News : Microsoft mit Windows XP für Gebraucht-PCs

, 38 Kommentare

Bisher gestaltet sich die Situation für Käufer von gebrauchten Computern mit Blick auf das Betriebssystem schwierig. Da das Betriebssystem häufig vorinstalliert war, der Vorbesitzer aber sämtliche Daten von der Festplatte entfernt hat, steht der neue Besitzer meist ohne Windows da.

Theoretisch hätte besagter Käufer dabei sogar meistens das Recht auf eine Windows-Lizenz. Diese wird jedoch häufig vom Vorbesitzer verschlampt und auch die Anforderung von Ersatz über Microsoft läuft alles andere als ideal. Um diesem Umstand Abhilfe zu leisten, hat Microsoft nun ein neues Programm namens „Microsoft Authorized Refurbisher Program“ (MAR) aufgelegt, über welches gebrauchte Computer mit einer neuen Lizenz für Windows XP ausgestattet werden können.

Dieses in der Theorie sehr gute Programm ist allerdings nur auf Großbetriebe, nicht aber auf Einzelhändler oder gar Privatkäufer ausgelegt, sodass Otto Normalverbraucher sich wohl weiterhin um adäquaten Ersatz bemühen muss. Auch sind derzeit keinerlei Preise für MAR bekannt.