News : CeBIT06: Shuttle mit neuem Formfaktor

, 15 Kommentare

Shuttle präsentiert auf der CeBIT 2006 in Halle 2 (Stand C36) vier neue Systeme, wobei auch gleich ein neuer Formfaktor Einzug gehalten hat. Der Shuttle XPC Mini X100 soll noch kleiner, noch leiser und dennoch leistungsstark sein.

Der XPC Mini X100 entspricht ebenso dem „Intel Viiv“-Standard wie der Shuttle XPC M2000, der die erfolgreiche Media-Center-Produktlinie im HiFi-Format fortsetzen soll.

Im Barebonesegment steht Intel Viiv klar im Mittelpunkt. Der Shuttle XPC Barebone SD36G5M bietet ein integriertes VFD-Display und die SilentX-Kühlung. Auch dieser Mini-PC ist kompatibel zu Microsofts Windows Media Center Edition. Basierend auf dem nVidia GeForce-6100-Chipsatz ist der Shuttle XPC Barebone SN21G5 als kostengünstige Multimedia-Lösung gedacht. Er beherbergt eine integrierte Grafiklösung für die AMD Athlon 64 /FX /X2-Prozessoren mit Sockel 939.

Shuttle XPC Mini X100
Shuttle XPC Mini X100
Shuttle XPC Mini X100
Shuttle XPC Mini X100

Darüber hinaus stellt Shuttle den „Systems Configurator“ vor. Zwölf Grundkonfigurationen im Cube-Design und der Shuttle XPC M1000 im HiFi-Format stehen zur Auswahl. Bei jedem System lassen sich die Komponenten individuell anpassen. Mehr Speicher, eine größere Festplatte oder ein schnellerer Prozessor können dem System hinzugefügt werden. Über 200 Konfigurationsmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Mit den neuen Komplettsystemen will Shuttle alle Anwendungsbereiche abdecken. Das günstigste Einsteigersystem ist der Shuttle XPC G 2100B, der für den Business-Bereich konzipiert wurde. Der Shuttle XPC P 2600G ist hingegen das High-End-System. Zwei Grafikkarten im SLI-Verbund sorgen zusammen mit einem AMD Athlon FX57 für bewegte Bilder.