Google Chrome mit integriertem Übersetzer

Parwez Farsan 23 Kommentare

Die aktuelle Version von Googles Chrome-Browser ist nicht nur in puncto Privatsphäre ein Fortschritt. Zu den weiteren Neuerungen der Version 4.1 zählt unter anderem auch die Integration von Googles Übersetzungs-Tools, wodurch sich Webseiten – mehr oder weniger gut – mit einem Klick übersetzen lassen.

Wenn man eine Webseite besucht, deren Sprache von der im Browser eingestellten Standardsprache abweicht, erscheint oben im Fenster eine Infoleiste, die fragt ob man die Seite übersetzt haben möchte. Ist dies der Fall, wird die Seite mit nur einem Klick übersetzt, auf Wunsch auch in eine andere der derzeit über 50 möglichen Sprachen. Möchte man eine bestimmte Seite oder Sprache nie übersetzt bekommen, lässt auch dies sich einfach über die Optionen in der Info-Leiste festlegen. Die Sprache einer Seite bestimmt der Browser mit der Compact Language Detection Library (CLD), ohne dass dabei Daten an Google gesendet werden. Dies geschieht erst dann, wenn man sich die Seite übersetzen lässt – im Falle von HTTPS-Seiten über eine sichere Verbindung. Eine wirklich akkurate Übersetzung sollte man auch weiterhin nicht erwarten, zum groben Verständnis ausländischer Seiten reicht es in der Regel aber allemal.

Übersetzungs-Funktion von Google Chrome 4.1
Übersetzungs-Funktion von Google Chrome 4.1
Übersetzungs-Funktion von Google Chrome 4.1
Übersetzungs-Funktion von Google Chrome 4.1
Übersetzungs-Funktion von Google Chrome 4.1

Downloads

  • Google Chrome Download

    3,6 Sterne

    Sehr schneller Browser mit vielen verfügbaren Erweiterungen. Tolle Entwickler-Tools.

    • Version 58.0.3029 Deutsch