News : Abit stellt µGuru vor

, 15 Kommentare

Mit dem µGuru getauften Feature präsentiert Abit ein neues Tool, mit dem Benutzern mehr Freiheit über die Funktionen des Mainboards gegeben werden soll. Dies erreicht Abit mit einem neuen Mikroprozessor, der auf den Platinen eingesetzt wird.

µGuru bietet neben der Hardwareüberwachung auch Overclocking-Funktionen, das Flashen des Bios und Audioeinstellungen an, die alle in einer einfachen Windows Benutzeroberfläche vorgenommen werden können. Als ein Teil des Motherboards, soll µGuru vollständig verstehen, wie das Motherboard für eine bessere Leistung optimiert werden kann. Favorisierte Einstellungen können die Nutzer dabei sogar in einem Onboardspeicher festhalten. µGuru kombiniert die Abit Engineered Eigenschaften von Abit EQ, Abit FanEQ, Abit OC Guru, Abit FlashMenu, Abit Audio EQ und Abit BlackBox in einem benutzerfreundlichen Programminterface, das dem Abit Nutzer eine Umgebung bieten soll, um Höchstleistung und maximale Stabilität zu erreichen. Da µGuru als ein unabhängiger Mikroprozessor arbeitet, werden deshalb für seine Funktion die Prozessorressourcen nicht beansprucht.

OC Guru ist ein Windows basierendes Overclocking-Programm, das mit dem µGuru Prozessor arbeitet. Mit OC Guru ist es Nutzern möglich die Prozessor-, AGP- und Speicherspannung anzupassen, um eine optimale Systemleistung zu finden. Zudem kann die Prozessorgeschwindigkeit über den Front-Sidebus verstellt werden. OC Guru bietet Nutzern auch die Möglichkeit drei verschiedene Einstellungen für spezifische Anwendungen zu speichern, zum Beispiel für Spiele, Internet und Brennen oder für drei verschiedene Nutzer am gleichen System.

Mit Abit BlackBOX soll der Service verbessert werden. Bei einem Systemcrash legt es hierzu Informationen ab, die den Abit Ingenieuren dann aufzeigen sollen, welches Problem zu dem Systemcrash geführt hat. Eine automatische Emailunterstützung sendet diese Informationen mittels Knopfdruck an Abit. So möchte Abit den persönlichen Service verbessern.

Abit Audio EQ ist nach eigenen Angaben das erste Hardware basierende Audiotuning-Tool für den onboard Sound. Das Ziel ist es, den onboard Sound mit einer Stereoanlage vergleichbar zu machen. So wurde eigens ein Equalizer konzipiert. Der Sound wird über fünf Einstellungsphasen von +12 Db bis -12 Db und 10 Phasen von 100 Hz bis 16 KHz angeboten. Audio EQ bietet ebenso die Möglichkeit Soundeffekte für optimalen Hörgenuss bei Spielen, DVD oder etwa Karaoke einzustellen. Außerdem erkennt Audio EQ automatisch das Anschließen neuer Komponenten.

Ursprünglich aktiviert über das Abit Softmenu, ist FanEQ jetzt ein Teil von µGuru. Das Abit FanEQ Kühlungssystem passt intelligent und automatisch die Geschwindigkeit des Prozessorlüfters entsprechend der Systembelastung und Temperatur an. Durch den Gebrauch eines von Abit entwickelten ASIC (Application Specific Integrated Circuit), der die Prozessortemperatur registiert und die Lüftergeschwindigkeit anpasst, verringert die FanEQ Technologie automatisch die Lüftergeschwindigkeit wenn die Prozessortemperatur abnimmt. Natürlich erhöht FanEQ die Lüftergeschwindigkeit bei zunehmender Systembelastung bzw. Prozessortemperatur, die besonders in Fällen von Overclocking auftritt.

mGuru
mGuru
OCGuru
OCGuru
BlackBOX
BlackBOX
AudioEQ
AudioEQ
FanEQ
FanEQ