Cooler Master ATCS 840 im Test : In Anlehnung an glorreiche Zeiten

, 54 Kommentare
Cooler Master ATCS 840 im Test: In Anlehnung an glorreiche Zeiten

Schon zu Zeiten, als Beige noch die Standardfarbe von PC-Gehäusen war, hatte Cooler Master mit der ATCS-Serie technisch etwas fortgeschritteneres Material am Markt, welches sich – ohne die heutige Vielfalt an Alternativen – einiger Beliebtheit erfreute. Die zuständigen Mitarbeiter von Cooler Master gründeten später SilverStone Technology, eine Firma, die seitdem vor allem für teure und gut verarbeitete Aluminiumgehäuse aus dem Tower- als auch HTPC-Segment bekannt ist.

Mit dem ATCS 840 hat Cooler Master die eigene Sparte für diesen eher speziellen Markt bereits vor einiger Zeit wiederbelebt und bietet einen hochwertigen Full-Aluminium-Tower an, der neben seinem großen Platzangebot und guter Belüftung vor allem durch die Verwendung hochwertige Werkstoffe überzeugen soll. Auch wenn das ATCS 840 schon eine Weile auf dem Markt ist, ist es uns heute als eines der High-End-Gehäuse von einem auf ComputerBase in der Community oft empfohlenen Hersteller trotzdem noch ein Review wert.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang und Daten

54 Kommentare
Themen:
  • Arne Müller E-Mail
    … hat von Oktober 2004 bis Februar 2012 Artikel für ComputerBase verfasst.