Mass Effect 2 im Test : Der große Paukenschlag bleibt aus

, 112 Kommentare
Mass Effect 2 im Test: Der große Paukenschlag bleibt aus

Vor gut anderthalb Jahren feierte die Spieleschmiede BioWare mit „Mass Effect“ einen echten Überraschungserfolg. Zwar durfte man das für Publisher Electronic Arts entwickelnde Studio auch im Vorhinein aufgrund eines beeindruckenden Portfolios nicht unterschätzen – dennoch sorgten die ersten Abenteuer von Commander Shepard für derartig viel Spieltiefe, dass der als Trilogie ausgelegten Marke eine glorreiche Zukunft vorausgesagt werden konnte.

Dieser Tage ist es soweit, eine Neubewertung eben dieser vorzunehmen. Mit „Mass Effect 2“ (ME 2) wurde unlängst die Fortsetzung veröffentlicht, in der es in einer Mischung aus Third-Person-Shooter und Rollenspiel abermals gilt, die Galaxie zu retten. Im Folgenden soll geklärt werden, ob auch dieses Mal eine spannende Atmosphäre aufkommt und ob die großen Fußstapfen des Vorgängers somit gebührend gefüllt werden können.

Auf der nächsten Seite: Inhaltliches