News : Wird die GeForce 9800 GT eine „Green Edition“?

, 57 Kommentare

Der Grafikchipspezialist Nvidia mischt derzeit den Mid-Range-Markt neu auf und sorgt für ein wenig Unruhe im Mittelklasse-Segment. So bringt man unter anderem eine GeForce 9600 GT Green Edition heraus, die zwar etwas langsamer als die original GeForce 9600 GT ist, dafür aber deutlich stromsparender arbeiten soll.

Wie die Kollegen von VR-Zone berichten, hat Nvidia mit der immer noch erfolgreichen GeForce 9800 GT nun wohl ähnliches vor. So soll es ab Mitte März eine „GeForce 9800 GT Green Edition“ geben, die dieselben Vor- und Nachteile der GeForce-9600-GT-Version haben wird. So soll die GPU sowie die Anzahl der Ausführungseinheiten identisch bleiben, die Taktraten inklusive der Spannungen hat man aber reduziert.

So soll die TMU-Domäne auf der GeForce 9800 GT Green Edition mit 550 MHz anstatt 600 MHz angesteuert werden, während die Shadereinheiten einen Rückgang um 125 MHz auf 1.375 MHz hinnehmen müssen. Der Speichertakt ist noch unbekannt. Bei der GeForce 9600 GT Green Edition hat man diesen gleich belassen, was man sich auf für die GeForce-9800-GT-Version vorstellen könnte. In wie weit man die Spannungen reduziert, lassen die bisherigen Informationen offen.