Ziel: Absolut Schwingungsfreies Gehäuse

McSnoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
450
Hi@All,

ich war nun die letzten 3 Tage das erstemal seit sehr langer Zeit wieder auf einer LAN. ^^

Somit Big Tower 5 Etagen runter getragen, rein ins Auto, ab zur LAN und danach das ganze Retoure.

Nun vibriert der Tower wie SAU.

Ich hatte schon einige Tower die Vibriert haben wie sonstwas und nachdem ich mir diesen(Rebel9) geholt hatte dachte ich schon das gehört der Vergangenheit an.

Bis heute lief auch alles super.

Die Platten sind entkoppelt in Fantec Rahmen. Ansonsten sind keine weiteren Komponenten entkoppelt.

Die Frage ist nun wie fange ich am Besten an?

Die Türen mit irgendwelchen Matten zu bekleben halte ich aufgrund des vorhandenen Platzes für ungeeignet.

Alternativ würde ich auch ein neues Gehäuse bevorzugen was sich unkomplizierter transportieren läßt, bei dem ggf. die Teile nicht so Schwingungsanfällig sind.

Welche Gehäuse eignen sich da am Besten?

Die Schiere Anzahl an Gehäusen auf dem Markt macht das durchblicken nicht einfacher.

VG
 

dadoc91

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
84
Habe für meinen LAN-Party Rechner den CM Storm Trooper (http://geizhals.de/685034) und da hat nach knapp 20 LANs nicht gezitter oder ähnliches.
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.822
n paar gescheite fotos reinstellen, dann sieht man dein sys mal und kann besser nachdenken und sieht ev. auch was was man verbessern kann ;)
 

Erdmännchen

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.242
Wenns vorher nicht virbiert hat und jetzt schon, dann ist was faul und wird durch ein neues Gehäuse nur sehr umständlich gelöst.
Vielleicht hängt einfach ein Kabel in nen Lüfter oder ein Lüfter ist nicht mehr entkoppelt oder bla bla bla.

Find heraus was dich wirklich stört an deinem aktuellen Gehäuse.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.856
Schraube locker?
 

RiseAgainstx

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
6.318
seh ich genauso. wenns vorher keine probleme gab einfach geräusche ausfindig machen und auf ursprungszustand "zimmern"
wenn du pech hast hat ein lüfter von gehäuse, cpu oder grafikkarte umwucht bekommen oder schleift, dann bringt dir auch ein neues gehäuse nix
ansonsten kannste dir ne gute auswahl treffen indem du dir die gehäuse des PC-FAQ https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/ und die Top10 des geizhals ranking http://geizhals.at/de/?o=20 anschaust
wobei wahrscheinlich jeder tower anfällig für unsachgemäßen transport ist.

es gibt auch gehäuse mit griffen ^^ http://geizhals.at/de/?cat=gehatx&xf=535_Tragegriff&sort=p
es gibt aber auch einfache trageschlaufen http://www.mousebungee.de/shop/de_DE/produkt/lID_is_10349_and_Gear_Grip_PC_LT_Kit_Gehaeuse-Carry-Bag_Light.html

das rebel9 gehört sicher auch nicht zu den solidesten, sollte aber auch nicht durch nen Transport direkt flöten gehn.

also empfehlungen sind sicher
Cooler Master CM 690 II
Xigmatek Asgard, Midgard, Utgard (egal ob I II III,...)

Erfahrung mit Transport von Gehäusen hab ich mit Gigabyte, Xigmatek und Cooler Master, die haben es alle heil überstanden ;) (allerdings mit nem Tragegurt)
 
Zuletzt bearbeitet:

McSnoop

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
450
danke schonmal für soviele Antworten:

Tower wurde fachgerecht transportiert. Lag auf Decken in der Waagerechten und war fixiert mit jede Menge zusammengerollten Schlafsäcken ringsherum. =)





Schrauben sind auch keine Locker.

Festplatten entkoppelt.

Wo sich das Ganze stark verändert ist wenn ich an der Plastikfront rumdrücke. Werde heute im Laufe des Tages mal die Gehäusefront annehmen.

vg
 

RiseAgainstx

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
6.318
du musst sowieso erst die Quelle lokalisieren und dann was dagegen machen, bringt ja alles nix sonst. Du müsstest das Geräusch ja auch identifizieren können. Virbrieren kommt höchstwahrscheinlich von nem FEstplattenkäfig, da musste mal alles aus und wieder einbaun. oder die platten der reihe nach deaktivieren/abstöpseln. ansonsten mal die lüfter checken wie gesagt.
wo ist eigentlich dein lüfter am cpu kühler??
 

Quantität

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
906
Gegen Vibrationen hilft wohl nur massiver Stahl, das schränkt dann aber die Mobilität ein wenig ein...

Mein "Fractal Design Define XL" hat auch nichts dagegen wenn sich meine gerade Laufen lernende Tochter an ihm hochzieht ;)

http://geizhals.de/686615 (Bemerke ~18kg Leergewicht!)
 

McSnoop

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
450
du musst sowieso erst die Quelle lokalisieren und dann was dagegen machen, bringt ja alles nix sonst. Du müsstest das Geräusch ja auch identifizieren können. Virbrieren kommt höchstwahrscheinlich von nem FEstplattenkäfig, da musste mal alles aus und wieder einbaun. oder die platten der reihe nach deaktivieren/abstöpseln. ansonsten mal die lüfter checken wie gesagt.
wo ist eigentlich dein lüfter am cpu kühler??

Der Kühler ist passiv ^^.

Der DualCore hat nur 35W Spitze daher Reicht der HR-01 voll aus.

Eigentlich war für den Server ein echtes Serverboard vorgesehen welches hier im Schrank liegt weil die i3 + UDIMMs mit der Firmware nicht will und ich grad keinen Xeon + RDIMM rumliegen habe. =(

So konnte es nicht abwarten bis heute nachmittag. ^^

NT OK
Lüfter OK

!!!Lokalisiert!!!

Es sind definitiv die Festplatten die die Quelle der Schwingungen sind und daher muss das ja über die Käfige aufs Gehäuse übertragen worden sein.

Die Platten nacheinander deaktivieren ist schlecht, die oberen 4 laufen in einem 2TB Raid 6.
Nur der unterste Käfig ist für SATA Platten so zum Reinschmeissen gedacht.

Sozusagen nen Stick in 3,5" Format. ^^

Jetzt gibt es neben einzelnen Wechselrahmen noch solche 3-3 oder 3-4 oder 3-5 Rahmen nur die sind doch nach dem selben Prinzip entkoppelt wie die Fantec Rahmen.

Platte rein, Klappe zu und intern entkoppelt mit dem äußeren Rahmen und dort mit dem Gehäuse verschraubt.

Die Fantec Variante ist auch Luftstromtechnisch ok da hier genügend Platz oberhalb und unterhalb der Platten existiert.

*grübel*

Was tun?

vg
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.680
du kannst ja alle sata kabel entfernen und nur die stromkabel dran lassen, dann wird deinem raid nichts passieren
und dann nacheinander testen welche platte der lärmverursacher ist indem du die einzelnen stromversorgungen auch noch abkapselst
 

McSnoop

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
450
Gegen Vibrationen hilft wohl nur massiver Stahl, das schränkt dann aber die Mobilität ein wenig ein...

Mein "Fractal Design Define XL" hat auch nichts dagegen wenn sich meine gerade Laufen lernende Tochter an ihm hochzieht ;)

http://geizhals.de/686615 (Bemerke ~18kg Leergewicht!)

Bin eigentlich kein Freund von Gehäusen bei denen man das Gehäuse öffnen muss um eine Platte zu tauschen. Aber wie oft wechselt man schon die PLatten bei einem Raid 6, da könnten die durchaus nach innen verschwinden und nur die Wechselplatte(2TB "Stick") in einen Fantec Rahmen verschwinden.

Hab im Keller noch ein Casetek Schwein stehen mit 16kg Leergewicht, allerdings kann ich in dem keine 120er Lüfter verbauen sondern nur 80er und die sind mir zu laut.

=(
Ergänzung ()

du kannst ja alle sata kabel entfernen und nur die stromkabel dran lassen, dann wird deinem raid nichts passieren
und dann nacheinander testen welche platte der lärmverursacher ist indem du die einzelnen stromversorgungen auch noch abkapselst

So hab nun alles rausgeräumt was nicht gebraucht wird. Die Festplattenkäfige unter dem NT zum Beispiel.

Kabel gekürzt um die Elemente die nicht benutzt werden. Also DiskettenLW, 12V Stecker und Enden mit Schrupfschläuchen verkappt.

Alle Kabel versucht in die Seiten zu verlegen wo es ging.

Festplatten etwas auseinander gesetzt verbaut im Gehäuse.

Unten 2 - Lüfter - wieder 2. Somit das Raid komplett und ganz oben die Platte die immer bei bedarf eingeworfen werden kann.





Jetzt schwingt es nur noch etwas auf wenn ich ganz oben eine Platte einsetze.

Denke den Rahmen werd ich noch eins runtersetzen.

Wenn ich mir passende Schrauben noch besorgt habe werd die Rahmen auch mal mit je 4 Schrauben auf jeder Seite festschrauben. Momentan sind es nur 2 Schrauben pro Seite, da die Schrauben zu lang sind und bei dem unteresn Loch jeweils genau in das Gummielement reingehen würden was die Festplatte entkoppelt.

Alternativ zum mitnehmen ginge natürlich auch ein externes HDD Gehäuse da ich immer eine 2TB hdd zum Spiegeln als Backup nutze.

Mal schaun. =)

Schonmal danke an alle.
 
Top