News : AMD-Notebook inklusive DirectX-11-Grafik bei Aldi

, 66 Kommentare

Ab Montag, dem 2. August 2010, wird Aldi erneut ein Notebook in die Regale packen, das in diesem Fall komplett auf AMD-Hardware aufbaut. Im Medion Akoya P6512 steckt nicht nur ein neuer mobiler Zwei-Kern-Prozessor, sondern auch eine zusätzliche diskrete DirectX-11-Grafikkarte. Das alles für einen Preis von 599 Euro.

Mit dem Athlon II P320 hat sich Medion einen der neuen „Champlain“-Prozessoren mit zwei Kernen, 2,1 GHz Takt, 1 MByte L2-Cache und einer TDP von 25 Watt aus AMDs aktualisiertem Notebook-Portfolio herausgesucht. Diesen setzt man auf ein Mainboard mit einer bereits in den Chipsatz integrierten Grafik. Auch wenn diese Grafikleistung für ein Notebook in den meisten Fällen bereits mehr als ausreichend wäre, verbaut man zusätzlich noch eine ATi Mobility Radeon HD 5470 mit 512 MByte Speicher, die natürlich DirectX 11 beherrscht. Mittels Tastendruck kann der Kunde zwischen diskreter und integrierter Grafik umschalten und sich so für längere Akkulaufzeit oder höhere Leistung entscheiden.

Medion Akoya P6512
Medion Akoya P6512

Auch in den weiteren Punkten stimmt die Ausstattung. Das entspiegelte 15,6-Zoll-Display mit LED-Beleuchtung stellt 1.366 × 768 Pixel dar, dem Prozessor stehen 4 GByte DDR3-Arbeitsspeicher zur Seite. Die Festplatte fasst inklusive vorinstallierten Windows 7 320 GByte, ein optisches Laufwerk ist natürlich ebenfalls mit von der Partie. Zur typischen Ausstattung gehören VGA-, HDMI-, USB-, eSATA-, LAN- und Sound-Anschlüsse sowie eine Webcam und ein Kartenleser. WLAN gemäß Draft-n-Standard ebenfalls mit von der Partie, Bluetooth allerdings nicht. Ein sechs-Zellen-Akku mit unbekannter Laufzeit treibt das 383 × 249 × 32-37 mm große und 2,4 Kilogramm schwere Notebook an.

Alle weiteren Details zum Medion Akoya P6512 gibt es bei Aldi oder Medion.