News : Iomega: Externe Festplatte im Mac-mini-Design

, 22 Kommentare

Iomega stellte heute das Iomega MiniMax Desktop-Festplattenlaufwerk vor. Das externe Gerät verfügt sowohl über Anschlüsse für USB 2.0 als auch Firewire 400 und kommt in zwei Speichervarianten von 160 Gigabyte oder 250 Gigabyte auf den Markt. Das Design und die Größe wurden von Iomega speziell an den Mac mini angepasst.

Neben einer reinen externen Festplatte für den Mac mini dient der MiniMax dank seiner je drei USB- und Firewire-Anschlüsse zugleich als Hub für den kleinsten Vertreter aus dem Hause Apple. Natürlich kann das Laufwerk nicht nur in Verbindung mit dem Mac mini eingesetzt werden, sondern beschert auch jedem anderen Mac oder PC zusätzlichen Speicherplatz.

Die Produktmerkmale des Iomega MiniMax lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • 3-Port USB 2.0 High-Speed-Hub
  • FireWire 1394a 3-Port Repeater/Hub
  • Smart Power Switch – schaltet das Gerät abhängig vom Status des Mac mini ein oder aus
  • Speziell entwickelte Aktiv-/Passivkühlung
Iomega MiniMax-Festplattenlaufwerk
Iomega MiniMax-Festplattenlaufwerk

Das MiniMax-Festplattenlaufwerk wird mit Dantz Retrospect Express sowie mit der Iomega Automatic Backup Pro Software zur einfachen Erstellung von Backups und für die Datenwiederherstellung ausgeliefert. Die Iomega Automatic Backup-Software verfügt über eine erweiterte Echtzeit-Backup-Funktion, mit der Backups automatisch und ohne Benutzereingriffe durchgeführt werden – der Benutzer muss weder eine Taste drücken noch ein Programm ausführen. Durch Auswahl des zu sichernden Verzeichnisses und Festlegen eines Zeitplans für das Backup können Benutzer automatische Backups erstellen, die Iomega Automatic Backup Software erledigt den Rest. Per Drag-and-Drop lassen sich zudem Daten wiederherstellen.

Anschlüsse des MiniMax
Anschlüsse des MiniMax
Iomega MiniMax im Büro
Iomega MiniMax im Büro
Iomega MiniMax unter dem Mac mini
Iomega MiniMax unter dem Mac mini

Erweiterte Funktionen der Automatic Backup-Software von Iomega:

  • Automatische Sicherung von geänderten Dateien
  • Personalisierte und zeitlich festgelegte Backups für optionale, zeitlich geplante Backups
  • Mehrere Backup-Verzeichnisse
  • Speicherung mehrerer Dateiversionen (benutzerdefinierbare Anzahl von zu sichernden Versionen)
  • Unterstützung für DVD, CD-ROM, Festplattenlaufwerke, Netzwerklaufwerke und Speicherkarten
  • Temporäre Speicherung des Backups im Cache, falls kein Backup-Medium zur Verfügung steht
  • Dateiwiederherstellung per Drag-and-Drop

Das Iomega MiniMax Drive wurde als Datenspeicherlösung für einen großen Anwendungsbereich entwickelt. Er ist nicht nur die perfekte Ergänzung zum Mac mini, sondern verfügt auch über zahlreiche USB- und Firewire-Anschlüsse, mit denen er als Mac-Hub mehrere Benutzer bei Verwaltung, Organisation und Archivierung digitaler Filme, Fotos und Musik unterstützen kann.

Walter Grinberg, Product Manager von Iomega International S.A

Das externe Iomega MiniMax-Festplattenlaufwerk unterstützt Windows 2000/XP Home oder Professional, Macintosh G3 (nur „Blue and White G3“) oder höher oder iMac bzw. Mac mini mit integrierter USB-Schnittstelle und Mac OS 10.2 oder höher. Es ist ab sofort in zwei Versionen mit Speicherkapazitäten von 160 GB und 250 GB erhältlich. Die Preise liegen bei 199 Euro für 160 GB bzw. 249 Euro für 250 GB.