News : RAID 10 mit vier 480-GB-SSDs im Notebook

, 63 Kommentare

Eurocom ist bereits seit einiger Zeit dafür bekannt, immer die aktuellste und auch hochwertigste Technik in das eigene aktuelle Notebook-Portfolio zu integrieren. Neuerdings gehören dazu auch vier 480 GByte große SandForce-SSDs, die zu einem RAID 10 gebündelt in einem Notebook verbaut werden können.

Der Preis für die dann vier verbauten SSDs vom Typ OCZ Vertex 2 mit jeweils 480 GByte sucht wohl auch seinesgleichen: Während für die erste SSD als Upgrade „nur“ 1.269 Euro fällig sind und die zweite für 1.307 Euro zu haben ist, kosten Nummer drei und vier jeweils 1.376 Euro. Kombiniert mit der Zusammenstellung zu einem RAID-10-Verbund, der nochmals 52 Euro kostet, ergeben sich Gesamtkosten von 5.380 Euro. Und nein, damit sind nicht ein, zwei oder zwölf komplette Notebooks gemeint, sondern lediglich die vier SSDs im Rahmen einer Konfigurationsmöglichkeit. Lottomillionäre – oder anderweitig zu Geld gekommene Menschen mit dem Drang zu aktueller Technik im PC-Bereich – sind im Onlineshop von Eurocom also gern gesehen.

SSDs im Notebook
SSDs im Notebook