News : Firefox holt in Europa auf

, 37 Kommentare

Nach einer Studie von ADTECH hat sich im 3. Quartal die Browser-Hierarchie neu geordnet. Der Firefox Browser stieg sofort auf Platz vier ein und lässt damit alle anderen Alternativen Browser hinter sich. Nur noch der Internet Explorer in den Versionen 6.x, 5.5 und 5.x konnte sich vor der Standalone- Lösung von Mozilla positionieren.

Die Verschiebung bei den Alternativen Browsern hat sich im September vollzogen. Das Preview-Release vom Firefox 1.0 fand einen dermaßen großen Anklang, dass sich der Browser klar an den bisherigen Internet Explorer Rivalen Opera und Mozilla vorbei schob. Mittlerweile surfen knapp drei Prozent der User mit dem Firefox durch das Internet, Tendenz steigend. Laut der Aussage von Dirk Freytag, Vorstand von ADTECH, ist der Firefox auf dem besten Weg, die Nummer zwei unter allen Browser zu werden.

Der Firefox wächst vor allem auf Kosten der älteren Opera- und Netscape- Versionen, aber auch die Versionen 5.5 und 5.x des Internet Explorer ließen nach.

Spitzenreiter bleibt weiterhin der Internet Explorer 6.0 mit 82 % Marktanteil, der im Vergleich zu den Vormonaten ebenfalls zulegen konnte. Die älteren Versionen verfügen über einen Marktanteil von 5,59 %, bzw. von 5,04. Darauf folgt der Firefox mit 2,91 %, der Mozilla 1.x mit 2,1 % und der Opera mit 1 %. Am Ende dieser Auflistung findet man den Netscape mit 0,82 %.

Für diese Studie hat ADTECH im dritten Quartal europaweit mehrere Milliarden Banneranfragen an den eigenen Server ausgewertet.

Downloads

  • Mozilla Firefox

    4,5 Sterne

    Quelloffener Browser der gemeinnützigen Mozilla Foundation, zahlreiche Erweiterungen verfügbar.

    • Version 50.0.2 Deutsch
    • Version 51.0 Beta 6 Deutsch
    • +2 weitere