News : Aqua-Computer zeigt Wasserkühlung für G(T)200

, 32 Kommentare

Derzeit dreht sich die ganze Welt der Grafikkarten um zwei Codenamen: RV770 und GT200, die nächsten High-End- beziehungsweise Performance-GPUs von ATi und Nvidia. Dementsprechend ist das Web voll von Gerüchten, angeblichen Fakten sowie einigen Benchmark-Ergebnissen.

Erste Bilder waren im Laufe dieser Woche auch auf einigen Webseiten aufgetaucht. Eine weitere interessante Information hat nun der Kühlerspezialist Aqua Computer parat, der logischerweise einen Wasserkühler für den G200 in Entwicklung hat – ganz anscheinend lautet der Codename nicht wir zuerst gedacht GT200, sondern wird auf den Namen G200 hören. Dies bestätigt nicht nur Aqua Computer selber, sondern ebenfalls ein erster DIE-Shot. Der Wasserkühler wurde explizit für die GeForce GTX 280 entwickelt und soll gleichzeitig mit der Grafikkarte in etwa einem Monat im Handel erhältlich sein.

Aqua Computer aquagraFX G200
Aqua Computer aquagraFX G200

Die Bezeichnung wird voraussichtlich „aquagraFX G200“ lauten. Der Wasserkühler besteht nach eigenen Angaben aus hochreinem Elektrolyse-Kupfer, wobei die Bauweise aber etwas massiver ausfallen soll als noch bei den Vorgänger-Produkten für ältere Grafikkarten – dies ist sicherlich mit der voraussichtlich gestiegenen Leistungsaufnahme der G200-Karten zu begründen. So wird der Kühler nun in einer Höhe von acht Millimeter anstatt sechs Millimeter produziert. Somit wird das Kühlsystem zwangsweise schwerer werden. Als Anschlüsse kommen weiterhin die G1/4-Zoll-Gewinde zum Einsatz. Bei der Entwicklung hat man primär auf einen geringen Durchflusswiderstand geachtet.

Aqua Computer aquagraFX G200
Aqua Computer aquagraFX G200

Einen Preis gibt Aqua Computer leider noch nicht in Aussicht. Ebenfalls ist unklar, ob der Wasserkühler auch auf eine langsamere GeForce GTX 260 passen wird. Da die Grafikkarte aber wohl mit einem anderen PCB ausgestattet wird, ist abzusehen, dass dafür ein andere Kühler nötig ist.