News : Navigationshandy für vier Satellitensysteme

, 21 Kommentare

Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE hat zusammen mit der staatlichen russischen Finanzierungsgesellschaft JSFC SISTEMA und deren Forschungs- und Entwicklungs-Bereich Intellect Telecom das weltweit erste Navigations- und Kommunikationsgerät vorgestellt, welches die vier großen Satellitennavigationssysteme unterstützt.

Neben dem US-amerikanischen GPS-System und dem russischen GLONASS-Satellitensystem, die bereits in Betrieb sind, sind dies das europäische Galileo-System und das chinesische Beidou-Satellitensystem, die sich noch im Aufbau befinden. Durch die Fähigkeit zum Verarbeiten der vier Satellitensysteme soll das Multimode-Navigationsgerät grenzüberschreitend einen hochzuverlässigen und und effizienten Positionierungsservice bieten. Zudem ermöglicht es Telefongespräche im GSM- und CDMA-Netz. Neben dem Navigationsgerät wurden auch Geräte für den Einbau in Fahrzeuge, Navigationsgeräte und Handheld-Geräte für GSM und CDMA beim Russian Day auf der EXPO 2010 in Shanghai erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Multimode-Navigationshandy von ZTE
Multimode-Navigationshandy von ZTE

Die von ZTE und Intellect Telecom entwickelten Endgeräte sind derzeit mit den GPS- und GLONASS-Satellitensystemen einsetzbar und sollen zum Zeitpunkt der Markteinführung auch mit den Beidou- und Galileo-Systemen arbeiten. Die Geräte sind für den Einsatz in den Bereichen Navigation, Positionierung, Notfallkommunikation und Einsatzplanung vorgesehen.