News : Googles Nexus One erfährt erstes Update

, 25 Kommentare

Mit Googles Nexus One wird seit gestern neben dem iPhone, welches einige kleine Softwarekorrekturen über sein neustes OS 3.1.3 bekommt, ein weiteres Smartphone einem Update unterzogen. Darin enthalten ist unter anderem auch die Aktivierung der Multi-Touch-Funktion im Internetbrowser, der Fotogalerie und in Google-Maps.

Das erste hauseigene Handy des „Suchmaschinengiganten“ Google ist noch nicht ganz einen Monat alt, da erfährt es bereits sein erstes Software-Update. Neben der Einführung der Multi-Touch-Funktion wurden jedoch auch einige Probleme, die noch in der Software stecken und unter anderem die UMTS-Verbindung betreffen, behoben. Außerdem erfährt Google-Maps ein Update auf die Version 3.4, welches die Synchronisation mit maps.google.com ermöglicht, Suchvorschläge von Orten, die man bereits im Vorfeld gesucht hat unterbreitet und die Navigation um einen Nacht-Modus erweitert. Außerdem ist seit dem Software-Update auch das Programm „Goggles“ mit an Bord, welches die Kamera samt Autofokus zum Scannen von Barcodes nutzt, um Produkte online zu suchen. Alle Benutzer des Nexus One werden, nach Angaben von Google, bis spätestens Freitag dieser Woche per Nachricht über die Aktualisierung informiert.