News WoW-Erfolg schadet Mitbewerbern

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.108
Blizzard hat mit seinem Online-Rollenspiel World of WarCraft einen wahren Volltreffer gelandet: Mehr als 5,5 Millionen Exemplare konnten bisher verkauft werden und allein in Europa bevölkern eine Millionen aktive Spieler die Server. Doch dieser Erfolg geht auf die Kosten der Mitbewerber in diesem Markt.

Zur News: WoW-Erfolg schadet Mitbewerbern
 

Nikolas.W

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.681
finde ich ok, jeder hat das recht das zu spielen was er will, allerdings ist WoW nicht so mein fall.^^
 

Waldman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
76
kann mir vorstellen, dass so etwas gesetzlich geregelt wird, dann heisst es wieviel gewinn man verdienen darf nach dem verkauf des spiels an sich... lol
 

freake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
325
ist wohl klar,dass es folgen für den restlichen spielesektor hat, kenne auch leute die sagen, ich werd erstmal überhaupt keine anderen spiele mehr spielen... liegt ja vorallem daran, dass man dafür monatlich bezahlt und es deshalb quasi spielen muss, weils sonst ja geldverschwendung wäre ;)
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.505
Ich persönlich finde "EverQuest II" erwachsener als WoW und bevorzuge es daher. Bin auch sehr gespannt wann die ganzen Leute wieder von WoW abwandern werden und zu welchen Spielen dies sein wird. Beispielsweise steht ja jetzt demnächst "Dungeons & Dragons Online" kurz vor der Veröffentlichung.
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.505
Nachdem ja ab 2007 auch GEZ-Gebühren für PC zu bezahlen sind, fällt den Politikern bestimmt ein dass sie ja eine Steuer und Gebühr für Online-Spiele erheben müssen.
 

Kcop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
264
Also ich kann den ganzen Hype und den dadurch erzeugten riesigen Erfolg um WoW immernoch nicht verstehen.
Ich hab schon so einige MMORPG's gespielt, oft in Beta_testphasen, darunter auch einige weniger bekannte und nicht groß angekündigte Titel.
Natürlich hab ich mir auch WoW angesehe, aber ich persönlich finde an dem Game einfach nichts Tolles und Einzigartiges was den großen Erfolg so rechtfertigen würde.
Also da haben die Marketingmenschen meiner Meinung nach bessere Arbeit geleistet als die Entwickler und die völlig überdrehten Redakteure haben WoW, aus welchen Gründen auch immer, in den Himmel gelobt wie als wenns von Gott selbst geschaffen wäre.
Naja ich bin kein WoW Spieler und ich werd auch niemals einer werden, da gibts genügend andere gute MMORPG's

MfG
Kcop
 

Cleaner57

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
568
Ich finde den Titel dieser News voll Scheisse, sowie diese Einstellung gegenüber dem WoW-Produkt.

Ich habe mir WoW NICHT gekauft, weil ich kein Interesse daran habe. Aber von "Schaden" kann nicht die Rede sein. Die WoW-Entwickler haben eben ein tolles Game geliefert, und nun ist es nur gerecht, dass sie Erfolg haben.

Die anderen Spieleherstellen soll kucken, dass sie ihren eigenen Hit landen, oder haben die irgendwie vor WoW wegen Erfolg anzuklagen? ^^
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
@10) Hatten wir erstens oft genug solche Diskussion hier und zweitens wird das Spiel vielleicht gekauft wegend des Marketings aber sicher nicht so häufig gespielt wenn es keinem gefallen würde. ;)
 

the@anubis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
408
LOL
Passend dazu ist da oben rechts ein wunderschöner Banner, zu einer seite, wo Man ingame Gold und so kaufen kann.
Tolle sache Computerbase ;)
 

Rache Klos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
408
WoW richtet in allen denkbaren Lebenslagen schaden an ;)

- Fördert wie kein anderes Spiel die Sucht am PC spielen
- Zerstört sogar Freundschaften, da fast jeder Spieler zu einem regelrechten Kellerkind mutiert
- Zerstört leben, bedingt durch die Spielart nimmt es einigen Spielern den Bezug zur Realität, die Spieler leben nur noch im Spiel und füttern Ihre Spielfigur aber nicht sich selbst und ja versterben dann sogar
- Verzerrt durch die Monopolstellung dieses Genres den Wettbewerb
- Fördert die Beschaffungskriminalität, ich kenne beispiele wo jemand zum Sozialfall mutierte und für Internet und WoW sogar Freunde beklaut hat *g*
 

Mayer98

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
105
Was fehlt sind neue Spielideen.
Es kommen doch hauptsächlich nur neue 3D-Shooter raus.
Diese unterscheiden, sich nur in der Grafik und Story.
Am Anfang war es ja noch interessant verschiedene Shooter zu spielen, aber auf die Dauer wird es eben langweilig, weil man immer dasselbe macht.
WoW ist eine neue Spielidee und die wurde von den Spielern angenommen.
Dies sollte eigentlich Ansporn für die anderen Hersteller sein, neues zu probieren und auch den Mut dazu zu haben.
Jeder Jahr nur Wiederholungen, sind langweilig.
Hat man ein FIFA gespielt, warum soll man nächstes Jahr ein neues spielen?
 

Kaethe

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
978
Stimm ich Dir 100%ig zu Rache Klos!!! Hab das in meinem Umfeld auch schon erlebt. Ich wär dafür das man solche Art von Spielen verbietet!
 

wowan10

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
263
"das einsteigerfreundliche World of WarCraft " ist ja wohl das stichwort. ich habe wow seit dem relais gespielt. naja, im herbst habe ich mir mal vorgenommen EQ2 auszuprobieren, heisst ja öffters, daß es sehr gut sei, hab dann aber nach einem wochenende - 2 tage spielzeit, seingelassen. es fehlt eben an einsteigerfreundlichkeit, und das ganz schön, außerdem war die so genannte deutsche vers wohl eher eine ver....... so viel zu der konkurenz. da braucht wow nicht viel entgegen bringen zu müssen, ich meinerseits, bin bei wow geblieben, schön, einfach, übersichtlich und macht spaß :D außerdem, wenn man die grafikdetails runterschraubt, läuft das ding wohl auf jedem pc, der vor 3 jahren auctuell war :D ist auch ein wichtiges kriterium.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top