie ich die Laufzeit meines Notebooks ein wenig verlängern kann.

Es handelt sich um das Sony Vaio VPC-F11C5E mit einem 19.5V Netzteil (6.2 A) - d.h. ca. 120W nach meiner Rechnung und das ist auch gleichzeitig das Problem. Die meisten Anschlüsse wie Zigarettenanzünder + entsprechendem Wandler sind nur auf max 100W ausgelegt, die exteren Batterie meines Kollegens von Hypermac ebenfalls bis maximal 100W und neben einer Brennstoffzelle gehen mir die Ideen aus :-)

Beim Wohnmobil stehen zum Thema Stromversorgung nur "Power Supply: 12V battery. 240V mains"

Hat mir jemand noch eine Idee/Tipps in welche Richtung man noch überlegen/gehen könnte, um unterwegs das Notebook zu laden?

Merci vorab!


EDIT: Gerade noch auf notebookcheck.com gefunden:

http://www.notebookcheck.com/Test-Sony-Vaio-VPC-F11Z1-E-Notebook.25324.0.html -> Absatz "Stromverbrauch"

Wenn der Intel Core i7-720QM und die Geforce GT 330M mit ganzer Kraft rechnen, liegt die Wirkleistung bei 116 Watt. Ein derart hoher Stromverbrauch kann jedoch nicht einmal in 3D-Spielen erreicht werden. Wir haben diese maximale Wirkleistung im Stresstest mit Prime95 und Furmark ermittelt. Während eines 3DMarks06 liegt die Stromaufnahme des Vaio-Laptops bei 88.1 Watt. Das 120 Watt Netzteil ist vor dem Hintergrund des maximal möglichen Verbrauchs passend dimensioniert.

-> was heißt "Wirkleistung von 116 Watt gegenüber der gemessenen Leistung von 88.1 Watt?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Clyde Shelton

Gast
und bzw. kommt es auch drauf an mit wieviel Amper deine leitung abgesichert ist ;)
 
C

Clyde Shelton

Gast
V*A = W ;) dann weiste was de durchjagen kannst . wobei man auch bedenken sollte , das das notebook nicht immer volle leistung zieht bzw. das netzteil nicht immer volle leistung bringen muss .. das regelt dann auch runter ..
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.056
Wenn Du das Mobil immer schön bewegst und dann die Batterie geladen wird, ist das kein Problem mit dem Spannungswandler, solltest Du aber sehr oft stehen und alles über die Boardbatterie laufen, würde ich eine zusätzliche Batterie einbauen lassen oder eine voll geladene Auto-Batterie zum Tauschen (wenn die Boardeigene leer ist), sonst stehst Du irgendwann in der Wildnis und das Mobil startet nicht mehr. Sehe es oft genug bei LKW Fahrern, wenn die tagelang stehen und das Notebook und den Fernseher in der Zeit viel nutzen. Ein zusätzliches Akku fürs Notebook, für alle Fälle ist auch nicht schlecht, dann kannst Du es bei der nächsten Fahrt aufladen lassen, wenn die Boardbatterien auch wieder geladen sind/werden. Sicherstellen, das die Batterie an Board eine Sicherheitsreserve (Abschalter) hat, damit sie nicht ganz geleert wird, was aber auch nicht immer funktioniert. :lol:
 

Parafox

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
496
Danke für eure Tipps! Ich habe einen kleinen und einen großen Akku für mein Notebook, aber die halten aufgrund des großen Displays insgesamt auch nur knapp 4 Stunden. Ich war nur erst ein wenig irritiert von den ausgerechneten 120 Watt - aber im normalen Office-Betrieb dürfte das in der Summe wohl immer ordentlich unter 100 Watt liegen, da die Grafikkarte ja wenig zu tun hat. Ich werde dann vielleicht anspruchsvolle Ego-Shooter vermeiden - aber die laufen sowieso nicht unebdingt grandios auf dem Notebook.

Da wir eine ziemlich imposante Strecke vorhaben, dürfte die Autobatterie auch kontinuierlich gefüttert werden - ich wollte nur sichergehen, ob das eben trotz der rechnerischen 121 Watt mit den vorhandenen Lösungen funktioniert, die laut Papier nur für 100 Watt geeignet sind - aber wenn selbst ein 3DMarks06 "nur" auf knapp 90 Watt kommt dürfte das ja passen. Yieha. :)
Ergänzung ()

... achja, da sich hier ja einige mit dem Thema auskennen - sofern der Stecker passt sind doch bei diesen PKW/Flugzeug-Adaptern die technischen Daten ausschlaggeben (19.5 V, 6.2 A), korrekt? Da mein Notebook in keiner der Kompatiblitäts-Listen auftaucht.
 
Top