News : X-Fi-Patch für Unreal Tournament 2004

, 43 Kommentare

Besitzer einer X-Fi-Soundkarte aus dem Hause Creative Labs können nach einer langen Wartezeit ab sofort auch in Unreal Tournament 2004 einige zusätzliche Effekte genießen, die Besitzern anderer Audio-Bretter vorbehalten werden.

Mit dem von Creative bereitgestellten Patch profitiert UT2004 von den 128 Stimmen der X-Fi-Karten und soll die Musik besser im dreidimensionalen Raum positionieren können. Darüber hinaus reagiert die musikalische Hintergrundkulisse von nun an auf das aktuelle Geschehen auf dem Bildschirm und soll in hitzigen Gefechten mit erhöhtem Tempo und mehr Intensität für zusätzliche Spannung sorgen (gesetzt den Fall, der Spieler hat die Musik an). Auch sollen gewisse Ereignisse wie der Tod des Protagonisten oder eines Widersachers mittels Musik verstärkt hervorgehoben werden.

The enhanced Music now changes with the pace of the game-play! This enhanced 3D music starts out at a calm pace, but when you start getting into battle you'll hear the music pick up and get even more intense. As the battle calms down so does the music. Also if your Health gets too low the music turns to an ominous warning letting you know you need to find health quickly.

Also certain events in the game are emphasized by the music. When you make a kill you will get an enforcing fanfare. And if you are killed the music will come to a down beat conclusion until you click your mouse and re-enter the match. In game types such as Capture the Flag or Bombing Run you will get musical feedback when you pickup or drop the flag or ball. If you win your match the music will conclude with an upbeat ending. But if you lose it will reflect defeat in its conclusion.

Einen eher spielerischen Aspekt stellen die neuen „Musical Accents“ dar. Durch diese werden herkömmliche Geräusche wie das Abfeuern einer Waffe durch musikalische Effekte ersetzt und in Echtzeit mit der Hintergrundmusik synchronisiert. Der Download des Patches (Direktlink) ist auf Soundblaster.com möglich. Das Paket wiegt beachtliche 180 Megabyte.

Einen ausführlichen ComputerBase-Test aller erhältlichen X-Fi-Karten samt einer Fülle an Benchmarks und Hörproben haben wir bereits im März veröffentlicht.