Zweiter Netzteillüfter brummt

Und3rtak3r

Lieutenant
Registriert
Juli 2005
Beiträge
810
Hallo zusammen,

habe jetzt schon seit einigen Jahren das Tagan TG380. Dies hat schon mehrere Aufrüstaktionen mitgemacht und musste demnach immer höhere Leistung bringen. Zu der Zeit von meinem S939 3500+ und 7800gt war es ja so gut wie gar nicht ausgelastet.
Bei meinem jetzigen System muss es natürlich schon mehr Leistung bringen und wird demnach auch wärmer..
Dieses Netzteil hat 2 Lüfter..einer davon läuft konstant und der zweite springt bei erhöhter temperatur erst an..jedoch brummt dieser wie verrückt.
Was kann ich machen?



danke und gruß
Chris
 
Vielleicht wirds auch mal Zeit für ein neues Netzteil. Die alten Tagen, die von Topower hergestellt wurden, sind nicht die besten, und im vergleich zu dem was man heute kriegt sehr uneffektiv.
 
das brummen kann auch von einem kaputten lüfter stammen. also nach ein paar jahren springen die oft aus ihrer fassung und schleifen immer über irgendwas

würd lieber ein neues netzteil kaufen
 
Naja man muß ja nicht immer gleich alles wegwerfen...
Mach das Ding mal sauber. Wenn das nicht hilft, schmeiss halt nen anderen Lüfter rein.
Hab in meinem Netzteil zur Zeit 2 billige Arctic-Cooling drin. Die kosten 3 oder 4 Euro und sind dabei wirklich leise.
 
Hi,

also der Lüfter dreht noch..er springt halt ab und zu an sobald das netzteil zu warm wird und geht dann auch nach ein paar minuten wieder aus.
Habe das Netzteil vor 2 wochen mal ausgebaut und mal grob gereingt weil ich nciht genau weiß wie ich das auf bekomme..habe dann mal hineingepustet und dabei kam auch einiges an staub raus.
Das was Sejaar geschrieben hat mit der Fassung kommt gut hin. Habe ihn als das Netzteil ausgebaut war mal mit den finger gedreht und dabei war schon ein kratzen zu merken.
Nachdem ich aber ein paar mal hingepustet hatte lief er wieder "rund".
Jetzt leider ncihtmehr :(
Das problem einen anderen Lüfter einzubauen ist, der Lüfter ist so ein flacher 80mm hab ich noch nie gesehen..
Naja aber habe auch schon mit dem gedanken gespielt mir ein neues zuzulegen weil ich vorhabe mir ein neues gehäuse zu kaufen (http://www.alternate.de/html/produc.../347304/?tn=HARDWARE&l1=Gehäuse&l2=Midi+Tower).

Wenn jemand noch weiterweiß bitte ein Rat:)

Hatte dieses Netzteil im Blick :http://www.alternate.de/html/produc...DWARE&l1=Energie&l2=Netzteile&l3=bis+600+Watt


Habt ihr noch vorschläge?


Danke!
 
Ich an deiner stelle würde was vernünftiges mit langer Garantie kaufen!
Und wenn es um Gewährleistung geht steht bei mir Glasklar BeQuiet auf Platz 1 !
Ausserdem das Kabelmanagement ist ne feine sache !
Habs selbst verbaut einfach der hammer das teil mit ordentlich reserven und nicht zu hören!

http://www.kmelektronik.de/shop/index.php?show=product_info&ArtNr=17086


MFG
Master Schrotti
 
Zuletzt bearbeitet:
Och mensch eigentlich will ich ja gar kein neues, bin damit ja soweit zufrieden nur der blöde lüfter :mad:
Habe schon überlegt ob ich nciht von außen einen normalen 80mm Lüfter dranschraube. Habe mal schnell eine skizze angefertigt :p
Hoofentlich wisst ihr was ich meine hehe..
 

Anhänge

  • pc.jpg
    pc.jpg
    94 KB · Aufrufe: 141
Sollte kein Problem sein.Wichtig ist dabei nur,wenn Du das Netzteil öffnest,sei vorsichtig!!! :)
 
Okay würde dann den alten Lüfter iwie da raus nehmen und den neuen auch wieder auf den anschluss stecken...haben netzteillüfter nciht immer 4-pol anschlüsse?
Ich muss erstmal gucken wie ich das ding auf bekomme^^ worauf sollte ich achten? :)
 
haben netzteillüfter nciht immer 4-pol anschlüsse?

Nein,die meisten haben einen 2-Pol Anschluss.

worauf sollte ich achten?

Wenn Du das wirklich machen möchtest,solltest Du,sobald der PC herunter gefahren wurde,das Netzteil komplett vom Strom trennen.Netzstecker ziehen!Dann den Startbutton mehrere Sekunden gedrückt halten damit sich die Kondensatoren entladen.Das Netzteil ausbauen.Wenn Du das NT geöffnet hast,solltest Du dennoch keinesfalls die Bauteile berühren da sich trotzdem immer noch sehr hohe Spannungen entladen können!Auch wenn das Gerät vom Netz getrennt ist!Daher rate ich da eher ab wenn Du Dich da nicht so gut auskennst.Ohne zu übertreiben,es kann Lebensgefährlich sein,vor allem die Kondensatoren speichern auch über längere Zeit noch sehr hohe Energie.Wenn das NT schon älter ist,ist es sowieso nur noch eine Frage der Zeit,wie lange es noch hält,ob der Umbau daher noch sinnvoll ist oder besser eines der genannten Geräte neu zu kaufen.Der neue Lüfter sollte auch die gleiche Fördermenge bringen,ansonsten kann das Gerät unter umständen Überhitzen usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja mist :) nen neues Netzteil ist mir imom zu teuer haha...
Mit dem Gehäuse warte ich auch noch etwas und dann werde ich in ein paar wochen beides austauschen..dann muss ich sowieso alles ausbauen :)

Danke euch für die hilfe und jetzt weiß ich auch was auf einen zukommt wenn man trotzdem mal ein NT öffnen will :evillol:
 
0815-TYP schrieb:
Nein,die meisten haben einen 2-Pol Anschluss.



[...]

in Netzteilen, wo der lüfter vom netzteil geregelt wird sind es 3-Pol-(oder 4-Pol-)Anschlüsse und es gibt nicht wenige netzteile in denen das so ist. In diesem Fall ist es wahrscheinlich ein 2-Pol anschluss, weil der eine Lüfter nur an oder aus sein soll.

Bei den netzteilen die noch einen 2-Pol anschluss nach draußen haben (enermax z.B.), kann man die drehzahl des Netzteillüfters auslesen
 
Zurück
Oben