News Zu hohe Kosten: LG stellt Smartphone-Fertigung im Heimatland ein

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.848
Die seit Jahren angeschlagene Smartphone-Sparte von LG macht erneut Schlagzeilen. Für das Unternehmen sollen sich diese aber positiv auswirken, denn unterm Strich bedeutet der Gang der Smartphone-Fertigung in ein Land mit deutlich geringeren Kosten einen wirtschaftlichen Vorteil. Verlierer ist das Heimatland Südkorea.

Zur News: Zu hohe Kosten: LG stellt Smartphone-Fertigung im Heimatland ein
 

Averomoe

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
964
LG bietet selbst für seine Hochpreisgeräte sehr schlechten Softwaresupport an. Da kann man auch seine Smartphones von Sklaven 18h/Tag zusammenbauen lassen, am Ende kauft die dennoch niemand, der einigermaßen Wert auf Support legt. Dass LG keine Trends mehr setzt und nur noch wie ein Mitbewerber unter vielen wirkt, sinnlos regional Hardware beschneidet und kaum Werbung schaltet, macht die Sache da nicht besser.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.433
Hoffentlich ueberschaetzen sie sich nicht, beim Versuch die Produktion zu verlagern.
Der Mehraufwand, der betrieben werden muss um die Anlagen (sauber) zum laufen zu bringen, gilt es nicht zu unterschaetzen. Gerade bei unterschiedlichen Denken der Angestellten.
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.427
Die waren mal echt gut. An einem g2, g3, g4 ging kaum ein Weg vorbei.
G3 war ein sehr gutes Gerät, die Softwarepolitik hat mich aber nun zu Xiaomi und Huawei getrieben.
Schlimmer kann es bei denen auch nicht sein und wenn doch, sind dafür um einiges günstiger.

Und dabei erwarte ich noch nichtmal Upgrades, also von Android 8 -> 9 -> 10, mir genügt es schon wenn man über mehrere Jahre Patches liefert, aber selbst das funktioniert nich.
 

Zespire

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
631
Wie hoch sind denn etwa die Ausgaben für ein Smartphone aus Vietnam im Vergleich zu Korea.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.247
Tja, so ist das, wenn alle anderen in einem Land produzieren, wo Löhne billig und Vorschriften niedrig sind...

Hat meine Firma (völlig andere Branche aber mit selben Ergebnis) auch das Problem, die Konkurrenz fertigt in China oder auch in Osteuropa, da ist man mit Made in Germany nicht mehr Konkurrenzfähig, auch wenn es die besseren Produkte sind. Zu häufig entscheidet der Preis mehr als alles andere, egal ob es letztendlich teurer wird, weil man ja bekanntlich doppelt zahlt, wer billig kauft.

Aber wie heißt es so schön: Es gibt immer jemanden, der es Billiger und schlechter machen kann.
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
424
Bei LG scheitert es in Sachen Smartphones in erster Linie an der Software und weniger an der Hardware.

Die Standortverlagerung ist an sich ein logischer Schritt um die Kosten zu drücken. Aber dadurch steigen die Verkaufszahlen auch nicht. Mit einer Fuchtelsteuerung wie beim G8 kann man jedenfalls nicht viele Käufer überzeugen.
 

Hylou

Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
2.215
Bei LG scheitert es in Sachen Smartphones in erster Linie an der Software
Das können Foren enthusiasten gerne noch 500x pro Sekunde schreiben, richtig wird es dadurch nicht.
Die paar tausend Leute die wegen solcher Sachen ihr Smartphone kaufen sind zu vernachlässigen. Die "kleinen" Hersteller müssen vom DAU gesehen werden und das passiert in Elektrofachmärkten und Mobilfunkanbietern.

Denen könnte nichts egaler sein als die Softwareversion. Mit Glück haben die Leute schonmal von Android gehört - da hörts aber auch wieder auf.

Wir hier im Forum nicht der Nabel der Welt und schon gar nicht sind wir repräsentativ.

LG war mit dem G2/3/4 auf einem verdammt guten Weg - nur leider waren sie beim G5 nicht konsequent und haben stattdessen mist zusammengebaut. Heute sind sie aus den meisten Läden verschwunden was ihnen zumindest in Deutschland das Genick bricht.
 

EduardLaser

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
206
Hatte zwei mal LG in meinen Leben ein KC 910 Renoir und ein GFLEX. Das Renoir war ganz gut aber das GFLEX war den Preis nicht wert. Feuchtigkeit in Kamera und nach einem Jahr war das Display auch hinüber.


Ich kann nur hoffen, dass die Qualität bei dem Umzug der Produktion nicht leiden wird.
 

Christi

Admiral
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.446
hab mich als käufer echt gewundert...-, dat fast jedes von mir gekaufte gerät made in korea ist.
bei den lohnkosten kann es nicht lange gut gehen wenn man sich mit made in china konkurrenz messen muss.

meine letzten gekauften lg geräte mit made in korea waren lg g4,g5 v30 und die neue smartwatch w7.

grüße
 

Cr4y

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.095
Wird doch mal so langsam Zeit Vietnamesisch zu lernen...
 

sNiPe

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.961
Also mein G6 hat Sicherheitspatches stand 01.04.19 und wird alle 2-3 Monate aktualisiert. Das ist mir viel wichtiger als eine neue OS Version, also da kann ich LG nicht viel vorwerfen
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.427
Das können Foren enthusiasten gerne noch 500x pro Sekunde schreiben, richtig wird es dadurch nicht.
Die paar tausend Leute die wegen solcher Sachen ihr Smartphone kaufen sind zu vernachlässigen.
Tja das sind aber auch viele "Influencer" in den Foren. Die normalen Käufer bekommen ja mit, wenn dauernd negativ über etwas geredet wird.

Wenn die wenigen Influencer gesagt hätten "Boah G5, bestes Smartphone aller Zeiten!", was hätten die Leute wohl gekauft?
 

NMA

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
894
In fern Ost passiert das gleiche, wie hier in (unter anderem) Deutschland, wo die Produktion ebenfalls nach Polen, Tschechien und Ungarn ausgelagert würde.

Sobald eine Region ein bestimmtes Maß an Wirtschaftlichkeit und Wohlstand ereicht hat, greift die Gier und die daraus subventionierte Konkurrenz und dadurch müssen andere, weniger "gut" entwickelte Gebiete, für den Wohlstand und Komfort der wohlhabenderen aufkommen.

Ganz so, wie in der Gründerzeit in den USA.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.487
Sinnvoll.
Mein G5 ist Made in Korea und was die Verarbeitung angeht nicht gerade das gelbe vom Ei, mein S9+ aus Vietnam spielt da eigentlich schon in ner ganz anderen Liga. Also diesbezüglich wird es wahrscheinlich keine Fortschritte geben, aber auch keine Rückschritte.

Wichtig ist dass die Mitarbeiter entsprechend geschult werden und angemessen entlohnt werden sowie angenehme Arbeitszeiten vorfinden.
Natürlich können wir nicht erwarten dass eine Person die in Vietnam Smartphones zusammengeschraubt umgerechnet monatlich 3000€ Netto mit nach Hause nimmt...sonst hätten sie wahrscheinlich gleich in Deutschland fertigen können :lol:

Ich finde es gut dass nicht alles aus China kommen muss. Gibt ja noch Alternativen.
 

Freejack35

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
201
Naja sie schreiben ja, die Chips etc. alles was wirklich know-how erfordert wird sicher weiter in Korea erledigt, nur die einfachen arbeiten werden ausgelagert. Das macht man doch quasi überall schon... so hohe Standards können das nicht sein die es da zu erfüllen gibt, wahrscheinlich kommt das alles fertig in Kartons an, die bekommen einen automatischen Schraubendreher in die Hand, der jede Schraube mit dem passenden Drehmoment anzieht und fertig ist die Laube.

Da werden keine Maschinen stehen die immens teuer sind, wer sollte die auch warten?

Was halt spannend ist, mehr Arbeit bedeutet dann auch irgendwann das mehr Geld gezahlt wird garantiert, denn wenn ich keine Arbeiter mehr habe muss ich schauen wo ich bleibe, somit steigt auch Vietnam irgendwann auf, Nike lässt doch da auch Massen fertigen... daher weicht man ja schon auf Bangladesch und was weiß ich wo aus, wird hier sicher auch kommen, das man sich in ein paar Jahren ein billigeres Land sucht ... in Afrika ist ja noch einiges an Land welches sich China noch nicht gebunkert hat, denke das wird dann irgendwann in diese Richtung gehen mit der Produktion.
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.427
Also mein G6 hat Sicherheitspatches stand 01.04.19 und wird alle 2-3 Monate aktualisiert. Das ist mir viel wichtiger als eine neue OS Version, also da kann ich LG nicht viel vorwerfen
Wird dann wohl das letzte Update sein. Beim G3 gabs die keine 2 Jahre, obwohl "angeblich" bis Ende 2017 hätten welche kommen sollen (also 3 Jahre).
Das Gerät selbst funktioniert sogar heute noch gut, Performance ist natürlich nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.
Und dank eines begeisterten Users wurde noch ein Custom LineageOS ROM dafür entwickelt, weswegen ich das Gerät noch bis Anfang des Jahres nutzen konnte.

Es ist eine Schande, dass funktionierende Hardware nicht länger mit Updates versorgt wird. Und dabei ging es ja auch nur um sicherheitskritische Updates, irgendwelche Spielereien oder Features wären mir auch egal.
 

SOWJETBÄR

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
76
Witzig, dass gerade der Raspberry seit Jahren in Großbritannien gefertigt wird nachdem der ursprünglich aus China kam.

Aber ja wie einige schreiben: jetzt ist grad Vietnam der Brüller, wenn alle dort fertigen lassen und es wieder zu teuer wird, wandern die Firmen halt ins nächste Niedriglohnland...
 
Top