News Z490 Aorus Master Waterforce: Gigabyte kombiniert Mainboard mit AiO-Kühlung

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.684
Ich will nicht wissen, wie viel das wieder kostet 🙈
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Roach13
Wow, dass nenne ich mal Sondermüll erster Güte, für das Geld gibt es ein solides Mainboard und eine nette Custom-WaKü mit Premium Teilen von Watercool, Aquacomputer etc., die nicht nur besser ist sondern auch weiterverwendbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: der_Schmutzige, RitterderRunde, flo.murr und 7 weitere Personen
Anstatt immer mehr Highend-Bretter rauszubringen, die sich die wenigsten leisten können oder wollen (so schön es für Enthusiasten auch ist), sollte Gigabyte mal den Fokus wieder mehr auf die unteren Regionen setzen. Da wo die Masse sitzt. Gerade im µATX-Bereich bin ich bei Gigabyte z. Zt. sehr frustriert und greife daher im Moment zu Asrock. Früher habe ich fast nur Gigabyte-Bretter gehabt. Aber ist schon länger her.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: noxcivi, jeger und The Azazil
is ja mal ne nette idee..schade das es solche "komplettlösungen" nur bei intel gibt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jeger und Nitschi66
Monoblock. :rolleyes:
Als ob das VRM auf solchen Highend Boards überhaupt nen Kühler bräuchte...
Marketing-Müll vom Feinsten, standesgemäß mit fettem Aufschlag beim Preis.
 
Bei Intel lohnen sich die Boards wenigstens weil man noch Jahre später neue CPUs dafür bekommt, oder? :rolleyes:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RitterderRunde, wüstenigel, Henge und eine weitere Person
nette Idee aber die Preise für so eine Lösung sind leider völlig daneben ...
 
Hier werden die Idioten "Enthusiasten" nochmal kräftig abkassiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Deathless, The Azazil, dermatu und eine weitere Person
Zitat von raekaos:
Wow, dass nenne ich mal Sondermüll erster Güte, für das Geld gibt es ein solides Mainboard und eine nette Custom-WaKü mit Premium Teilen von Watercool, Aquacomputer etc., die nicht nur besser ist sondern auch weiterverwendbar.
Das ist jedoch wie zB mit Fertig-PC's. Für uns Hardwarenarren unvorstellbar, trotzdem haben sie ihre Darseinsberechtigung.

An sich finde ich die Idee ganz nett, zumal eben die VRAMs mitgekühlt werden. Ich bin jedoch einfach kein Freund von AIO's da alle AIO's von Bekannten auf kurz oder lang defekt waren.
 
Den Preis haben sie wohl mit Absicht noch nicht genannt der wird vierstellig. Aber wie auch die Wasserkühlungsboards Bei X570 nur für die wenigsten interessant.

Mir fehlt dann immer ein wenig die Relation. Wenn es wenigstens ein HEDT Chipsatz wäre und man massig Anschlüsse und IO hat... Kein Problem. Aber auf einem Mainstream Chipsatz sehe ich den Kundenkreis nicht der solche Preise hinlegen möchte für kaum einem Mehrwert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: The Azazil
Anstatt mit irgendwelchen krassen Namen um sich zu werfen, könnten die Hersteller bei diesen absurd teuren Mainboards doch wenigstens so ehrlich sein und sie direkt "Youtuber oder Marketing" Edition nennen :evillol:
 
An sich ist es immer eine großartige Sache, die Stromversorgung zu kühlen. Aber wenn’s nur auf ein Board passt, ist es blöd. Ich würd mir wünschen, man bringt eine AiO für die CPU, die einen „Kupfernanschluss“ über zwei Schrauben bietet. Kommt eine neue Mainboards-Generation raus, kauft man sich zum Mainboard die richtigen Heatpipes, die von MB Hersteller angeboten werden, und kann auf diese Weise über viele Jahre sein System mit einem Monoblock kühlen.
 
Schnäppchen...
 
@BOBderBAGGER @- Faxe -

Sehe ich total anders. Wenn es einem gefällt und das nötige Kleingeld vorhanden ist, warum nicht? Ich finde das sogar ganz nice.

Nicht jeder hat Bock seine Custom Loop 1x pro Jahr zu drainen, oder auch die GPU mit unter Wasser zu setzen. Außerdem kann nicht jeder eine Custom Loop einfach zusammenbauen, oder planen.

So Personen deshalb als Idioten, oder abgemolken zu bezeichnen, voll daneben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: _casual_ und Steueroase
Dann gibt deinem örtlichen PC-Schrauber ein paar Euro mehr. Der Preis ist auf jeden Fall saftig und die Lösung der Heat-pipe grenzwertig.

PS: Und warum zum F* sind im dem Kühlblock extra Finnen für den VRM?!?
 
ist immer witzig, dass die monoblöcke immer auf die dicksten VRM drauf kommen... 14 phasen, warscheinlich die 70 Amp powerstages von intersil, auch wenn du da 400 watt durchdrückst wird der nicht sonderlich warm. das board braucht wohl nicht mal heatsinks in den meisten situationen, und erst recht keinen monoblock. lieber ein günstigeres board und dafür eine richtige wakü.

btw, auch die "23% tiefere temperaturen" sind sehr witzig. temperatur ist eine physikalische grösse, und die gibt man in kelvin an. wenn man von 40 nach 30 grad celsius geht, sind das nicht 23% tiefere temperatur, sondern 3%. wenn wir von 50°C ausgehen mit normalem kühlblock wären 23% weniger -25°C. ja is klar... nach ihrer logik ist eiswasser unendlich viel kühler als ein kühlschrank lol

Edit: und das ganze macht noch viel weniger sinn wenn man bedenkt dass das ein Monoblock ist, also das system auf wasserkühlung ausgelegt ist. und dann noch eine AIO, nicht mal ein Chiller oder so. ein 10900K mit einer 360mm aio wird keine 400 watt verbraten, weil du keine 400 watt kühlen kannst. und bei 360 watt leistungsaufnahme produziert ein VRM wie dieser vielleicht 25 watt abwärme, verteilt auf 14 powerstages. und wenn du mit flüssigstickstoff und trockeneis angerennt kommst musst du ja sowieso den monoblock abnehmen. und dann kriegst du den nackten VRM auch mit einem einfachen lüfter gekühlt, weil auch bei 600 watt gerade mal ~50 watt abwärme entstehen. das macht in absolut keiner möglichen situation sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dermatu und PS828
Zurück
Top