Word (Mac): PDF Export ohne funktionierende Hyperlinks

Koolboy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
600
Hallo zusammen

Ich hab folgendes Problem: Wenn ich im Word (Mac) die Datei als PDF speichere (PDF ==> Optimal zum Drucken), ist zwar das Layout perfekt und allfällige URLs funktionieren, doch die Verzeichnisse (Inhaltsverzeichnis, Abbildungsverzeichnis) funktionieren nicht (führen mich beim Klick nicht zur entsprechenden Seite).
Im Internet wurde das Problem schon paar mal besprochen; die Lösung liegt darin, die Option PDF==>Optimal für elektronische Verteilung und Barrierefreiheit auszuwählen. Dann funktioniert in der Tat alles - doch die "Formatierung" ist dahin. Zwar nicht gänzlich, aber die Bilder verlieren an Qualität und der Zeilenabstand wird wohl grösser, da bspw. meine einseitige Einleitung eine zweite Seite benötigt.

Hatte jemand dasselbe Problem, und konnte es irgendwie lösen?
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.873
Dennk mal einfach nach warum diese Optionen diese Namen tragen. Und sich dann auch so verhalten.

Eine PDF ist zum Geräte/Palttform-übergrifenden Austausch gedacht. Logisch, dass da bei »gebürstet und poliert« lokale Ressourcen nicht erreichbar sind. Das die andere Varietät optisch nicht ansprechend ist erklärt es zugegeben nicht…

CN8
 

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
985
@CN8: ???
@Koolboy: Bei mir unter Windows funktioniert das mit dem Inhaltsverzeichnis. Aber ich erinnere mich, dass ich da auch manchmal etwas basteln musste. Z. b. gibt es da beim Feld für das Inhaltsverzeichnis den \H-Schalter und jede Menge "Speichern-unter-Optionen".


Viele Grüße, Halwe

PS: Kleiner Tipp: Wenn du eine Word-Frage hast, erreichst du mehr Antwortbereitschaft, wenn die die Version angibst.
 

Koolboy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
600
@halwe
Hmm ich versuch es sonst heute Nachmittag mal auf meinem Windows-Rechner - wenns wenigstens da klappt, wärs halb so wild.
Das mit der Version… klar, wie konnte ich das vergessen - aber wenn man in der IT arbeitet, geht man irgendwie davon aus, dass immer alle und alles up-to-date sind- Utopie, ich weiss :lol:
Aktuell läuft bei mir MacOS Mojave 10.14.1 und Microsoft Word für Mac Version 16.20 (181208). Dieses Update brachte zugleich den Tab "Acrobat" samt Option "PDF erstellen" - wenn ich das PDF darüber erstellen lasse, funktioniert das Inhaltsverzeichnis zwar, allerdings springt es nicht an den richtigen Punkt (Beispiel: Ich klicke auf "Fazit S. 18) - das PDF springt zu S. 16....)
 

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
985
Wie gesagt, wichtig wäre, die /H-Schalter nicht zu vergessen. Der ist bei mir entscheidend und das dürfte auch auf dem MAC so sein.
Und natürlich muss das IV vor dem pdf-Export aktualisiert werden.
 

Koolboy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
600
Ehrlich gesagt versteh ich nicht, was die /H Schalter sein sollen, selbst google liess mich im Dunkeln. Falls du die Feldfunktionen meinst: Die sind natürlich vorhanden, im Word selbst kann ich problemlos auf im IV etc herumklicken und es führt mich sofort zum Kapitel.

Ich hab den ganzen Nachmittag durch gesucht, aber konnte noch immer keine wirkliche Lösung finden… Aber immerhin nen Workaround: Wenn ich die Datei auf OneDrive hochlade, dort im Browser mit "Word Online" öffnen und dann als PDF-herunterlade, bleibt nicht nur die Formatierung 1:1 erhalten, sondern die Hyperlinks und das IV funktionieren einwandfrei :)
 

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
985
Ich verstehe nur nicht: Warum probierst du den \H-Schalter in der Feldfunktion nicht einfach aus oder schaust nach, ob er da ist, statt mehrere Beiträge lang darüber zu rätseln. Der Schalter ist im Feld-Assistenten erläutert und es gibt auch einen entsprechendes Häkchen bei der Verzeichniserstellung ("Hyperlinks anstelle von Seitenzahlen").
Innerhalb von Word kann man auch ohne diesen Schalter auf die Seitenzahlen klicken. Aber zumindest in meiner Word-Version ist er entscheidend für die Erstellung der pdf-Links.
 

Koolboy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
600
Ich musste all das erstmal finden, im Internet fand ich einfach nichts hilfreiches dazu. Insbesondere, weil auf MacOS + Word alles so versteckt ist. Nachdem ich gestern endlich die ganzen Schalterfunktionen gefunden hatte, hab ich etwas damit herumgespielt - ohne wirklichen Erfolg, meistens spuckte Word eine Sicherheitswarnung aus. Word und MacOS werden sich wohl nie wirklich vertragen. Wie dem auch sei, mittels Workaround per Upload auf OneDrive klappt es, die Hyperlinks und IV funktionieren und die Formatierung wird nicht zerschossen.
Danke dir auf jeden Fall für deine Hilfe!
 
Top